• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Nachfolger-Kugel(?) für ODC Porto für direkt und indirekt grillen.

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Gemeinde,

ich bin auf der Suche nach einem Gasgrill, bei dem auch 2-3 Steaks direkt ordentlich gegrillt werden können. Momentan habe ich eine Weber-Kohle-Kugel für den Sommer (seit Ewigkeiten), und einen ODC Porto (seit ~2 Jahren) für den Winter und mal schnell abends unter der Woche Grillen.

Während der ODC für indirekt (Braten, Ribs, Würstchen, Pizza, etc) 1A funktioniert wird es beim direktem Grillen eng.

Ein einziges kleines Stück Fleisch passt noch über den Grill in Vulkanposition, aber wenn dann der Gusseisenteller auf den Rost muss in Vulkanposition, dann werden 3-4 Steaks zwar okay, aber bei weitem nicht so gut wie z.B. auf dem ODC Canberra oder auf Kohle/Holz.

Einen Drittgrill :o in Form von z.B. dem ODC Cairns anzuschaffen wäre irgendwie overkill und bei 3 Grills würde es auch ein wenig Eng auf dem Balkon. :D

Wäre der ODC Ascona ein Ersatz für den Porto mit dem ich auch lecker direkt 2-3 Steaks etc. grillen kann? Ich möchte eigentlich ungern in Vulkanposition grillen, die scheint beim Ascona auch nicht merklich größer zu sein(?) und wehe ein Stuck Fleisch ragt über den Rand des Vulkan-Rings, da ist nämlich unglaublich heiss und das wertvolle Grillgut verbrennt stellenweise :(

Geht mit dem Ascona direktes grillen in normaler Position des Trichters? Sind ja schließlich fast doppelt soviel KW und ich las im GSV Forum auch etwas vom 350°+ bei beiden Brennern aktiv.

Oder was wäre eine Alternative die sowohl indirekt sehr gut, also auch direkt sehr gut grillt und auch nicht zu riesig ist? Der Canberra wäre z.B. zu groß, und Pizza und Braten gelingt auf dem Porto deutlich besser als auf dem Canberra.

Danke & Grüße
 
OP
OP
E

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hat denn keiner einen ODC Ascona und kann etwas aus seiner Steak-Erfahrung dazu sagen? :sad:
Hab schon nach dem Ascona hier im GSV geschaut, aber nichts direkt Zielführendes gefunden.
 

smokey_coast

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das geht problemlos...
20140731_195526.jpg


20141226_181106.jpg
 

Anhänge

  • 20140731_195526.jpg
    20140731_195526.jpg
    171,9 KB · Aufrufe: 509
  • 20141226_181106.jpg
    20141226_181106.jpg
    277,7 KB · Aufrufe: 491

smokey_coast

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Mir ist bei der Bildersuche gerade aufgefallen, das ich ewig nicht mehr "flach" gegrillt habe. Das muss dringend mal wieder gemacht werden.
 
OP
OP
E

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke Dir smokey, dass sieht sehr lecker aus. Wie machst Du Deine Steaks? Beide Brenner auf voll, und dann einach drauf nach dem Vorheizen? (Deckel zu natürlich) Passt auch die Daumen-Regel 4cm dick -> 2x 4 min, oder weicht das stark ab?

Wenn ich das Steak Foto richtig sehe, dann ist das normale Tricherstellung und einfach der Gusseisen-Rost?

Grüße
Adrian
 

smokey_coast

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Genau, normaler Trichter großer Brenner auf Vollgas und das Rost hochheizen. Der kleine kann aus bleiben.

Dann den Steaks die 4 x 90 Runde spendieren und die Jungs danach entkoppeln also vom Rost trennen z.b. mit einer Ikeaschale mit Rost. Jetzt kannst du den Grill runter schalten oder aus machen, die Resthitze reicht zum fertig garen. Bei ganz dicken Stücken einfach den kleinen Brenner an machen.
 

smokey_coast

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das Gussrost muss schön heiß sein, die Stärke des Ascona ist auch gleichzeitig seine Schwäche nämlich das man keine direkte Hitze erzeugen kann. Zumindest dann wenn man etwas mehr Platz als den Minivulcan braucht.

Bei langen Grillsessions lasse ich ihn zwischendurch auch gerne mal wieder leer aufheizen. 10 Minuten die sich meiner Meinung nach lohnen.
 

Hot

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schickling Kohga als alternative?
 
OP
OP
E

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hmm, den kohga habe ich mir angeschaut, aber hab ja nen Weber Kohle-Grill für das Wochenende.

