• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon oder Baumarkt?

jkhneuber

Militanter Veganer
Titel: WO wird gegrillt?

Wohnsiedlung, Zwei-Generationen-Haus

WO steht der Grill?

Balkon, OHNE Überdachung

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?

Gas

WIE OFT wird gegrillt?

Ca. 2x die Woche, vielleicht wird’s mehr

WIE soll gegrillt werden?

40 % direkt -> Anteil in Prozent
20 % indirekt -> Anteil in Prozent
15 % low 'n slow -> Anteil in Prozent
25 % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mirden Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)

WAS soll gegrillt werden?

50 % Fleisch -> Anteil in Prozent
20 % Fisch -> Anteil in Prozent
15 % Gemüse (was ist das?) -> Anteil in Prozent
15 % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:

Vermutlich eine Sizzle-Zone, oder wie der Hersteller es auch immer nennt, da ich ein gutes Steak zu schätzen weiß.

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?

2-4 Personen im Haushalt, bis 14 Gäste

Wie hoch ist dein BUDGET?:

600-1200€ je nach Qualität, also flexibel, sollte aber nicht deutlich mehr werden

WAS gefällt dir?

Ein Grill der nicht sonderlich viel Pflege braucht. Mir reicht meine Küche. Außerdem schätze ich Power … komme ja von der Kohle und bin in der Küche von Induktion verwöhnt.

WAS suchst Du?

Eine Eierlegende Wollmilchsau, also ein echter Allrounder, vom Grillbauch bis zum Brisket. Gerne nehme ich zusätzliche Möglichkeiten mit. Ich denke an Pizza, Geflügel am Roti oder ähnliches.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?

Napoleon, Weber, Broil King, einige Baumarktgrills und Rösle. Ich bin noch am schwanken ob ich einen Grill wie Rösle oder Kingstone kaufen soll oder einen der 3 großen Marken, wobei mir Weber und Broil King nicht so zusagen. In der (noch offenen) näheren Auswahl:

Napoleon LEX 485
Napoleon LE 485
Napoleon Rogue, ob 3 oder 4 Brenner, mit oder ohne Backburner (noch offen)

Rösle Videro G4-S
Kingstone Cliff 670 oder 855 ES

Ich weiß, es sind 2 verschieden Preisklassen, mir ist aber noch nicht klar ob es der Mehrpreis Wert ist. Daneben bin ich immer noch offen für Alternativen.


DIES müsst ihr noch wissen!

Da dies mein erster Beitrag ist, möchte ich mich noch kurz vorstellen, ich bin Jürgen komme aus der tiefsten Oberpfalz und hatte neben den üblichen 2stelligen Billiggrills eine günstige El Fuego Lok, die mir gute Dienste geleistet hat, aber aus optischen Gründen und der Rostverzierungen, nicht mehr den Weg auf unseren neuen Balkon finden wird.

Zudem soll die eine oder andere Zubereitung von der Küche ins Freie wandern. Daher soll es ein Gasgrill werden, der auch einigermaßen halten soll und nicht nach 1 Jahr so aussehen soll wie mein El Fuego.

Freue mich über eure Tipps.
 

Mütze007

Militanter Veganer
Also ich stand jetzt auch vor der selben Entscheidung, natürliches Platz auch immer die erste Frage mit. Ich habe auch lange Zeit nur mit Kohle gegrillt und bin jetzt umgestiegen aber nach vielen Lesen und viel befummeln in einigen Läden, bin ich doch dem guten Rat vieler hier gefolgt und habe mich für den Napoleon Rouge SE525 entschieden da er alle Möglichkeiten bietet und das für eine annehmbaren Preis. Aber an deiner Stelle würde ich einen laden aufsuchen und alles von A-Z Anschauen, und nicht nur im Baumarkt sondern auch mal den Fachhändler aufsuchen.
 

Cookymen

Grillkaiser
Hallo Jürgen, @Mütze007 hat Dir da schon einen sehr sehr gutenTipp gegeben. Wenn dein Grill dauerhaft draußen steht , eventuell nur eine vernünftige Haube hat wäre Edelstahl Ausführung von Vorteil. Prinzipiell denke ich, das man auf der billigsten Schüssel Würstchen und Steaks hingekommen kann. Power , Service , Langlebigkeit und Ressourcen für Mehr beantwortet eigentlich alles.
Ich wollte nie im Leben mehr als 200€ für einen Gasgrill ausgeben und jetzt habe ich einen BK. Wenn du Weber und BK schon ausgeschlossen hast kauf einen Napoléon und habe Spaß damit.
Gruß Cooky
 
OP
OP
J

jkhneuber

Militanter Veganer
Ok, dank dem Forum und einigen Fachhandelsbesuchen hat es sich näher herauskristallisiert. Es wird ein Napi werden, aber ein neuer ist dazu gekommen, dank dem Metro-Angebot für den Napoleon Legend 485SB. Bei 774€ verzichte ich gerne auf den Infrarotbrenner, den die Rösle und Kingstone haben und hoffe auf die Napoleon-Qualität, die hoffentlich beim Legend auch nicht ganz hinter anderen Napoleon Grills zurückbleibt. Wegen dem Preisvorteil bzw. einiger kleiner Nachteile gegenüber dem LEX sind die Rogue Modelle ebenso raus, wie der LE 485.

Natürlich hätten Sizzle Zone, Edelstahlgrillroste und Backburner schon Ihren Reiz, aber 1200€ für den Napoleon LEX 485 sind halt trotzdem noch viel Geld.
 

Kuenni

Hobbygriller
Sizzle-Zone,Edelstahlroste und Backburner waren bei mir genau die Gründe warum ich mich für einen LEX entschieden habe.
 

Cptn.Blaubaer

Bundesgrillminister
Interessantes Gerät, dieser Legend. Den 485SB hab ich direkt bei Napoleon gar nicht gefunden. Nur den RSIB und der scheint ein gepimpter LE/LEX zu sein. Ansonsten ging´s mir damals ähnlich wie @Kuenni.
 

Cookymen

Grillkaiser
Über die Legend Metro Serie gibt es noch nicht so viele Erfahrungsberichte. Würde mich freuen hier was von Dir dazu zu lesen.
 
OP
OP
J

jkhneuber

Militanter Veganer
Habe heute mit einem Händler telefoniert, der vom Legend (logischerweise) abgeraten hat, da er wohl doch sehr abgespeckt wurde. Hat aber auch allgemein über abgespeckte Baumarktgeräte geschimpft (auch Weber).

Letzte Woche habe ich dagegen mit einem anderen gesprochen (der ihn auch vertreibt), der meinte, dass gegenüber dem Lex nicht viel verändert wurde, außer den offensichtlichen Themen wie dem Gussrost. Wäre schön, wenn sich jemand melden würde, der einen Legend hat.
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten