• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon Prestige 500 reinigen

LukeMay4th

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich hätte bezüglich zur Reinigung des P500 mal ein paar Fragen.... Die Suche ergab dazu leider keine befriedigende Ergebnisse

1. Wie macht Ihr das bei den Edelstahlrosten nach dem Grillen..... So wie ich gelesen hab, für 15min nochmal voll aufheizen und dann mit einer Edelstahlbürste das restliche vom Rost abbürsten
Sollten die Edelstahlroste danach noch mit einem Grillpflegespray eingesprüht werden oder braucht man das nur bei Gussrosten?
2. Wie macht man den verchromten Warmhalterost sauber?? Spühlmaschine? Denn mit der Edelstahlbürste macht man da vermutlich den Rost kaputt oder?
3. Wie oft reinigt Ihr die Flavor-Bars der Brenner und den restlichen Innenraum? Wie oft muss man die Fettwanne säubern?

Will da am Anfang nicht gleich was falsch machen..... Deshalb meine vielen Fragen

Grüße
Luke
 

Fernet

Dauergriller
15+ Jahre im GSV
1. Beim Hauptrost entweder ausbrennen und bürsten. Pflegespray o.ä. nicht nötig. Alternativ Nassreinigung: nicht ausbrennen, einweichen dann mit Edelstahlschwamm (diese sanften aus breiten Edelstahllocken) reinigen. Geht sehr schnell.
2. Der ist empfindlicher. Wenn nötig besser nass reinigen. Einweichen. Hier besser keinen Edelstahlschwamm. Oder Bürsten und wenn er durch ist auf den Rost vom Pro umsteigen. Da gilt dann alles von 1.
3. Ich reinige den Innenraum möglichst gar nicht. Die Patina kann ruhig dranbleiben. Ab und zu die Reste unten zusammenschieben. Man kann bei schlimmen Krusten mal die Bars abbürsten. Aber das Meiste brennt weg.

Beim Neujahrsputz kann man mal Grobes wegspachteln und die Wanne nass reinigen wenn man mag.
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
@LukeMay4th

Hier kannst du die Reinigung meines P500 nachschauen im Thema 'Meine Erfahrungen mit dem Napoleon P500' https://www.grillsportverein.de/for...gen-mit-dem-napoleon-p500.311345/post-3807841

Das Grillrost reinige ich nach dem Grillen gar nicht. Ich muss den Grill ja beim nächsten Grillen eh aufheizen und so spare ich mir das.
Allerdings grille ich auch häufig und so haben eventuelle Reste am Rost keine Chance zu schimmeln. Nutze auch keine Abdeckhaube, da sammelt sich gerne die Feuchtigkeit drunter, was das Gammeln beschleunigt.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schliesse mich @Markus weitgehend an, grille auch häufig und reinige NACH dem Grillen nicht, sondern beim nächsten Aufheizen mit abbürsten. Alle paar mal drehe ich die Roste vor dem awuffheizen, damit auch die Unterseiten stets gereinigt werden.
Allerdings nutze ich sehr wohl die Originalabdeckhaube trotz überdachter Terrasse (allein schon wegen Pollenflug im F/S) und konnte in den vergangenen 6,5 Jahren noch keine Feuchtigkeit/Gammeln feststellen.
 

MrSpruzz

Hobbygriller
Und hier sieht man mal wieder das Sprichwort meines Matheprofs "It all depends,..." trifft auch hier zu.
Bis auf ein paar Grundregeln bezüglich der Materialien, die dir ja bereits genannt wurden, hilft der gesunde Menschenverstand, etwas Mut und dein "Best Practise" auf Dauer.
Für Alles andere (Vorher/Nachher Ausbrennen, Mit/Ohne Haube, etc.) wirst du immer 2 (jeweils) richtige Antworten bekommen.

Möge das Gas mit dir sein!
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Und hier sieht man mal wieder das Sprichwort meines Matheprofs "It all depends,..." trifft auch hier zu.
Bis auf ein paar Grundregeln bezüglich der Materialien, die dir ja bereits genannt wurden, hilft der gesunde Menschenverstand, etwas Mut und dein "Best Practise" auf Dauer.
Für Alles andere (Vorher/Nachher Ausbrennen, Mit/Ohne Haube, etc.) wirst du immer 2 (jeweils) richtige Antworten bekommen.

