• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neuer Gasgrill wird gesucht

Sniper76

Militanter Veganer
Hallo, ich bin ein Neuling hier im Forum. Seit einiger Zeit lese ich hier den einen oder anderen Beitrag.
Ich habe bisher nur mit Kohle gegrillt auf einen von Hand gefertigten Edelstahlgrill. Er ist unverwüstlich und soll auch mein treuer Begleiter bleiben. Bisher habe ich nicht besonders spektakulär gegrillt. Eher das klassische Repertoire. Da ich mir schon seit langem eine Gasgrill wünsche soll dieser nun in Erfüllung gehen. Ich möchte neues ausprobieren und den Vorteil von Gas und Deckel nutzen. Da ich mir immer bevor ich mir was besonderes anschaffe viel darüber durchlese und wenn es geht auch anschauen gehe, muss ich sagen bin ich etwas verwirrt.

Hier erst einmal meine Grills die ich erst einmal grob ausgesucht habe.

1. Weber Genesis 2 e-310
- gute Verarbeitung
- zum Starten erst einmal ausreichen. Zubehör wie Drehspieß und eine extra Kochplatte kann man später noch dazu erwerben.
- große Grillfläche
- Preislich erstmal der Günstigste

2. Broil King Signet
- Umfangreichste Ausstattung wie Seitenkocher, Hexkbrenner, Drehspieß


3. Weber Genesis 2 LX e-340
- Gute Ausstattung bis auf Heckbtenner und Drehspieß, dafür aber Edelstahl Flavorid Bars und starke Brenner.
- auch ein bischen Bling, Bling ist mit an Board
- wirkt sehr Wertig und optisch mit dem Unterschrank ist er schon sehr gelungen
- Teuerster Kandidat

Weber Genesis 2 e-335
- neuster Grill
- Gute Ausstattung ähnlich wie der 340 bloß etwas weniger Bling, Bling.
- Sear Station
- alles Neue hat seinen Preis

4. Napoleaon P500
- Umfangreiche Ausstattung
- auch sehr Wertig
- Sizzel Zone
- Edelstahl Rost...SiZo vorhanden und ist dadurch leichter zu reinigen bzw langlebiger
- teuerster Kandidat

Es gibt bestimmt noch einige andere Modelle die gut sind und mit Napoleon hatte ich mich noch nicht so sehr beschäftigt.

Der Ideale Grill hätte schon alles wie BK oder der Nappi ist Wertig und sollte auch noch gut aussehen. Preislich zwischen 700 und 1300€

Narürlich ist einiges Geschmacksache. Und einiges bedingt durch Nutzen oder nicht Nutzen schon auszuschließen.

So nun mein Persönliches Problem.
Generell finde ich alle vermeintlichen gehobenere Grills unverschämt teuer. Viele Angebote entziehen sich meiner Logik. Einmal von Herstellerseite: z.B. Weber, ein Gasgrill ohne Tür und Seitenkocher wie Nr1 kostet 770 bis 899 teilweise 999€. Wenn der gleiche Grill eine Schranktür mehr umd einen Seitenkocher hat kostet er fast 1400€. Das heißt wenn ich ersteres nehme hätte ich noch ca 630€ für ne Tür und ein Kochfeld über. Da bleiben mir ja noch 550€ für eine neue Terrassenpflasterung über.
Desweiteren die verschiedenen Angebote die sich mir nicht erschließen was da gespart wird. Ein Händler bietet an Ein Grill x kostet sagen wir mal 1000€ (da hat man auch gleich schon 11% gespart obwohl andere ihn billiger anbieten) wenn man diesen Grill nimmt und als Set nimmt bekommt man laut Text Gratis ich betone Gratis ein Grillthermometer und eine Abdeckhaube dazu.
Das ganze dann für noch mehr gespartes Geld und zwar zu 17% günstiger und kostet dann nur noch 1200€. Als UVP gekauf und einzeln dazu erworben Parts spare ich gerde einmal 49.99€ Und warscheinlich wenn man Tante Googel anschmeißt... vermutlich zahlt man noch oben drauf. Solche Angebote lassen mich irgendwie an diesen ganzen Grills zweifeln. Bestimmt sind die oben genannten Grills alle wunderbar aber irgendwie hab ich bei diesem ganzen hick hack etwas den Glauben an das ganze verloren. Wirkt alles nicht ehrlich.

Wenn es nach mir gingen würde ich so 1000€ zahlen und mir den Napoleon kaufen. Aber das wird wohl ein wunschgedanke bleiben.

