• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Metro-Grill durch Markenbrenner pimpen?

Bronco3000

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
20170420_200220.jpg


Hallo Leute,

ich hatte die Frage schon nebenbei mal in einem anderen Thema gestellt, jedoch passte das dann doch nicht so wirklich... daher hier noch mal gesondert meine Frage in der Hoffnung auf Eure Mithilfe:

Ich habe vor knapp 2 Jahren einen recht netten Gasgrill in der Metro (Tarrington House - Winston) zum Schnäppchenpreis erstanden und bin an sich zufrieden. Die Verarbeitung kann sich sehen lassen, jedoch sind die Brenner mit ihrer unregelmäßigen Hitzeverteilung eindeutig die Schwachstelle, die ich am liebsten ausmerzen würde.

Meine Fragen lautet nun:
- Wäre es damit getan, die "Brennrohre" auszutauschen, sofern ich von den Maßen her etwas passendes finden würde?
- könnten demnach die Regler einfach drin bleiben?
- hat jemand eine Empfehlung? (genaue Maße der aktuellen Brenner liefere ich noch nach).
- was müsste in diesem Zuge noch erneuert werden? (Wärmeleitbleche aus Edelstahl? ect.?)

Mir ist schon klar, dass dadurch aus der Kiste kein Top-Gerät wird. Da die Verarbeitung und insbesondere die Abdeckung des Grills jedoch wirklich gut ist, würde sich der Versuch lohnen. Ein teurer Markengrill ist derzeit sowieso nicht im Budget und außerdem gefällt mir der Bastel-Gedanke an dem Projekt.

Vielen Dank im Voraus

PS: oben seht Ihr ein Bild von meinem Grill (@Admin: das ist jetzt wirklich meiner! ;) )
 

Anhänge

  • 20170420_200220.jpg
    20170420_200220.jpg
    542,5 KB · Aufrufe: 4.567

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
... du bist dir aber schon darüber klar, dass du hier einen größeren Eingriff in das Gesamtkonzept des Grills vornimmst?
Ich würde dir dringend davon abraten, denn du kommst hier vielleicht in Dimensionen, für die der Grill nicht ausgelegt ist.

:prost:
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ehrlich?
Ich würde das nicht machen. Vom Aufwand abgesehen (Maße passen nie, d.h. es muß einiges an Blecharbeiten gemacht oder teuer bezahlt werden), hat taigawutz völlig recht, Du könntest zum Einen den Grill völlig überhitzen, Beschädigungen riskieren und die Betriebssicherheit z.B. durch unzureichende Luftzufuhr gefährden. Daß die Garantie des Tarrington House damit erlischt, ist Dir wohl eh' klar und mitkalkuliert, aber Du verlierst auch die gerätetechnische Zulassung, was bei einem Schaden durch den Grill an z.B. Haus oder Personen Dich direkt in persönliche und vollständige Haftung nummt.
Aber neben diesen gerne ausgemalten Schreckensszenarien, besteht auch m.E. das konkrete Risiko, daß der Grill durch Deine Umbauten gar nicht besser wird, sondern im schlimmsten Falle nach vielen Stunden des Bastelns sogar schlechter dasteht als jetzt. Wenn es einfach einen tollen Brenner für gleichmäßige Wärmeverteilung gäbe, würde den ja jeder einbauen. Aber am Ende erreicht der Hersteller das über viele Parameter, wie z.B. Ausformung der Brennkammer etc.

Ich würde den Tarrington House noch ein paar Jahre nutzen und parallel für einen guten Grill sparen. Wenn Du den Tarrington House dabei noch einigermaßen sauber hältst und pflegst bekommst Du dann noch ein paar Euro dafür.
 
OP
OP
Bronco3000

Bronco3000

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hm, nicht unbedingt das, was ich hören wollte, aber natürlich ein sehr ernst zu nehmender Punkt, danke!
Die Idee des ganzen kam zustande, weil der eine Brenner immer faucht und es offenbar keine Ersatzteile bei der Metro gibt (lediglich komplett-Umtausch).
Wie sieht es mit vernünftigen Wärmeableitblechen aus? Könnte damit eine Besserung erzielen? oder Lohnt sich das eher nicht?
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gib einmal richtig Geld aus und bastel nicht rum - bringt nix
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Joe2Old
die positiven Bewertungen (eigentlich alle Bewertungen) kommen da von Leuten, die für alte Grills keinerlei Ersatzteile mehr bekamen und nur mit diesen Nachrüstbrennern ihren Grill noch irgendwie retten konnten.
Eine Lösung für das Problem des OP sind sie eher nicht!
@Bronco3000
Ich würden mal versuchen, die Brenner und die Lufteinlässe an den Reglern sorgfältig zu reinigen. Das kann Wunder wirken...
 