Der Ascona ist ziemlich happig vom Preis, v.a. wenn man sich anschaut, dass der ODC Canberra weniger kostet. Der Ascona ist mit Sicherheit ein super Grill, aber auch wieder kein Direkt. Das Anbraten + Nachziehen geht, sieht man ja super auf dem Bild, aber das Steak ist eher auf der blassen als dunklen Seite für meinen persönlichen Geschmack. Ich vermute mal, dass ein nicht unwichtiger Teil der Hitze vom aufgeheizten Gusseisenrost kommt?

Der Canberra ist nur recht groß... wollte eigentlic schon den ODC Cairns nach Besichtigung kaufen, aber dann hat der keine Gusseisenroste, sondern emailierten Stahl, also nochmal min.35€ für 2 Roste ausgeben, das ist dann sehr sehr nah am Preis vom Canberra, der zwar größer ist (Minuspunkt), aber pro Brenner auch mehr Leistung hat. Im Notfall kann man ja auch die Ablage-Seiten nicht montieren (~80cm Breite dann anstatt ~100cm mit eingeklappten Seiten)

Vlt. also doch Drittgrill - Direktgrill, dann muss halt auf dem Balkon ein wenig herumgeschoben werden, bzw ein Grill muss mit Abdeckhaube den Elementen ausgesetzt werden. Es langt leider nur für 3 überdachte Grills.

Der Porto wird auf jeden Fall behalten, gerade wieder Flammkuchen gemacht, und er ist absolut perfekt - auf dem Canberra sind Pizzas/Flammkuchen nie wirklich super geworden.

Nur welchen möglichst kleinen Direktgriller mit VIEL Power?

Gibt es erfahrungen zum Cairns vs. Canberra was den Leistungsunterschied ausmacht? Der Cairns hat nur 2.5kW pro Brenner, der Canberra 3.2kW.

Danke euch!
 
OP
OP
E

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Es ist jetzt doch ein ODC Cairns geworden, dann stehen halt 3 Grills auf dem Balkon...
:kugel:
Angrillen folgt dann morgen :) Werde berichten. Bisher ist Cairns im prinzip ein geschrumpfter Canberra, dem als einziger Unterschied die Hinterwand fehlt.
 
OP
OP
E

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Gestern war Angrillen, die Steaks waren 1A.

Was leider nicht 1A ist sondern unterirdisch ist, ist die Qualität des Grills: Emaille Abbplatzer im Deckel, Roststelle im Grill, verdrehtes Anschweissteil am Bein, Rost und Defekte an diversen Stellen der Grillroste, usw. Ein echtes Desaster, mein ODC Porto und der Canberra meines Vaters sind Einwandfrei.
Mal schauen wie gut der Service von ODC ist, bin schon sehr Enttäuscht über die Qualitätskontrolle bei ODC. Kleine Fehler passieren überall, aber soviele Defekte auf einmal... :(
 
OP
OP
E

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich bin außerst beeindruckt vom ODC Service, nach nur ein paar Stunden kam schon die Antwortmail zurück, dass das natürlich nicht akzeptabel ist und ich einen neuen Grill bekomme. Alles ganz unbürokratisch und einfach.

Wenn nur alle Service so einfach, gut und schnell wären...

ODC: Respekt !! :)
 
OP
OP
E

eee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Nach ein paar mal Grillen, bin ich immer noch sehr happy mit dem Cairns. Hat ordentlich power, 1A Handling, gute Größe.
Die Seitenablagen lassen sich auch zum Teller aufwärmen nutzen, wenn er lange läuft ;)
Das Thermometer scheint auch sehr genau, das vom ein paar Jahre alten Porto ist sagen wir mal seeeeehr optimistisch :D

Gerade gestern wieder einen Lamm-lachs gemacht, absolut perfekt.

Das einzige was ich mal noch demnächst vergleichen muss, ist Gusseisenrost vs. Stahlrost. Mal schaun wer das bessere Branding liefert und mehr Hitze speichert.

Der Ersatz Cairns ist auch schon lange angekommen, muss aber noch ausgepackt werden.
 

tk1105

Militanter Veganer
Genau, normaler Trichter großer Brenner auf Vollgas und das Rost hochheizen. Der kleine kann aus bleiben.

Dann den Steaks die 4 x 90 Runde spendieren und die Jungs danach entkoppeln also vom Rost trennen z.b. mit einer Ikeaschale mit Rost. Jetzt kannst du den Grill runter schalten oder aus machen, die Resthitze reicht zum fertig garen. Bei ganz dicken Stücken einfach den kleinen Brenner an machen.

Wie kann man sich die Ikeaschale mit Rost vorstellen? Wie heißt das IKEA Produkt?


Viele Grüße

Thomas
 
Oben Unten