• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Meater-Alternative?

Ruediger010

Veganer
5+ Jahre im GSV
Guten Morgen,

eigentlich bin ich mit meinem Maverick sehr zufrieden. Da ich in letzter Zeit aber auch gern gekochten Schinken Sous-Vide mache, suche ich ein gutes Thermometer, welches kabellos funktioniert. Ich finde den Meater aber viel zu teuer.
Kennt wer eine gute Alternative?
Vielen Dank
Rüdiger
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Willst du den Stick mit einvakummieren? Habe ich beim Meater schon gemacht, wird von denen aber nicht empfohlen. TheMeatStick erlaubt es, ist aber nicht wirklich günstiger. Es gibt noch China-Kopien, Grill Probe E, etwa halber Preis, lange Lieferzeit, aber auch deutlich schlechter in der Qualität, von denen würde ich erst gar keinen mit einvakuumieren, da weiß man direkt was passiert.
Außerdem solltest du bei SV bedenken woraus dein Becken besteht. Wenn das pur Belch ist, kommt das BT-Signal da nicht raus.
 
OP
OP
Ruediger010

Ruediger010

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hmmm was gibt es sonst für eine Alternative? Ich hab versucht den Maverick Fühler mit einzuvakumieren aber da war das Fleisch noch kalt und er hat schon 95 Grad KT angezeigt. Ich habe 1,3kg Schwein knapp 3 Stunden bei 75 Grad gekocht aber mir war es zu lange, ich hätte es gern etwas saftiger gehabt. Kt um die 60 bis 65 Grad rum. Aber ohne KT Messung schwer
 

Büschmopped

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Es gibt solche Pflaster für die Beutel zum durchstehen. Aber wenn ja sowiso mit Sous Vide gearbeitet wird kann man doch einfach die gewünschte KT einstellen und fluppern lassen?
 
OP
OP
Ruediger010

Ruediger010

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sous-Vide bedeutet bisher bei mir nicht, einen Sous-Vide Stick zu nutzen sondern einen Maverick Fühler ins heiße Wasser zu stecken und Fleisch im Vakuum-Beutel rein zu werfen :-D War mein erster Versuch und ich habe noch keinen Stick.
Wie würde ein Stick denn die KT erkennen?
 

marvin78

Grillkaiser
Supporter
Investiere das Geld liebe rin einen Stick. Der muss doch die KT nicht erkennen. Die erreichst du automatisch.

Du willst 54 Grad? Stelle den Stick auf 54 Grad, schaue nach, wie lang dein Stück Fleisch dann braucht, diese Temp zu erreichen und warte so lange. Dann hast du 54 Grad, wenn du länger wartest auch. Wenn das Wasser 54 Grad hat, wird dein Fleisch nicht wärmer. Dafür benötigst du keinen Meater.
 

baui4711

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Du stellst am Stick die gewünschte Temperatur ein und der Stick erwärmt das Wasser auf diese Temperatur.

Edit: Da war jemand zwei Sekunden schneller 😀
 

Tfrensch

Bundesgrillminister
Den habe ich auch und der ist super. Die App braucht man eigentlich nicht, aber ist ganz schön, wenn mal was am Setting ändern will.

Alternativ kann ich noch den hier empfehlen: Profi Cook PC-SV 1126. Der ist preiswerter, ohne APP. Aber wie gesagt, man braucht die nicht. Dafür hat der Profi Cook ein geiles Bedienkonzept.
 
OP
OP
Ruediger010

Ruediger010

Veganer
5+ Jahre im GSV
Stimmt kostet fast nur die Hälfte. Kann allerdings auch nur bis 90 Grad erwärmen während der Inkbird 99 kann. Aber braucht man das? Wichtig wäre für mich nich, Speisen wie zB Saucen warm zu halten. Kannst du sagen ob das damit auch möglich ist? Die wälzen ja beide Wasser oder Flüssigkeiten um. Auch hat der ProfiCook 800 Watt, der Inkbird 1000. Wirkt sich das irgendwie negativ aus?
 

Tfrensch

Bundesgrillminister
Ich glaube nicht, dass die 10 Grad was ausmachen. Du willst ja eigentlich nicht kochen.
Und die 200 Watt Unterschied merkt man eigentlich auch nur in der Zeit, bis die Flüssigkeit erhitzt ist. Die nachher auf Temperatur zu halten, ist Peanuts. Es ist auch eigentlich egal, ob du in 12 Minuten auf 54 Grad bist oder in 11,5 Minuten, wenn du danach eh die Temperatur über mehrere Stunden hälst.

Wenn du Saucen warmhalten willst, machst du die in einem Beutel auch ins Wasserbad, wie andere Speisen auch. Sollte problemlos gehen.
 

TanteLars

Vegetarier
Bei meinem ersten Kochschinken-Versuch stand ich vor dem gleichen Problem und habe die Fühler einfach durch die Tüte gestochen
1614351705257.png


Grds. hat das gut funktioniert. Beim zweiten Versuch habe ich das Fleisch in der Pökellake "im Wasserbad" gegarrt und mir dabei den Vacuumbeutel gesparrt
1614351828308.png

ging auch. Was mich dabei am Meisten stört ist eher der große Einkochautomat und die damit verbundene Menge Wasser, die ich für meine vergleichsweise kleine Menge Schinken erhitzen muss. Der Automat ist aber hier das Küchengerät, dass ich am Besten regeln/auf einer Temperatur halten kann. Deswegen denke ich aktuell auch über einen Sous-Vide-Stick nach und freue mich über die Tipps oben. Werde mir die auch mal anschauen.
 
OP
OP
Ruediger010

Ruediger010

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich hatte keinen Automat, ich habe den Vakuumbeutel einfach in einen Topf mit kochendem Wasser gelegt. Mein Stick müsste morgen geliefert werden.
Das war der Anschnitt meines 1. Versuches aber mir war es etwas zu trocken und ungewürzt

D57F31F1-169F-40A7-82B2-8623C668D25D.jpeg
 
Oben Unten