• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Lebensdauer eines Gasgrills

Bulldog1976

Militanter Veganer
Moin Moin
habe mir vor kurzem einige Gasgrills von zb.Napoleon und Broil King angesehen.
Ich finde das ganze Thema Gasgrill hochinteressant,hätte dazu auch gleich Mal ne Frage.
Kann man bei normaler Pflege ca.sagen wie lange ein Gasgrill der zb.obengenannten Marken hält.Das sie durch Gebrauch und Witterung irgendwann anfangen zu rosten bleibt wahrscheinlich nicht aus,aber wann ca.ist so ein Grill "durch"
Hauptsächlich ist die Frage auf den Hauptkorpus gerichtet
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Moin Moin
habe mir vor kurzem einige Gasgrills von zb.Napoleon und Broil King angesehen.
Ich finde das ganze Thema Gasgrill hochinteressant,hätte dazu auch gleich Mal ne Frage.
Kann man bei normaler Pflege ca.sagen wie lange ein Gasgrill der zb.obengenannten Marken hält.Das sie durch Gebrauch und Witterung irgendwann anfangen zu rosten bleibt wahrscheinlich nicht aus,aber wann ca.ist so ein Grill "durch"
Hauptsächlich ist die Frage auf den Hauptkorpus gerichtet
Nein, kann man nicht. Sollte einleuchten, denn es kommt sehr auf die äusseren Umstände an.
Allerdings wird der Korpus (Bei Napoleon z.B. bei einigen aus Aluguss-das wird dich überleben) bei den von dir genannten Grills aller Wahrscheinlichkeit nach das Letzte sein, was den Geist aufgibt.
 

grillmac

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Wie Jeverschluck geschrieben hat ist das nicht so einfach zu beantworten.

Ein Beispiel: Habe gerade nach 8 Jahren meinen Weber Q320 verkauft. Der besteht aus Aluguss, Kunststoff und Edelstahl. Nachdem ich ihn gereinigt hatte war alles tip-top. Einzig die Gussroste wird man vermutlich irgendwann erneuern müssen. Der Rest wird noch sehr lange halten.
 

spaddel

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hierfür hilft für eine erste Einschätzung ein Blick in die Garantielaufzeiten. Je nach Hersteller und Grill sind bei einigen Baugruppen bis zu 10 Jahre drin. Diese Garantielaufzeiten gibt es ja nicht ohne Grund.
Brenner und Flammenbrücken sind meist schon nach wenigen Jahren durch, aber auch recht einfach und halbwegs günstig zu ersetzen.
Roste können (sowohl aus Guss als auch Edelstahl) locker viele Jahrzehnte überdauern.

Bei der Grillwanne und dem Korpus kommt es dann aufs Material an. Aluminium überlebt dich bei sachgerechter Pflege definitiv, Edelstahl wird ebenfalls 10 Jahre + X durchhalten, wenn vernünftige Materialqualität und gelegentliche Pflege erfolgt ist. Und das ist auch gleich der Knackpunkt, denn eine Haube oder (noch schlimmer) eine Grillwanne kann man nicht mal eben tauschen bzw. es wird mega aufwendig (=teuer).
 
OP
OP
B

Bulldog1976

Militanter Veganer
Danke für die Antworten,also wenn ich es richtig verstanden habe,ist man mit Aluguss auf der sicheren Seite ,beim Korpus ect.
Als ich mir die Grills angesehen habe, sahen sie für mich als Grobmotoriker sehr dünn aus vom Material
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten,also wenn ich es richtig verstanden habe,ist man mit Aluguss auf der sicheren Seite ,beim Korpus ect.
Als ich mir die Grills angesehen habe, sahen sie für mich als Grobmotoriker sehr dünn aus vom Material
Napoleon vergibt bis zu „Lebenslang“. Das bezieht sich auf den Korpus aus Aluguss
 

spaddel

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten,also wenn ich es richtig verstanden habe,ist man mit Aluguss auf der sicheren Seite ,beim Korpus ect.
Als ich mir die Grills angesehen habe, sahen sie für mich als Grobmotoriker sehr dünn aus vom Material
Wie dick sollen die Bleche denn sein!? Ein guter Grill wiegt jetzt schon fast 100kg....

