• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon Prestige 665 vs. 825

hogie

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

wir beschäftigen uns mit dem Thema Außenküchenersatz....
Heißt, ich habe gemerkt, dass der Platz, der zur Verfügung steht, nicht ausreicht, um wirklich zu mauern. (Ich weiß auch nicht, ob ich Lust habe zu mauern)

Daher habe ich gedacht, dass ich das Geld für die Mauern auch in "mehr Grill" investieren kann.


Wir waren heute mal im Grillshop gucken und als ich beim Napoleon Prestige Pro 825 stand, hat meine Frau mir nicht direkt einen Vogel gezeigt.... Etappensieg ;-)


In der Realität brauche ich jetzt mal eure Meinung, denn nötig ist der 825 wahrscheinlich nicht... :-(



Mein Problem schildere ich mal wie folgt. An der stelle, wo der Grill hin soll habe ich eine Standfläche von 195 cm.
Links ist ein Alu-Geräteschuppen, recht ist ein flaches Mäuerchen zum Garten.
Wahrscheinlich würde der 825 da genau hinpassen, die rechte Ablage würde dabei über das Mäuerchen ragen.
Auf der linken Seite hieß dies aber auch, dass der Grill fast bündig am Geräteschuppen abschließt.

Am 825 würden mich die zwei Grillkammern und der Wok-Brenner reizen.


1. Frage: Kann ich den Wok-Brenner so nah an einem Geräteschuppen überhaupt betreiben oder wird der dafür zu heiß?


Meine Alternative wäre der Prestige 665.

Der würde besser passen, hätte für 97% der Fälle auch alles, was man braucht, wenn man aber schon am 825 geschnuppert hat, fühlt es sich wie die zweite Wahl an....


Was meint ihr? Lohnt sich der Aufpreis?
Ist der Wok-Brenner am 825 gut genug, dass der sich wirklich lohnt? Ich habe schon gehört, dass der durch die 50 mBar gar nicht ausreichend ist...
Kann man den 825 in der "Lücke" so nah an dem Geräteschuppen betreiben?

Gibt es für den 665 vielleicht eine Erweiterung, dass man die rechte Ablage um einen Wokbrenner erweitern kann?


Ich schwanke zur vernünftigen Lösung, kriege aber doch leuchtende Augen, wenn ich den 825 angucke...
Und wenn die Frau schon ja gesagt hat, darf man doch eigentlich nicht mehr die "kleinere" Lösung nehmen, oder?


Vielen Dank für eure Hilfe, eure Meinungen oder das "Kopfwaschen"...

Viele Grüße


Marcus
 

bbq_buddy

Metzgermeister
wenn man aber schon am 825 geschnuppert hat, fühlt es sich wie die zweite Wahl an....
Ich schwanke zur vernünftigen Lösung, kriege aber doch leuchtende Augen, wenn ich den 825 angucke...

Also eigentlich ist doch klar, was du willst... :D Ergebnisoffen ist es nicht so wirklich. ;) Ich würde einfach Fakten schaffen, bevor doch noch ein Veto kommt. Zu den Fragen kann ich inhaltlich leider nichts beitragen. Habe im echten Leben noch nie einen 665 geschweige denn einen 825 auch nur gesehen. :-)
 

DerJo85

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Aus meiner Sicht spricht überhaupt nichts für den Pro 825 - klar, riesig,macht was her, Monstergerät und der King auf Instagram, man kann super damit grillen, aber: Das Preis-Leistungsverhältnis und das Möglichkeiten-zu-Euro-Verhältnis könnte nicht schlechter sein. Das Ding ist ein Prestige Pro 500 mit zusätzlich einer doppelten statt einfachen Sizzle Zone mit Deckel und einem oft als leistungsschwach bemängeltem Wokbrenner. Für diesen Brenner plus die zweite Sizzle Zone zahlt man 3000€, für die ersten 3000€ hat man eben nur dieselbe Hauptgrillfläche wie beim Prestige Pro 500 auch. Den 825 an einer Gasflasche zu betreiben ist aufgrund der Verdampfungsleistung sowieso mit Einschränkungen verbunden.

