• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Myhtos auf's Fleisch drücken

forgood2

Militanter Veganer
Hallo grillfreunde, habe neulich bei einer gemütlichen Runde am Grill mitbekommen wie jemand mit dem grillwerkzeug auf die rindersteaks und die Burgerbulletten gedrückt hat. Daraufhin meinte ein nebenstehender das dies der absolute worst case sei wenn man Fleisch auf dem Grill mit der Zange kurz andrückt. Ist dies nur ein Mythos oder sollte man dies wirklich nicht machen?
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Wenn ich nicht draufdrücken darf, wie soll ich dann den Gargrad feststellen? Anschneiden? :eek:
 

Ritchie.S

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Langsam glaube ich, und das meine ich nicht speziell auf dich gemünzt, durch den ganzen Hype der sich seit Jahren in Sachen Kochen und Grillen, auch im Internet und TV abzeichnet, glauben viele Mitmenschen das es unzählige Geheimnisse, Regeln und Mythen gibt die man keinesfalls brechen darf :o

Das waren noch Zeiten wo ein Steak einfach auf den Grill oder in die Pfanne kam, wo man einfach sein Salz vor oder nach dem Grillen aufs Fleisch geben konnte ohne eine seitenlange Diskussion los zu treten:rolleyes:
Früher wurden Steaks sogar in beschichteten Pfannen gebraten :o....oder in Eisenpfannen die nicht genau nach Plan eingebrannt wurden :o

Das waren noch Zeiten wo nicht sechs TV-Köche sieben verschiedenen Kochtipps abgaben und wir nicht alles brühwarm runter schluckten und bei der allernächsten Gelegenheit wieder als gefährliches Halbwissen ans Tageslicht brachten.

Etwas mehr Gelassenheit und Nachdenken ob diese, oder jene Handlung wirklich schlimm, oder doch nur absolut überflüssig ist.

.....einfach wieder Kochen oder Grillen :-)
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Zur Feststellung des Gargrades habe ich in den letzten 40 Jahren mit dem Finger auf das Fleisch gedrückt. Hat schon immer funktioniert (mehr oder weniger genau). Ich habe in den Fingern mehr Gefühl, als wenn ich mit der Zange drücke.
 

Smourf

Bundesgrillminister
Man kann beim Grillen gar nicht so viele Dinge wirklich falsch machen. Es gibt Leute die durchsieben ihr Fleisch mit Thermometereinstichen und halten dann stundenlange Monologe über das epische Fehlverhalten des Grillers bei Nutzung einer Fleischgabel.
Prinzipiell ist es wie überall wo man Geld verdienen kann: Je größer der Hype desto größer die Anzahl der Gurus. Bücher, Sendungen und Kanäle verkaufen sich halt nicht wenn alle das selbe sagen. Da braucht es ab und an eine bahnbrechende Neuerung - und wenn man das Steak nur rückwärts gart.
 
OP
OP
F

forgood2

Militanter Veganer
er meinte, man sollte das Steak nicht andrücken da ja der ganze Saft raus geht. Finde das Schwachsinn, wenn man so denkt sollte man ein Steak auf den Grill wie ein Säugling behandeln
 

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

und ich habe auch noch das:
Fleischpresse*

Da mache ich dann ja Alles falsch ... wirklich Alles ....

.... trotzdem nehme ich das Ding weiterhin ;-)

GrillGruß

*gabe es letztes Jahr beim Discounter meines Vertrauens für einen sehr günstigen Kurs ....
wird auch Grillpresse, Burgerpresse oder so genannt.
 

Burggraf Bräu

Steaksommelier
5+ Jahre im GSV
Nen gutes Steak kann man eigentlich nicht versauen durch: die falsche Pfanne, vorher Salzen, das falsche Öl, reinstechen, zu oft wenden, zu kalt auflegen

Versauen kann man es primär durch 2 Dinge: Durchbraten und Verbrennen

Nur so als Idee ;-)
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Langsam glaube ich, und das meine ich nicht speziell auf dich gemünzt, durch den ganzen Hype der sich seit Jahren in Sachen Kochen und Grillen, auch im Internet und TV abzeichnet, glauben viele Mitmenschen das es unzählige Geheimnisse, Regeln und Mythen gibt die man keinesfalls brechen darf :o

Das waren noch Zeiten wo ein Steak einfach auf den Grill oder in die Pfanne kam, wo man einfach sein Salz vor oder nach dem Grillen aufs Fleisch geben konnte ohne eine seitenlange Diskussion los zu treten:rolleyes:
Früher wurden Steaks sogar in beschichteten Pfannen gebraten :o....oder in Eisenpfannen die nicht genau nach Plan eingebrannt wurden :o

Das waren noch Zeiten wo nicht sechs TV-Köche sieben verschiedenen Kochtipps abgaben und wir nicht alles brühwarm runter schluckten und bei der allernächsten Gelegenheit wieder als gefährliches Halbwissen ans Tageslicht brachten.

