• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mastertouch wackelt

Bohnemann

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,
mein Mastertouch steht auf sehr wackeligen Beinen. Dieses Stecksystem, mit dem die Beine mit der unteren Kugelhälfte verbunden werden ist, gelinde gesagt, abenteuerlich. Für den Preis eine, wie ich finde, besch...(...eidene) Lösung.
Hat irgendjemand eine Idee wie man den Stand stabilisieren kann?
Meine Vorstellung ist die Buchsen an der unteren Kugel mit der Trennscheibe zu schlitzen, die Schnitte mit Ofenlack zu versiegeln und die 3 Beine mit Edelstahlschlauchschellen zu klemmen. Leider erlischt dann die Garantie.

Grüße, Ingo
 

Schönwetter-Angler

Der Salami-Papst
5+ Jahre im GSV
Alternativ den MasterTouch entsorgen :-D und nen Rösle Kugelgrill F60 air kaufen. Da wackelt nix und alles, was in den 57-er Weber passt, passt auch in den Rösle, nur umgekehrt nicht.
 

jennyxxx

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Also so eine Schellenlösung fände ich auch hässlich.
Glaube irgendwo gesehen zu haben, dass jemand dünne Metallplättchen mit dort eingeklemmt hat, damit die Beine fester sind.

Wenn du allerdings am Grill doch Hand anlegen willst überlege doch einmal ob du nicht von innen in die Halter ein Loch bohrst und ein Gewinde einschneidest, dann eine kleine Schraube eindrehen bis das Bein fest ist.
 
OP
OP
Bohnemann

Bohnemann

Veganer
5+ Jahre im GSV
aber Gewinde in 1(?)mm Blech ist auch nicht so der Brüller.
Sicherlich sehen Schlauchschellen nicht schön aus, aber mir fällt nix anderes ein.
Werde vorher mal die Idee mit den Metallplättchen probieren bevor ich Hand an der Hardware anlege.
 

ElBertho

Recycling-König
5+ Jahre im GSV
IMG_2507.JPG
Hallo @Bohnemann, mach das mit den Metallplättchen so wie ich, 8-9 mm Streifen aus Kupferblech in 0,8-0,9 mm schneiden und zwischen Bein und Hülse stecken und das Bein vorsichtig in die Hülse schieben, ich glaub ich hab da en Bild von gemacht. Ich pack sie Dir mal dazu. Der Grill steht wie ne 1. Probiers
Gruß Günni

IMG_2506.JPG
 

Anhänge

  • IMG_2506.JPG
    IMG_2506.JPG
    365,2 KB · Aufrufe: 743
  • IMG_2507.JPG
    IMG_2507.JPG
    341,9 KB · Aufrufe: 684

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Für den Preis eine, wie ich finde, besch...(...eidene) Lösung.
Die Weberkugel hat Ihre dynamische Seite. Die Kugel bewegt sich um einige cm. Na und?
Es gibt Modelle die wackeln seit 30 Jahren...10 Jahre hast Du Garantie. Danach wandert das Teil in die Tonne wenn es nicht mehr nutzbar ist.
 

Mr. T

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das war ein Grund, warum ich mir eine Summit Charcoal geleistet habe. War sicher keine vernünftige Lösung, aber da wackelt nichts mehr. :D
 
OP
OP
Bohnemann

Bohnemann

Veganer
5+ Jahre im GSV
Nun ja, eine andere Marke kaufen ist jetzt nicht die Lösung meines Problems. Der Grill ist erst 4 Monate alt.
Aber das mit den Metallstreifen probiere ich. Danke für den Tip.
Und bevor ich 2000,- für 'nen Grill ausgebe lebe ich lieber mit Wackelbeinen. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.
 

Alpenfahrer

Putenfleischesser
Bist du dir sicher, das du den Grill recht zusammen gebaut hast? Also mit den Federblechen um die Beine zu arretieren? Ich Frage deshalb, weil ich meinen MT zum Transport mal auseinander bauen wollte. Die Beine wären ohne Hammer nicht zu entfernen gewesen. Bei mir wackelt da gar nichts.
Gruß Alpenfahrer
 
OP
OP
Bohnemann

Bohnemann

Veganer
5+ Jahre im GSV
Das Problem ist, dass die Alurohre der Beine einen wesentlich geringeren Außendurchmesser haben als die Innendurchmesser der Aufnahmen an der unteren Kugelhälfte.
Für einen Hersteller im "Premiumsegment" ist das meiner Meinung nach Bullshit.
Aber was meinst du mit Federblechen? Ich habe das Ding so zusammengebaut wie es in der Anleitung steht und habe auch keine Teile über.
 