Grill4life

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Grill verkaufen und etwas mehr Geld in ein Markengerät (z.B. Weber, Broil King, Napoleon) investieren. Alles andere ist Zeit- und Geldverschwendung. Glaub mir, eine andere Lösung gibt es nicht.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Naja, nicht jeder hat das Geld übrig.
Daher mein Tipp, erst mal reinigen, dieses Jahr noch damit leben (und grillen natürlich), Geld sparen und sich schon mal ausführlich informieren (hier z.B.) und nächstes Jahr verkaufen und dann neu zuschlagen.
 

Grill4life

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Denke mal alles andere wird noch teurer, erst umbauen und dann feststellen doch nicht wie erhofft und dann wird verkauft und ein Markengerät angeschafft.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich denke, einen Umbau hat hier keiner empfohlen?
 

Grill4life

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Ich denke, einen Umbau hat hier keiner empfohlen?

Das habe ich auch nicht behauptet, die Idee kam doch vom OP selbst. Und Universalbrenner, sowie Wärmeleitbleche ändern sind doch hier auch irgendwie erwähnt worden. Da ich nichts davon empfehlen würde war mein Vorschlag ein anderer. Aber ich werde threads mit deiner Person besser meiden, das ist mir zu anstrengend. Immer diese Besserwisserei geht mir auf den Sack.
Sorry, aber das war jetzt nur meine ehrliche Meinung und die musste ich mal loswerden. Also nix für ungut.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ausgesuchte Höflichkeit von Dir und so gewählt ausgedrückt - naja jeder qualifiziert sich, wie er mag.
Vielleicht hättest Du den Thread erst mal durchlesen sollen?
 
OP
OP
Bronco3000

Bronco3000

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
hey, keine Beef ... ;) höhö

also erstmal danke für die zahlreichen Beiträge. Sparen und etwas Richtiges kaufen ist zwar meistens nicht falsch, aber bringt das Thema (egal welcher Art) in der Regel nicht weiter.
Die erwähnten Sicherheitsbedenken werfen natürlich ein anderes Licht auf die Geschichte.
Auch wenn es sich um ein noname Grill handelt, ist er nicht mit dem Baumarkt-Schrott zu vergleichen, den man so kennt. In einem anderen Thema hier im Forum wird ein baugleicher Grillwagen von mehreren Mitgliedern mit dem Weber Genisis verglichen und als deutlich wertiger befunden (https://www.grillsportverein.de/forum/threads/metro-gasgrillwagen.279889/).

Aber gut, dennoch habt ihr mich eigentlich überzeugt, ich habe mich ja gut auf den Grill eingestellt und letztendlích ist ja entscheidend, was drauf kommt. ;)
 

Dingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
hey, keine Beef ... ;) höhö

also erstmal danke für die zahlreichen Beiträge. Sparen und etwas Richtiges kaufen ist zwar meistens nicht falsch, aber bringt das Thema (egal welcher Art) in der Regel nicht weiter.
Die erwähnten Sicherheitsbedenken werfen natürlich ein anderes Licht auf die Geschichte.
Auch wenn es sich um ein noname Grill handelt, ist er nicht mit dem Baumarkt-Schrott zu vergleichen, den man so kennt. In einem anderen Thema hier im Forum wird ein baugleicher Grillwagen von mehreren Mitgliedern mit dem Weber Genisis verglichen und als deutlich wertiger befunden (https://www.grillsportverein.de/forum/threads/metro-gasgrillwagen.279889/).

Aber gut, dennoch habt ihr mich eigentlich überzeugt, ich habe mich ja gut auf den Grill eingestellt und letztendlích ist ja entscheidend, was drauf kommt. ;)
Recht hast Du. Entscheidend ist was draufkommt und derjenige der davonsteht. Gibt hier viele tolle Beiträge von Leuten mit vermeintlich schlechteren Geräten. Grill solange das Ding geht. Gegen fachende Brenner gibts Bluetooth-Lautsprecher mit guter Musik neben dem Grill. Dann ist das Fauchen weg.

Wünsch frohe Vergrillungen. Dingo
 
Oben Unten