Ich würde Alu immer knapp vor Edelstahl bevorzugen, gleichwohl sind die meisten hochwertigen Grills aus Edelstahl gefertigt. Einige User hier hatten 2013 und 2014 Horrer-Erfahrungen mit ihren LEX 485 Grills, aber die Zeiten sind m. E. auch vorbei. 2-3x im Jahr putzen und du solltest auf absehbare Zeit keine Probleme bekommen....
 

DerJo85

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten,also wenn ich es richtig verstanden habe,ist man mit Aluguss auf der sicheren Seite ,beim Korpus ect.
Als ich mir die Grills angesehen habe, sahen sie für mich als Grobmotoriker sehr dünn aus vom Material

Aus der Materialstärke auf die Haltbarkeit und teilweise Festigkeit zu schließen ist schlicht unmöglich. Metall legieren ist wie Kuchen backen und dann mit Schokolade überziehen - da kann alles drin und drunter sein. Dementsprechend gibt es 1mm-Bleche, die in 200 Jahren unverändert wie heute aussehen und es gibt welche, die in einem Jahr weggerostet sind. Frisch poliert sehen die erstmal gleich aus.
 

Keppsele

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ne - je dicker das MAterial ist, desto mehr muss durchrosten. KAnn was bringen, muss aber nicht. Im Sturm hilft es vielleicht ;-).

Wie von @DerJo85 schon geschrieben hängt das vom Material ab. Rostfreier Stahl (ist nicht mit Edelstahl gleichzusetzen!!) sollte schon sein.

Bei meinem Outdoorchef bestand der Unterbau am Ende noch aus durch dicken Lack fixierten Rost (schön biegbar) und die dicken Gussbrenner waren zur Hälfte weg - nach 2,5 Jahren.

Grüßle
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Deine Frage ist in etwa so als ob du fragst wie lange ein Auto hält.
Der eine rockt es binnen ein paar Jahren zusammen und kümmert sich nicht darum, der Nachbar hat das gleiche Auto, es ist inzwischen 15 Jahre alt, wurde gut gepflegt, steht in der Garage und sieht fast aus wie neu.

Es kommt alles darauf an was du mit dem Grill machst, wie du damit umgehst, wie dein Standort aussieht und auch Fehler in der Handhabung lassen Geräte altern/leiden. Weiter hängt es auch davon ab was für ein Gerät du hast. Ist es eine dünnwandige, schlecht verarbeitete, unzureichend beschichtete/lackierte Schwarzblechdose aus dem Baumarkt oder hast du ein Gerät das beispielsweise komplett aus massivem Edelstahl gefertigt ist. Letzteres hält natürlich ewig.

Ich habe beispielsweise unter anderem einen Weber Spirit der inzwischen geschätzt 15 Jahre auf dem Buckel hat, kaum Rost und läuft bisher 1a.
Es war nie eine Abdeckhaube drauf, er steht jedoch vor direktem Regen weitestgehend geschützt. Wenn der Regen quer kommt wird er nass, kann aber an seinem Standort schnell und gut ablüften. In der Familie gab es den gleichen Grill nochmal, er war nach ein paar Jahren total verrostet und hatte die besten Zeiten hinter sich --> ungünstiger Standort, zu viel geputzt, Abdeckhaube immer drüber etc.
 

TexasTrooper

Weber-Reanimateur
15+ Jahre im GSV
Kann mich Marcoy nur anschliessen. Kommt viel darauf an wie und wo der Grill benutzt wird. Brenner, Roste, Flavorizer Bars und Zuender sind Verschleissteile und muessen irgendwann ausgetauscht werden. Fuer mich ist es wichtig dass Rest des Grills wie Grillwanne, Rahmen, Deckel und Unterschrank haelt.
Zu Edelstahl muss man noch sagen, dass heutzutage fast kaum noch rostfreier Edelstahl verwendet wird. Meisst sind es minderwertigere Legierungen mit hohem Eisenanteil die nach ein paar Jahren auch mehr oder weniger rosten koennen. Und bei den meissten Grills wird der Edelstahl nur noch im Bereich der Grillwanne und des Deckels verwendet. Die Unterschraenke sind oft nur aus lackiertem Blech. Und gerade da hatte Weber seit 2007 viele Probleme mit Rost. Der beste Grill nuetzt nichts wenn Grillwanne und Brenner noch top sind, aber der Schrank unten drunter weggefault ist.
Ich habe auch einen alten Weber Platinum der gut 14 Jahre alt ist. Den habe ich auch diversen alten Weber Grills zusammen gebaut. Und dann habe ich noch einen ca. 20 Jahre alten Genesis 1000 denn ich noch zusammenbauen muss. Auch der hat aber keinen Rost am Rahmen. Da kommen neue Brenner, Flavorizer Bars und Roste rein, und dann ist der wieder wie neu.
 