Alpenfahrer

Putenfleischesser
In die Standrohre der Füße werden so V förmige Bleche gesteckt, damit die Röhre nicht heraus rutschen können. Ich wollte bei meinen MT, wie gesagt, die Röhre zum Transport abbauen. Aber ohne Hammer hätte ich die nicht mehr raus bekommen.
Du könntest aber zur Not auch einfach ein Loch durch die Aufnahme und Standrohr bohren und mit einer Schraube sichern. Dann wackelt garantiert auch nichts mehr. Obwohl ich darin auch kein Problem sehe, solange der Grill beim grillen fest und stabil steht.
Gruß Alpenfahrer
 

ElBertho

Recycling-König
5+ Jahre im GSV
Hallo @Bohnemann, bitte lass das bohren, bevor Du da en Loch drin hast sind bestimmt pro Loch 3 Bohrer hinüber. Abgesehen davon besteht garantiert Rostgefahr. Die Rohraufnahmen sind ebenfalls emailliert, heißt daß Du vor dem Bohren ankörnern mußt, sonst läuft der Bohrer ganz woanders hin und die Emaille ist auch weg.
Nochmal, warum umständlich wenn´s einfacher geht, ich versichere Dir daß meine Lösung 100% sicher ist und da wackelt wirklich nix mehr. Bitte probier das zuerst bevor Du den Grill verhurst.
Sonntägliche Grüße ins Sauerland
Günni
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Für einen Hersteller im "Premiumsegment" ist das meiner Meinung nach Bullshi
Eine Weberkugel kostet um 250 €. Ggf. mit Edelstahl Rost.
10 Jahre hat der Grill Funktionsgarantie. Macht 25 € pro Jahr, für einen Gebrauchsgegenstand den man täglich nutzen kann. Quasi für 10 cent am Tag. Das Wort Premiumsegment und Bulls... in diesem Zusammenhang erstaunt mich.
Die Federbleche kosten 1 € oder weniger und können das Problem des wackeln lösen...
 
OP
OP
Bohnemann

Bohnemann

Veganer
5+ Jahre im GSV
Eine Weberkugel kostet um 250 €. Ggf. mit Edelstahl Rost.
10 Jahre hat der Grill Funktionsgarantie. Macht 25 € pro Jahr, für einen Gebrauchsgegenstand den man täglich nutzen kann. Quasi für 10 cent am Tag. Das Wort Premiumsegment und Bulls... in diesem Zusammenhang erstaunt mich.
Die Federbleche kosten 1 € oder weniger und können das Problem des wackeln lösen...
Deine Rechnung erstaunt mich.
Ich habe einen neuen(!) "Gebrauchsgegenstand" gekauft bei dem ich einfach auch erwarte dass der so verarbeitet ist wie es im Premium Segment bei dem Preis sein sollte. Es ist ja schließlich kein Baumarktgrill. Ich bin es so gewohnt das man bei neuen Dingen nicht erst selbst Hand anlegen muß damit sie zufriedenstellend funktionieren, darum gebe ich auch lieber etwas mehr Geld aus. Und unter zufriedenstellend funktionieren erwarte ich nicht nur ein gutes Grillergebnis (was er bislang ohne Zweifel liefert) sondern auch dass er sicher und wackelfrei steht. Wenn du dich mit solchen Dingen abfinden kannst ist das sicherlich ok, ich für meinen Teil nicht.

@waltherman, ich werde es so machen wie du es vorgeschlagen hast (hatte nur noch keine Zeit, mußte mich erst noch mit DO beschäftigen).

@all: Für mich war das Thema hier auch eigentlich beendet, nur will ich deutlich machen dass ich da vielleicht einen anderen Qualitätsanspruch ansetze. Bei Rösle geht´s doch auch. Nur ist mir der bei meinen Recherchen wohl etwas durchgegangen.
 
Oben Unten