• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Meine ersten Ribs

Bratengriller

Grillkönig
Jetzt hab ich mich auch mal an die "Holy Trinity" des BBQ gewagt. Für den Anfang sollten es 3-2-1 Spareribs werden. Als aber die Leiferung des BBmV (Biobauerns meines Vertrauens) kam war ich zuerst sehr enttäuscht: Statt der erhofften langen Rippen war das ein Haufen kleiner Trümmer. Ein sehr merkwürdiger Cut, den ich mal wohlwollend als "Baby Back" bezeichnen will. Das kommt davon wenn man die Katze im Sack kauft...
DSC_0263.jpg


Aber was soll's, mach ich halt das beste daraus. Als Grundlage diente mir das Rezept aus der Bibel: Langsam geräuchterte Spareribs mit süß-saurer BBQ-Sauce. Bei der Zubereitung hielt ich mich aber doch eher an die Tipps vom GSV. Aufgrund der Größe der Rippen wurde aus 3-2-1 aber 2-1-0,5.

Schritt 1: Rubben
DSC_0265.jpg


Zwei Stunden über Zwetschgenholz räuchern:
DSC_0270.jpg


Eine Stunde dämpfen mit Apfelsaft, Apfelessig und einem Spritzer Worcestershire Sauce:
DSC_0271.jpg


Na, das kommt dem Ziel doch schon nahe! Danach noch eine gute halbe Stunde mit süß-saurer BBQ-Sauce glasieren:
DSC_0273.jpg


Fertig! Das Bild ist zwar nicht so perfekt, die Rippen waren es aber durchaus. Trotz des eigenartigen Cuts und der kleinen Stücke waren das die besten Ribs, die ich bisher gegessen habe. Super zart, das Fleisch fiel förmlich vom Knochen.

Beim nächsten Versuch kaufe ich aber "richtige" Spareribs. Dann verlängere ich auch die Zeiten Richtung 3-2-1. Das Rezept wird aber auf jeden Fall beibehalten.

P.S.: Bevor sich jemand über das Bild nach dem Räuchern wundert: Geräuchert habe ich natürlich direkt auf dem Rost bei indirekter Hitze. Das Foto entstand allerdings, als die Rippen bereits zum dämpfen in die Auflaufform gepackt waren.
 

Anhänge

  • DSC_0263.jpg
    DSC_0263.jpg
    142 KB · Aufrufe: 516
  • DSC_0265.jpg
    DSC_0265.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 404
  • DSC_0270.jpg
    DSC_0270.jpg
    257 KB · Aufrufe: 435
  • DSC_0271.jpg
    DSC_0271.jpg
    211,2 KB · Aufrufe: 437
  • DSC_0273.jpg
    DSC_0273.jpg
    197,3 KB · Aufrufe: 440
...das gefällt ! Ich setz mich mal auf die Bank und mach'n Bier auf :weizen:
 
Also von 3-2-1 bin ich auch etwas ab, für mich perfekt isses bei 2-2-1. aber das ist natürlich wie so immer Geschmacksache :)
Für die ersten ribs hervorragend gelungen, top.
 
Die Rippchen machen sich doch im Endergebnis sehr hübsch, aber mit dem Biobauern sollteste nochmal nen Wörtchen reden, nicht nur wegen der Trümmer (auch mir wurde im Supermarkt letztens die Rippenseite ungefragt in zwei hälften geschnitten :o), aber da blitzt ja auch auf der flachen Seite überall der Knochen durch. Ich denke der sollte schon -wenn auch dünn - bedeckt sein.
 
Genau. Das sind dann Peep Ribs und m.E. Abfall
 
2-2-1 ist auch meins
 
Zurück
Oben Unten