• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein erster Gasgrill :D

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Hallo liebes Forum,
auch ich möchte mir gegen Ende des Jahres einen Gasgrill zulegen. Mein Favorit ist bis jetzt der Santos DUO.
Jetzt hätte ich aber noch ein paar fragen.

1) Gibts (evtl sogar bessere) Alternativen in der Preisklasse
2) Man hört immer von dem Scheunentor was geschlossen werden muss. Ich hab das jetzt nur grob verstanden, dass es der hintere Spalt ist zwischen deckel und grill. Was mir jedoch noch nicht einleuchtet ist wie man da eine Teppichleiste befestigt. Könnte das bitte jmd genauer erklären (vlt speziell für den duo mit passender teppichleiste)
3) Gibts etwas, dass ich mir wirklich sofort dazu kaufen muss? (auser grillthermometer)
4) Vermutlicher Kauftermin: Ca. Weihnachten --> Irgendwelche Weihnachtlichen Rezepte, Anregungen? (Nur schon mal bisschen überlegen was man damit anstellt.

Würde mich über Antworten freuen
Patrick
 

KeulesBruder

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Zu den Santos Grills kann ich Dir nichts sagen, da gibt es im Forum definitiv andere Mitglieder, die mehr Erfahrung haben.
Ich würde mir über einen Grill, den ich nichtmal habe, keine Gedanken über Tuning-Maßnahmen machen.
1) Gibts (evtl sogar bessere) Alternativen in der Preisklasse
Zu den Santos Grills kann ich Dir nichts sagen, da gibt es im Forum definitiv andere Mitglieder, die mehr Erfahrung haben. Wenn Du allerdings noch ein bisschen was drauf legst, gäbe es für Dich zwei Alternativen.
  • Weber Genesis E330
  • Napoleon LE3 (falls Du Wert auf den IR-Brenner legst)
  • Napoleon LE1 (falls Du auf Backburner und IR verzichten kannst)
2) Man hört immer von dem Scheunentor was geschlossen werden muss. Ich hab das jetzt nur grob verstanden, dass es der hintere Spalt ist zwischen deckel und grill. Was mir jedoch noch nicht einleuchtet ist wie man da eine Teppichleiste befestigt. Könnte das bitte jmd genauer erklären (vlt speziell für den duo mit passender teppichleiste)
Ich würde mir über einen Grill, den ich nichtmal habe, keine Gedanken zu Tuning-Maßnahmen machen.
3) Gibts etwas, dass ich mir wirklich sofort dazu kaufen muss? (auser grillthermometer)
Es schadet mit Sicherheit nicht, in eine gute Grillzange, ein paar Grillhandschuhe und ein Thermometer zu investieren.
4) Vermutlicher Kauftermin: Ca. Weihnachten --> Irgendwelche Weihnachtlichen Rezepte, Anregungen? (Nur schon mal bisschen überlegen was man damit anstellt.
Wenn Du es Dir zutraust, mit einem neuen Grill direkt die Familie zu verköstigen und das noch an hohen Feiertagen, wäre zum Beispiel eine Ente vom Drehspieß eine Aktion.
 

enno

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hallo @PatrickBach00 , auch ich bin seit diesem Jahr Gasgriller und habe ganz bescheiden angefangen. Erst mal nur Würstchen zum "Warmwerden" und nachher mal Ribs, dann auch schon Gemüse und Brot und und und ... das ist jetzt ein Prozess, der seit zwei Monaten anhält. Ich würde mir gerade an Weihnachten keinen zusätzlichen Stress ins Haus holen und der Familie ein Menu zaubern zu wollen, auf einem Gerät, dass du noch überhaupt nicht kennst. Einen Schritt nach dem Anderen, das ist das Ziel.
Ansonsten ist gegen deine Wahl nichts auszusetzen. Santos sind tolle Grills. Bis Weihnachten ist ja noch was Zeit, informiere dich hier gescheit und ich bin sicher du wirst die richtige Entscheidung treffen. Frohes Fest:santamad:
 
OP
OP
PatrickBach00

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Danke schon mal für die Antworten. Ansich hast du Recht mit dem Gedanken machen, aber das Scheunentor soll doch bei fast allen Grills der Fall sein (oder hab ich mich da verlesen)
Was die Vorschläge betrifft. Der Weber fällt flach, hatte früher immer den spirit s320 im auge, jedoch als ich gemerkt hab wie schweineteuer der ist für das was er bietet war weber für mich keine option mehr. Die napoleons würde mir schon sehr gefallen, der lex485 oder wieauchimmer der heist kostet aber halt auch schon wieder 1500 und hätte nur eine garkammer (ob man das braucht sei dahingestellt). Zusätzlich bin ich noch jmd der immer von allem das beste haben muss :/, daher hätte ich mir erst mal einen günstigen geholt und dann mit genug erfahrung und gesammeltem geld was in richtung prestige pro etc angeschafft. Was die sache mit dem weihnachtsmenü betrifft habt ihr wohl recht...werd vermutlich erstmal nur par roastbeefs bzw nackensteaks vergrillen sobald ich einen habe. Apropo Grillthermometer...was würdet ihr kaufen? das maverick kauft ja jeder, ist ja ansich nicht schlecht nur die bedienung soll ja eine katastrophe sein, wie seht ihr das. Hatte mir auch schon mal das igrill2 angeschaut jedoch landen wir da in der wunschkonfiguration schnell bei 125 bis 150 €...(mit garraumtemparaturfühler und evtl drittem fleischsensor). Weis noch wer preiswerte und gute alternativen (mit garraumtemparatur, da ich irgendwann ja auch mal mehr als nackensteaks grillen möchte und das deckelthermometer ja mehr oder weniger nicht funktioniert...).

EDIT: Mir fällt grad noch was ein...webers grillbibel...braucht man ein grillbuch?
 

örni

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn du einmal raus hast wie die Alarm Temperaturenam Maverick eingestellt werden ist das ab dann easy.
Für schnelle, genaue Temp-infos ist evtl noch ein Einstich Thermometer ratsam.
Z.B.
http://m.ebay.de/itm/380677072043?_mwBanner=1

Die Grillbibel ist gut. Andere Bücher (Heels) aber auch.
Ausserdem kannst du wohl fast alles auch hier im Forum finden was da drin steht.

Hast du dir die Broil Kings mal angeschaut?
 
OP
OP
PatrickBach00

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Broil Kings sind auch wieder Marken grills wobei mir die Broilkings sowohl vom Design als auch von der Ausstattung nicht so zusagen (zumindest im unteren Preissegment). Was das Einstichthermometer betrifft, erstmal ein normales dann kann man sichs überlegen. Was mir noch Sorgen macht, sind die emaillierten Gussroste...vorallem das wort emailliert...halten die auch was aus oder platzt die emaille schon gleich ab?
 

Gianapapa

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Nimm den Santos duo, damit machst du nichts falsch. PUNKT. Nicht immer diejenigen haben recht, die am lautesten Napoleon, Weber und sonst was brüllen.
Ich habe seit knapp 2 Jahren den baugleichen (zum Santos duo) Coobinox Grill, und habe jetzt grad so sie ersten leichten Rostspuren an einigen Schrauben, wo es mich aber weder juckt, noch ein wirkliches Problem darstellt. Geschützt steht der Grill bei mir nie, er wird viel und oft, bis sehr oft genutzt, und sieht nach jeder Putzorgie auch heut noch immer wieder aus, wie neu.

Ich bereue den Kauf jedenfalls nicht

Grüßle Ronny
 
OP
OP
PatrickBach00

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Wie siehts temparaturmäsig aus? Kann man 80/120 grad halten und was hast mit dem scheunentor gemacht?

Danke schonmal für die antwort, der duo wirds vermutlich auch werden, da jeder markengrill, der größenmäßig ok ist schon 1500-2000€ kostet. Sobald der santos duo dann hinüber ist kommt was besseres ins haus (träume ja von dem 825 er napoleon, auch wenns niemand braucht ;D)
 

Ronald123

Militanter Veganer
Ich wollte mir den Santos Eden 511 kaufen, bis ich voller Schrecken festgestellt habe, dass man in diesem Grill keine Gasflasche stellen darf. Das ist definitiv ein Punkt, den es zu beachten gilt!

In dem 511 Santos darf lediglich eine Flasche zur Aufbewahrung hineingestellt werden. Während des Grillens muss die Flasche neben dem Grill stehen.
 
OP
OP
PatrickBach00

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Das ist meineswissens aber nur so um diverse richtlinien der eu zu erfüllen. Wenn die flasche da während des betriebs drin steht passiert auch nichts. Ist nur zur sicherheit, dass der hersteller bei unfällen keine probleme bekommt
 

Ronald123

Militanter Veganer
Richtlinie hin oder her: ich habe den Grill deswegen abgestellt. Man kann eine Flasche AUF EIGENES RISIKO hineinstellen. Der Hersteller sagt halt, dass es verboten ist.