Etwas mehr Gelassenheit und Nachdenken ob diese, oder jene Handlung wirklich schlimm, oder doch nur absolut überflüssig ist.

.....einfach wieder Kochen oder Grillen :-)

du elender Ignorant. Hörste nicht, was die ganzen Grillgurus mit mit ihrem 78 Wochen trockengealterten HighEndVonDerMarsRückseiteStammendenBeef verkünden? Schämste dich nich? Unglaublich. Ich bin echt fassungslos. Abertausende talentbefreite Gestalten tragen Unsummen zu selbsternannten GrillGuruFuzzis um nachher das Licht ins Land zu tragen und du stellst dich öffentlich hin und erklärst, daß es einfach einfach geht. Nicht dein Ernst, oder? JehovaJehova... Kleine Steine, große Steine, Kiesel.... Ist am Ende Weibsvolk anwesend? PfuiPfuiPfui.
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
:-D
Witzig wo der Thread hier gelandet ist :-D

@Ritchie.S und @erwinelch

Im Grundegenommen Zeigen die Ganzen Grillfuzzis, Sterneköche, Fachliteratur das egal wie man es macht, es wieder irgendwo richtig macht :-D
Heißt egal wie man es für einen selber macht, es wird gut :-D

Bin da eher der Typ wie @Burggraf Bräu
Gutes Fleisch ist schwer zu versauen :-D
Aus schlechtem Fleisch ist schon von Anfang an versaut :-D Da ist es dann schwer wieder die Kurve zu kriegen mit L&S oder Soße :-D
 

Kallbacher

Militanter Veganer
Ich halte es so: Steaks lieber nicht drücken. Bei Burgern ist es in Ordnung, wenn ich sie flach haben möchte. Da bekommen sie auch eine schöne Kruste.
 

QMiles

Dauergriller
Ein gutes Steak ist so schwer, da muß man(n) nix drücken :D
 

derpo

Fleischtycoon
Interessant, dass die Frage tatsächlich keine Antwort findet.
Zum Offtopic: Als Anfänger habe ich hier zig Sachen gesucht, gefunden und versucht mir einiges anzuzeigen. Fällt tatsächlich schwer wenn nur darüber gelacht wird was andere sagen oder tun, oder einfach nur falsch verstehen wollen. Weiterhin helfen die Youtubegriller z.B. unerfahrenen genau diese einfachen Fragen zu beantworten, was hier teilweise unmöglich ist.
ich denke, es geht mehr ums "mit der Grillzange o.ä. feste flachdrücken, damit die Auflagefläche schön angebruzzelt wird"
:_denken1:
Ich denke auch, dass es das war, was gemeint ist!
Ich mache das nur beim Flachgrillen von Nackensteaks usw. um das Muster vom Rost zu erhalten (wenn das Fleisch mehr oder weniger grade geschnitten wurde oder sich "verformt").

Da ich für Rindersteaks eine Platte auf die Sizzle lege, ist das Muster nicht vorhanden aufgrund der durchgängigen Fläche. Daher drücke ich das Fleisch nicht an.
 

huharald

Grillkönig
Da ich den Deckel beim Grillen zu habe und mein Griller genug Power hat um auch so zu brutzeln drücke ich nicht aufs Fleisch.

Mir persönlich ist das Muster auch ziemlich egal -> ich denke Andrücken ist nicht nötig
 

bienenkiste

Putenfleischesser
Drücken und drücken ist schon ein unterschied.
Das Fleisch am Anfang auf den Rost anpassen, den Fingertest zur Garprobe oder bei jeden wenden mit der Schaufel das Grillgut quetschen bis offensichtlich Saft austritt. Und wenden,wenden, wenden, denn der gemeine Griller braucht ja was zu tun.
LG bienenkiste
 

Grill-Lodda

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Die Einzige die (das) gedrückt wird ist GöGa und sonst nix. Für ein anständiges Branding brauchts nichts anderes als einen heißen Rost und viermal Bewegung ... das reicht ;)

Entrecote.jpg
 

Anhänge

  • Entrecote.jpg
    Entrecote.jpg
    84,3 KB · Aufrufe: 796
Oben Unten