• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Literatur Thema Fleisch

eldiablo2002

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

wahrscheinlich ist meine Frage schon mal gestellt worden. Ich suche ein vernünftiges Buch über Fleisch (war klar). Es geht mir nicht um Rezepte sondern um Erklärungen zu einzelnen Fleischsorten bzw. Unterschiede z.B. Filet, Rumpsteak etc.; Worauf muss ich achten, wie erkenne ich gutes Fleisch etc.
Ich wollte mir eigentlich "Steak pur" oder "Webers steak" bestellen jedoch wird das Thema Fleischkunde auf zwei Seiten abgehandelt?! Und bei den Kritiken im Versandhaus kam es nicht so gut weg...
Könnt ihr mir ein vernünftiges Handbuch empfehlen, oder bin ich mit dem genannten Buch als Anfänger gut versorgt?

Danke!
Gruß eldiablo2002
 
OP
OP
E

eldiablo2002

Militanter Veganer
Super, danke dir.

Da hört sich doch gut an. Zu anfang schreckt der Preis ein wenig ab. Aber der nächste Geburtstag ist ja schon bald;)

Gruß eldiablo2002
 
G

Gast-693UG8

Guest
Das hier ist auch ok: Buch

http://amazon.de/Gutes-Fleisch-Thomas-Ruhl/dp/3771645115
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

GerdRon

Militanter Veganer
Hier das Buch "Meat Basics" habe ich schonmal verschenkt und kam gut an!

http://amazon.de/Meat-Basics-braucht-Fleisch-schmeckt/dp/3833810645
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Salex

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Viel zu selten fragen wir uns, was wir eigentlich gerade essen. Dabei ist Essen nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern eine politische und ethische Entscheidung. Was hat das Schnitzel auf unserem Teller mit dem Regenwald im Amazonas zu tun? Und wie hängt es mit ländlicher Armut und Hunger in Kamerun zusammen? Wie werden die Tiere, die wir essen, gehalten und welche Auswirkungen hat die Massentierhaltung auf unser Klima?

All diese Fragen lassen sich nicht allein durch einen Blick auf die Verpackung von Wurst und Fleisch im Supermarkt beantworten. Gerade darum ist es der Heinrich-Böll-Stiftung und dem BUND ein Anliegen, über die vielfältigen Dimensionen der Fleischproduktion dessen Konsum zu informieren und Alternativen aufzuzeigen.

In der traditionellen bäuerlichen Tierhaltung muss das eigene Land ausreichend Futter für die Tiere geben. Mist und Gülle wiederum werden auf die hofeigenen Felder ausgebracht und sind gut für die Bodenqualität. Nur so können lokale Nährstoffkreisläufe entstehen, die eine zukunftsgerichtete und gerechte Landwirtschaft ausmachen und auch den Tierrechten Rechnung tragen.

Mit unserem Atlas möchten wir Sie einladen zu einer Reise um die Welt und Einblicke in globale Zusammenhänge geben, die mit unserem Fleischkonsum verbunden sind. Denn nur informierte und kritische Konsumentinnen und Konsumenten können richtige Entscheidungen treffen.

Kostenloser Fleischatlas zum Download:
Fleischatlas - Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel - Ökologie & Gesellschaft - Heinrich-Böll-Stiftung

Gruß
 
Oben Unten