Harro51

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Brenner, Roste, Flavorizer Bars und Zuender sind Verschleissteile und muessen irgendwann ausgetauscht werden.

Dem muss ich wiedersprechen, müssen sie nicht, es kommt auf den Materialmix und die Materialien des kompletten Grills an,
Grill-Gehäuse, Brenner und die Roste (Edelstahl) sollten schonmal minimum 10 Jahre halten, die Flavorizer haben etheblich mehr Hitze auszuhalten
und bekommen immer eine ungesunden Fettmix direkt ab, die nur die Hälfte im ungünstigsten Fall.
Wenn ein "ungesunder" Materialmix im gesamten Grill vorhanden ist wirds schon eng, Gussroste nebst billigen Blechschrauben und dann noch
schlechte Edelstahlbrenner oder gar Gussbrenner in der Nähe sind für die Lebensdauer eines Grills das denkbar schlechteste.
Bestes Beispiel ODC Australian Line bei bester Pflege innert 4 Jahren Totalschaden, Broilking hat auch so seine Probs mit den Gussrosten,
ersetzt durch Edelstahlroste stoppten den Rostfrass fast sofort.
Wenns so von der Garantie aussieht (ohne Einschränkungen) dürfte es gut aussehen für die Lebensdauer:D
  • Grillkorpus aus Aluminiumguss: 25 Jahre
  • Grillhaube aus Edelstahl: 10 Jahre
  • Grillhaube emailliert: 10 Jahre
  • Hauptbrenner aus Edelstahlguss: 10 Jahre
  • Grillroste aus Edelstahl: 10 Jahre
  • Flammbleche / Aromaschienen: 5 Jahre
  • Alle anderen Teile: 2 Jahre
 

DerJo85

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
  • Grillkorpus aus Aluminiumguss: 25 Jahre
  • Grillhaube aus Edelstahl: 10 Jahre
  • Grillhaube emailliert: 10 Jahre
  • Hauptbrenner aus Edelstahlguss: 10 Jahre
  • Grillroste aus Edelstahl: 10 Jahre
  • Flammbleche / Aromaschienen: 5 Jahre
  • Alle anderen Teile: 2 Jahre

Geht noch übler :muhahaha:

  • Grillkorpus aus Aluminiumguss: Lebensdauer
  • Grillhaube aus Edelstahl: Lebensdauer
  • Grillhaube emailliert: Lebensdauer
  • Hauptbrenner aus Edelstahlguss: 10 Jahre + ab dann nur vom 50% Listenpreis
  • Grillroste aus Edelstahl: Lebensdauer
  • Flammbleche / Aromaschienen: 5 Jahre + ab dann nur 50% vom Listenpreis
  • Alle anderen Teile: 2 Jahre

(Quelle: Napoleon, Garantiebedingungen für Prestige Pro-Reihe)

Nachdem ich auf dem Balkon einen Pro500 habe und vorhin nochmal geschaut habe kann ich es bestätigen - die Bleche sind teils wirklich nicht sehr dick, aber das macht exakt nichts. Was nützen mir 5 mm Material die in 10 Jahren durchrosten, wenn aus mechanischer Sicht auch 2 mm reichen und für die ein Stahl genommen wird, der einfach überhaupt nicht rostet?
 

gr1nd

Grillkönig
"Alle anderen Teile" bezieht wohl bei den meisten Napoleons das Gestell mit ein, welches nur aus lackiertem Blech besteht. Das ist halt genau das, was am ehesten im Freien zu rosten anfängt. Daher u.a. hab ich mich für Weber entschieden, die darauf bei den neuen Modellen auch 10 Jahre geben.
 
Oben Unten