• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mittelalterliche Rahmfladen

Octavius85

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ja Moin erstmal liebe Sportsfreunde,

wer kennt es nicht. Man rennt mit seiner GöFreu über den Mittelaltermarkt, als einem auf einmal ein Geruch in die Nase steigt, der ein Grummeln in der Magengegend auslöst und einem dran erinnert das man schon etwa 4 h durch die Gegend läuft ohne was zwischen die Kiemen zu bekommen. Auch empfiehlt sich der Genuss der dortigen Metspezialitäten mit einer vernünftigen Grundlage. Ergo man steuert den nächsten Stand an um dort dem Fräulein gegen 5 Taler zwei Rahmfladen ab zu schwatzen.

Jetzt kann man ja aber wenn man Hunger hat nicht immer das Kettenhemd überwerfen, die Pferde satteln und zum nächsten Mittelaltermarkt reiten. Ergo mußte eine Variante gefunden werden um diese in der heimischen Küche gebacken zu bekommen. Die Auswüchse meiner Recherchen, Versuche und Spionage am Stand will ich euch nun hier präsentieren.

Da mein Talent in Sachen Backwaren eher rudimentär bis fast nicht vorhanden sind gebührt der Dank meinem Burgfräulein.

Aber genug des Vorgeplänkel hier nun das Rezept:

250 gr Roggenmehl
125 gr Dinkelmehl
125 gr Weizenmehl
2 Becher Creme Fraiche
20 gr frische Hefe
300ml Wasser
gewürfelter Speck
Frühlingszwiebeln
1TL Zucker
Salz
Pfeffer
Handvoll frische gehackte Kräuter

Mit der Hefe, etwas Wasser und etwas vom Roggenmehl sowie einem TL Zucker einen Vorteig ansetzen und solange stehen lassen bis dieser Bläschen schlägt.
In der Zwischenzeit die Mehle mit etwa zwei Prisen Salz und dem restlichen Wasser vermischen. Dort dann den Vorteig hinzufügen und durchkneten bis man einen Klumpen Teig in der Schüssel hat. Diesen mit einem Küchentuch bedeckt etwa 2h vor sich hin gären lassen. Anschließend den Teig zerteilen und auf ner bemehlten Fläche die Fladen formen. Diese dürfen auch noch mal ne Stunde ruhen. In der Zwischenzeit die zwei Becher Creme Fraiche mit den Kräutern vermischen und mit Salz und Pfeffer und evtl noch ner Prise Muskat abschmecken. Diese auf den Fladen verteilen und mit dem Speck und der Lauchzwiebel bestreuen.
Das sollte dann etwa so aussehen:
_DSC4807.jpg

_DSC4808.jpg
_DSC4809.jpg


Da ich leider keinen Holzbackofen besitze und diesen in meiner Wohnung auch nicht installiert bekomme, muss der normale Backofen mit Pizzastein herhalten. Temp max. Pizzastufe Dauer nach Gefühl und Sicht.
_DSC4810.jpg

_DSC4811.jpg


Das Endergebnis sah dann folgendermaßen aus:
_DSC4804.jpg
_DSC4805.jpg
_DSC4806.jpg


Da bleibt mir nur noch viel Spass beim nachbauen zu wünschen

In diesem Sinne

Octavius85

edit: jetzt stimmen die Mengenangaben
 

Anhänge

DundD

Bundesgrillminister
Hast du noch ein Anschnitt oder Abbissbild? Und wie waren die denn so?

Sehen super Klasse aus und muss ich unbedingt mal nachbauen.
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Dinger esse ich da auch immer :D
 

schmock

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Octavius,

Deine Fladen schauen sehr lecker aus. Das gibt es bei uns in der Region auch und nennt sich "Dinnete". Habe ich auch schon mal gezeigt, z.B. hier http://grillsportverein.de/forum/threads/schwaebische-pizza-mit-weisser-sosse-zwiebeln-und-speck.193639/

Auch Dein Teigrezept liest sich an und für sich ganz gut, würde Dir allerdings beim nächsten mal empfehlen, statt den 20g Frischhefe nur 4g Hefe zu nehmen und statt dessen den Teig am Vorabend machen, ca. zwei Stunden bei Raumtemperatur anspringen zu lassen und dann im Kühlschrank über Nacht gehen lassen. Das bringt geschmacklich nochmal einiges.

VG, Patrick
 
OP
OP
Octavius85

Octavius85

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ein Anschnitt/ Abbissbild hab ich leider nicht. Von Dinnete hab ich noch nie was gehört, könnte aber daran liegen das ich nördlich des Weißwurstäquators lebe.
Und was die Frischhefe angeht, wird probiert.
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Die sehen sehr gelungen aus :thumb2:

:prost:
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Sehr schön. Rahmfleck, wie man es hier nennt, will ich schon die ganze Zeit machen. Danke fürs Erinnern.
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Lecker sieht das aus... richtig gut! :thumb2:

Glück Auf
 

tuppi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die sehen echt klasse aus, danke für das Rezept, die werden nachgebaut
 

Baenker

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Gab es bei uns am Wochenende auch. Meine Frau hatte das Rezeot bei chefkoch oder irgendwo gefunden :-)

In den Chefkoch Rezept war aber ganz schön viel Salz angegeben
 
OP
OP
Octavius85

Octavius85

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das Rezept von Chefkoch war mehr ne Erinnerung das wa die lange nicht mehr hatten. Und bei der Gelegenheit hatte ich dann gleich die Fotos mit gemacht. Das Rezept von mir unterscheidet sich dahingehend, dass GöFreu als Hauptbestandteil Roggenmehl und ebenfalls Dinkelmehl verwendet. Muss das Rezept oben auch noch mal überarbeiten. GöFreu ist mit den Mengenangaben nicht einverstanden. Hab da wohl was durcheinander gebracht.

Asche auf mein Haupt. Aber jetzt stimmt das Rezept.
 
G

Gast-10qbd

Guest
Die sehen richtig klasse aus :thumb2:
 

DundD

Bundesgrillminister
Ich find die ja grade mit den dunklen Mehlen so Klasse. :thumb2:
 

essengehen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke schön! Wird nachgebaut. :thumb1:
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Sauber .... das gefällt mir.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Um in der von dir gewählten Epoche zu bleiben: Deine Flanen sind es wert, den Ritterschlag zu erhalten. :) ;)

Cheers
Gerhard

PS: Ich könnte jetzt noch einen draufsetzten und feststellen, dass gerülps, gefurzt und onaniert werden darf. :grin:
 
OP
OP
Octavius85

Octavius85

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Dann darf ich mich jetzt also Octavius von Röddelpröm nennen?
 
Oben Unten