Möge das Gas mit dir sein!
....wobei es sich nicht um die RICHTIGE, sondern um verschiedene Vorgehensweisen handelt.
Somit kann/soll jeder für sich selbst urteilen, was für ihn das Beste ist. Richtig oder falsch gibt es hier nicht.
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schliesse mich @Markus weitgehend an, grille auch häufig und reinige NACH dem Grillen nicht, sondern beim nächsten Aufheizen mit abbürsten. Alle paar mal drehe ich die Roste vor dem awuffheizen, damit auch die Unterseiten stets gereinigt werden.
Allerdings nutze ich sehr wohl die Originalabdeckhaube trotz überdachter Terrasse (allein schon wegen Pollenflug im F/S) und konnte in den vergangenen 6,5 Jahren noch keine Feuchtigkeit/Gammeln feststellen.
Genauso reinige ich auch meistens. Abdeckhaube ist ebenfalls bei mir immer in Gebrauch und bisher null Probleme.
 
OP
OP
LukeMay4th

LukeMay4th

Militanter Veganer
Super - Danke für die vielen hilfreichen Antworten... Eine Abdeckhaube will ich mir definitiv zulegen, die hatte ich auch bei meinem alten Char-Broil und der sieht tiptop aus...
 

Landei40

Grillkönig
Servus,

da demnächst wieder geputzt wird, habe ich das Reinigungsvideo von Napoleon angeschaut. Dort demontieren die Kollegen die Brenner und Bürsten sie aus mit so ner Flaschenbürste mit Verlängerung. Macht ihr das auch regelmäßig oder nach Bedarf?
Und verstellt sich da mal was (Luftzufuhr)? Ist zwar mit einer Schraube fixiert aber man weiß ja nicht wie fest das ganze ist. Aber ich will auch nicht irgendwann ein Heim für Tiere da drin haben. Wohne direkt am Feld.

Vielen Dank

Mit besten Grüßen aus dem schönen Oberbayern

Robert
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
DankeI in welchen Abständen machst du das ?

Noch nie drauf geachtet. Alle 5-6 Monate würde ich sagen.
Kommt drauf an, wie die Brenner ausschauen. Wenn ich die von außen abbürsten, dann muss ich auch von innen ran.
 

Landei40

Grillkönig
Noch nie drauf geachtet. Alle 5-6 Monate würde ich sagen.
Kommt drauf an, wie die Brenner ausschauen. Wenn ich die von außen abbürsten, dann muss ich auch von innen ran.
Schauen noch gut aus, flammenbild passt auch noch. Was meinst Du? Wenn ich die Teile ausbaue, dann bürstl ch alles frei. Mehr muss nicht sein

20220327_180340.jpg
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Schauen noch gut aus, flammenbild passt auch noch. Was meinst Du? Wenn ich die Teile ausbaue, dann bürstl ch alles frei. Mehr muss nicht sein

Anhang anzeigen 2787367

Dann braucht man auch nichts zu machen :)

Weiter oben habe ich das schon Mal verlinkt: https://www.grillsportverein.de/for...en-mit-dem-napoleon-p500.311345/#post-3807841

Da siehst du wie die Brenner schon Mal aussehen und dann gehe ich halt innen und außen mit der Bürste rein und drüber.
 

Landei40

Grillkönig
Danke. Ist der Zustand bei Deinem Grill gleich geblieben?

Ja meiner ist jetzt von Juli 2021. Möchte - wie Du - so wenig wie möglich mit Chemie arbeiten. Das einzige was mich nervt ist die Fettewanne. Da ich Angst vor Fettbrand habe, schrubbe ich immer lange daran hin, bis ich keine Verkrustung mehr spüre. Nehme dafür solche Metallschwämme, hast du da ne effizientere Lösung?
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Habe leider gestern Fotos machen vergessen. Aber ich mache den Grill dieses Jahr bestimmt nochmals sauber.

wie Du - so wenig wie möglich mir Chemie arbeiten.
Bei der Alukammer bleibt auch nichts anderes Möglich.

Ich kratze weiterhin nur mit einer Spachtel die Grillwanne aus. Mittlerweile habe ich aber auch Verkrustungen, wo wahrscheinlich das Fett hängen bleibt. Ich weiß noch nicht, ob das vom Material kommt oder einfach nur fester Dreck ist.

Die Ränder der Flammbleche sind leicht angegriffen, aber da wird dieses Jahr auch noch nichts passieren.
 

Landei40

Grillkönig
Neue Fotos, super 😀

Ja, sehe halt immer die Videos, in denen der Fusel Reiniger und dann Noch der Hochdruckreiniger zum Einsatz kommt.

Da bekomme ich Angst 😀
Wenn ein mechanischer oder chemischer Angriff an der Wanne zu sehen ist, dann ist essig mit der Garantie. Hat Deiner schon die lifetimedingens?
 
Oben Unten