Passiert was, während du vor dem Grill stehst, ist das dein Problem..

Tut mir leid, aber bei einem grill in dieser Preisklasse erwarte ich, das ich eine Flasche reinstellen darf. Für mich ist das ein k.o. Kriterium.
 
OP
OP
PatrickBach00

PatrickBach00

Bundesgrillminister
das müssen aber normalerweise alle hersteller so machen. Nur was soll denn in dem grill anderst sein? solangs im schrank unten keine 300 grad hat passiert da nix. Das etwas undicht ist kann auch in anderen grills passieren und sonst fällt mir nichts ein, was passieren könnte. Das einzige was mir nicht so gefällt ist die Tatsache, dass der stauraum nur für 5kg reicht...bei so einem großen grill
 

Ronald123

Militanter Veganer
5 kg bei vielen Brennern sind schnell weg.;)
Andere Hersteller stellen sicher, dass in ihren Grills DEFINITIV nichts passieren kann.
Grandhall, Broilking und selbst Landmann hat Grills, die sogar 11 kg Flaschen im Unterwagen haben dürfen.
Diese Hersteller stellen sicher, durch dickere Bleche oder anderen Maßnahmen, das die Temperatur im Wagen nicht zu hoch wird...

Ich denke schon, dass man das erwarten kann.

Natürlich hat du recht und es wird vielleicht, weil es andere schon drin hatten, nichts passieren. Aber dieses Vielleicht sollte ein Hersteller/ Verkäufer nicht an seine Kunden weitergeben.
Erst alles 100% Edelstahl und unverwüstlich... aber bei den Basics pfuschen.

Frag dich mal, warum andere Hersteller es erlauben können und Santosgrills nicht...
Just my 2 cents
 
OP
OP
PatrickBach00

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Leider ist die Auswahl an grills die mir zusagen nicht so groß...die landmanns gefallen mir nicht, broil king zu teuer, grandhall konnte ich keinen finden der für mich optimal wäre...das einzige was ich noch nehmen würde wäre ein napoleon lex allerdings auch schon zu teuer...das problem mit der gasflasche ist für mich eig das kleinste von allen...würde lieber genauere infos zu den oben genannten dingen bekommen (temparaturen, gussroste)
 

Gianapapa

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Also, Patrick,
ich halte mit 1 Brenner knapp über minimum eingestellt exakt 120 % gemessen mit meinem Mav am Rost.
schalte ich auf Minimum, halte ich eine Temperatur von 110 Grad auf Rosthöhe, allerdings habe ich das "Scheunentor" mit einem Blech auf ca 1 mm geschlossen.
Dazu hab ich lediglich 2 Schrauben vom Backburner gelöst, das Blech eingeschoben und die Schrauben wieder festgezogen.
Einfach, schnell . . . und pulled Pork lecker ^^

auch von den (originalen) Gussrosten kann ich überhaupt nix schlechtes sagen. vor jeder Vergrillung eben den Schmodder abfackeln, und abbürsten, dann leich einölen . . die übliche kleine Pflege eben, und keinerlei Rost am Rost.
ich mache dazu so alle 2 Monate noch ne ordentlich Putzorgie, und danach steht der Grill da, fast wie neu.
Allerdings hat Edelstahl auch ein Manko, welches sich Sonne nennt.
Die Reflektionen derselben waren mir in den Augen zu heftig, so das ich herging und Hauben, sowie Seitenteile mal Mit Ofenfarbe angehustet habe, was dem gesamteindruck aber keinen Abbruch tut.
Ich bereue bis dato nicht, diesen Grill erstanden zu haben.
Da ich in meinen Unterschrank ein Regal eingebaut habe, stellt sich mir auch nicht die Frage, darf ich die 11er reinstellen, oder nicht.
Ich stelle beide immer daneben, werde mir aber demnächst eine Kostruktion basteln, so das je eine rechts u Links unter den Seitenteilen steht. das ganze will ich dann auch verkleiden, aber dann wirds eng auf dem Balkon


Grüßle Ronny.
Bei speziellen Fragen steh ich gern Rede u Antwort
 
OP
OP
PatrickBach00

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Super! Danke für die ausführliche antwort.
Ob ich meinen grill deswegen mit ofenfarbe einpinsle muss ich mir noch überlegen .
 
Oben Unten