• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

meine ersten e321-Ribs

getnuts

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
So gestern war es endlich soweit und ich konnte meine ersten e321 Ribs machen!

Hier die Ausgangslage 10 schöne Leitern Loin Ribs aus der Metro, die ich etwas nerven gekostet hatten da ich die am Samstag holen wollte aber keine mehr da waren in meiner Metro, aber glücklicherweise hatte die nächstgelegene Metro noch TK Ware da die ich dann über Nacht auftauen konnte.



Hier einmal dezent mit oben gezeigtem Magic Dust gerubbt.



So ging das ganze dann auf den Q240. Ich hab jede zweite Strebe enfernt und die Ribs halbwegs mit den Wölbungen gegeneinander gestellt damit ich die 10 Leitern auf den Grill bekomme. Darunter 3 lagig Alufolie.



Die gewässerten Apfelholzchips hab ich ebenfalls in 3 Lagen Alu gepackt und ziemlich mittig unter den Rost direkt auf die Spirale gelegt. Ein Foto hab ich leider nicht gemacht aber es hat ordentlich geraucht auch wenn das nur schwer mit der Handycam einzufangen war.



Mit der Temp Einstellung hab ich mich an die Erfahrungen die ich hier gelesen habe (erster indirekter Versuch mit dem fast neuen Q240) gehalten aber irgendwie braucht meiner weniger Saft am Ende hab ich mich auf die Einstellung eingeschossen damit schwankte die Temp zwischen 108-124°C



Nach Phase 1...



konnte ich den Ribhalter genau so wie er war in die große Koncis stellen. Sehr praktisch und damit war auch meine Frage von hier beantwortet. Gefüllt wurde dieser mit Apfelsaft und einem guten Schuss Apfelessig und ging dann gut verpackt in den BO weil die große Koncis ja so nicht in den Grill passt und die Temperatur Regelung entspannter ist.



Nach Phase 2 gings noch mal auf den Grill für Phase 3. Ich musste das ganze in 2 Schichten machen da ich nur 6 Leitern gleichzeitig drauf bekommen habe. Das hier war die zweite Schicht von der ersten hab ich vor lauter Sabbern kein Foto gemacht. Gemoppt wurde in 3 verschiedenen Varianten mit Stockyard Memphis Red, Harvest Apple und Smokey Sweet.



Und so sahen sie fertig aus. Vorne Harvest Apple und hinten Smokey Sweet.



Noch mal von oben.



Tellerbild!



Fazit: Unglaublich gut geworden die Teile fanden nicht nur wir sondern auch die Gäste! Die letzte Phase fand ich etwas zu lang. Hab ich bei der zweiten Schicht verkürzt und das gefiel mir besser. Wird auf jeden Fall wiederholt.

Mein persönliches Highlight war noch die Idee meiner Frau den Sud aus Phase 2 nicht weg zu schütten! Ich hab den wärend Phase 3 stark reduzieren lassen und mit 3 Löffeln Zucker, 1 kl. Dose Tomaten, eine gute Portion Tomatenmark, 2 TL Knoblauchpulver, 1 TL Pfeffer aufgepeppt, ordentlich durchgekocht und mit dem Pürierstab Glatt gezogen. Das ganze dann abgefüllt und siehe da es ist eine wunderbare Soße draus geworden mit sehr viel Umami Geschmack. Heute morgen nach dem abkühlen war die dann noch besser und ich habe sie "Sweet Pork" getauft! :D

 

Vegas2

Hobbygriller
Geile Ribs, genau mein Bräunungsgrad
:thumb1:
 

Andrew91

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Ribs sehen wirklich sehr lecker aus! :thumb2:

:prost:
 

Spezza

Militanter Veganer
Schaut echt gelungen aus. Meine ersten gingen ja bei Phase 3 leider ein wenig in die Hose. Moppt ihr eigentlich beide seiten der ribs? Mir ist da alles schwarz geworden und nötig is es ja eigentlich kaum mehr!?
 
OP
OP
getnuts

getnuts

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also ich hab von beiden Seiten gemoppt. Musste meine Ribs auch immer wieder drehen damit ich die eine Stunde drauf lassen kann (gar nicht so einfach wenn die immer anfangen zu zerfallen). Bei der zweiten Fuhre hab ich dann einfach die Phase 3 verkürzt das war dann besser!
Die Moppsauce beeinflusst auch das Ergebnis musste ich feststellen. Die Smokey Sweet Soße von Stockyard ist recht dick damit wurden die Ribs schneller schwarz als mit den dünneren Varianten.
 
Oben Unten