Gegenvorschlag:
Prestige Pro500 als Hauptgrill. Flächenmäßig die große Kammer des Pro 825, Sizzle Zone, Drehspieß, alles was das Herz begehrt.
Kamado Joe Classic III. Ja, ein Kamado, ein Ei, eine Holzkohlebüchse aus 100 kg Keramik. Low&Slow, Pizza backen, alles dazwischen und beim räuchern einem Gasgrill meilenweit überlegen. Dazu die gewünschte zweite Temperaturzone/-kammer und so ein Kamado ist erstaunlich stressfrei in der Handhabung.
Roaring Dragon TH 76 Wokbrenner. Der hat alleine 24 kW (statt 5,3 kW wie am 825) und ob man damit wokken kann sollte nicht bezweifelt werden :-D
Mit den drei Geräten gibst du im Grunde dasselbe aus, bekommst aber deutlich mehr als dieselben Möglichkeiten. Meine persönliche Meinung (und die genannte Kombi aus Pro500 und Classic III nutze ich selbst).
 

lecram2703

Bundesgrillminister
Ich habe sowohl die Kombi von @DerJo85 ,als auch einen 825. Die Kombi von P500 und Keramikei ist schon gut. (Hab ich zu Hause) Aber der Unterschied vom P500 oder P665 zum 825 ist schon groß. Ersten hat der 825 eine Wanne aus Edelstahl und nicht aus Aluguss wie der P500. Dann hat er die Räucherschiene, die für einen Gasgrill auch gut funktioniert. Dadurch, dass die beiden SizzleZonen innen liegen, hast Du keine Probleme mit Wind. Du kannst die kleine Grillkammer als Warmhaltebox nutzen mit einem eigenen kleinen Brenner, funktioniert gerade bei Feiern oder Veranstaltungen super.
Der 825 ist ein Grill, mit dem fast alles möglich ist, dazu eine sehr hohe Haube, eine gute Garantie. Wenn man alle Brenner an einem Grill anmacht, denn funktioniert das ohne Leistungsverluste schon beim P500 nicht mehr, nur hat man eigentlich doch nie alle Brenner gleichzeitig an. Und wenn doch, dann kann man sich eine 2 Flaschenanlage bauen. Der innere Druchminderer lässt ich glaube über 2 KG pro Stunde durch und nicht nur 1,5 KG.
Man hat ne Menge Platz unten drin und der ist auch beleuchtet.
Der Wokbrenner ist in der Tat kein Roaring Dragon, das stimmt. Aber der Kamado ist auch kein Pizzaofen. Für einen Seitenbrenner hat der wirklich genug Leistung.

Mein persönliches Fazit:

Wenn ich genug Platz hätte, hätte ich auch zu Hause einen 825 mit einem Kamado. Wenn er Dir gefällt, nimm den 825.
 
OP
OP
H

hogie

Veganer
10+ Jahre im GSV
Danke für eure Antworten....

Der Platz ist genau das Problem bei mir...
Dadurch, dass der Bereich, wo der Grill steht tiefer liegt und eine Treppe da runter geht, habe ich nur 195 cm Stellfläche. Wenn ich den Grill an die andere Seite stelle, hätte ich etwas mehr Platz, baue mir aber die Treppe zu...

Am liebsten würde ich mir ja etwas (wie bei Burneout Kitchen) zusammenbauen, was wie eine Outdoorküche aussieht, aber da ist wieder dieses Platzproblem...

Eben war ich beim 665, da die 2000 Euro wirklich viel Unterschied sind.
Jetzt habe ich den Post von lecram gelesen und überlege wieder :-)


Aber schon mal danke für die Meinungen....
 

Billy25

Dauergriller
Wenn du eine Outdoorküche baust kannst du dir die Napoleon 700er Serie ankucken...
dort kann man einen

Napoleon BUILT IN 700 Series 38 RB ( wie 665 ) / UVP 3499 €​

Napoleon Dual Sizzle Zone Einbau / UVP 999 €​

Napoleon Power Wokbrenner, Einbau ( Zweistufen-Powerbrenner zum Einbau mit ca. 17,6 kW.) / UVP 999 €​

kombinieren.
Macht dann 5497 € , mit etwas Rabatt ca 5000 € ?
 
Oben Unten