Was könnt ihr mir berichten. Lohnt sich der Kauf eines Teureren Geräts oder bekomme ich für das mehr an Geld nur den neuen Knopf vom aktuellen Modell 2019 oder die Sizzel Zone
die man genauso oft benutzt wie die F1 Schaltung am Lenkrad meines Autos.

Ja ist schon klar, wer jeden Tag und vor allem im Wald Nachts grillt brauch beleuchtete Knöpfe und natürlich das Tägliche Prime Steak braucht 800°C sonst könnte man ja gleich ne Cürryking aus der Mikro essen. Im ernst...ich finde es ja auch cool.
Ich denke ihr wisst was ich meine. Schreibt mir mal ein paar Gedanken dazu dir mir bei meiner Entscheidung evtl helfen.
Zum Beispiel: fang lieber mit einem guten Grundmodell an und kauf dir nach und nach dann das passende Zubehör. Gibt es ja auch im Nachbau günstig zu erwerben oder kauf dir besser gleich einen xx 901 mit Heck Seiten Griffbrenner und integrierten Kühlschrank weil du ärgerst dich Tod wenn du das nicht hast. Und am liebsten den Link mit dem Nappi für 500€ im Angebot mit kostenloser Lieferung.

Nicht alles so ernst gemeint.

Wer billig grillt, grillt billig. Wer teuer Grillt, dem schmeckt es auch.
 

Miyabi

Grillkönig
Erste Frage, warst du schon beim Fachhändler? Online wirst du nur bekloppt...

Der P500 ist ähnlich unverwüstlich wie dein Grill jetzt, hat alles was man brauchen kann, du stehst also nicht in 2-3 Jahrenbda und willst doch was Neues.

Die Sizzle Zone hat für dich den Vorteil, wie Kohle zu funktionieren, du musst dich nicht umgewöhnen, es fehlt nichts, und du hast noch einen ganzen Gasgrill mit viel Power dabei.
 

DerJo85

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Worüber sollen wir diskutieren? Grillpreise oder einen Grill für dich? :-)
Es ist halt einfach ab einem gewissen Level auch etwas Prestige dabei, was sich die Hersteller neben dem eigentlichen Gerät auch bezahlen lassen. Die einen mehr, die anderen weniger. Aber so ist es nahezu überall, man kann dem kaum entgehen.

Ich würde eher mit weniger Zubehör und mehr Grill starten, da sich am Gerät im Endeffekt nichts nachrüsten lässt.
Die Rogue-Baureihe von Napoleon dürfte viele deiner Wünsche erfüllen.
 

Broilermanny

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Verdrehte Welt,
ich Grille seit Jahren mit Gas und habe nun durch die Weber Kugel eine neue interessante Welt betreten.
Letztlich kommen die Gasmonster mit 10 beleuchteten Regelkreisen für mich nie in Frage.
Von daher würde ich eher zum E310 raten.
Aber das ist eine reine Geschmacksfrage.
 

DerJo85

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Warum würdest du zum E310 raten? Außer "ich mag kein Gas" finde ich kein Argument? (was OK wäre, ich will nur sicherstellen es verstanden zu haben)

Den E310 finde ich für den Preis echt schwach, da gibt's bei Broil King oder Napoleon mehr fürs Geld.
 
OP
OP
Sniper76

Sniper76

Militanter Veganer
Vielen dank schon einmal für die Antworten. Mein Text ist vielleicht ein bischen quer. Ich möchte einfach nicht die klassische Diskusion. Richtig oder falsch liegt ja im Auge des Betrachters. Eher von allen Seiten diskutieren. Z.B. ich fahre gerne den Audi weil der so ...oder denk daran wer lange Strecken fährt der ist mit einem xyz deutlich besser unterwegs. Man ärgert sich wenn man das und das nicht hat. Damit ich für mich einige Argumente pro und kontra habe.
Den 310er finde ich schon gut. Einen Drehspieß kann man später noch dazu kaufen. Türen kann ich selber... und eine extra Hitequelle könnte ich mir auch daneben stellen. Kann ja sein das ich beim Bratwurst/Nackensteak grillen bleibe und es doch nicht das große Hobby wird. Im großen und ganzen tendiere ich zum Broil, der hat vom Preis/Leistung echt was zu bieten. Bis vor ein paar Tagen hatte ich den Nappi nicht so auf den Schirm. Mein Händler vor Ort hat die jetzt neben den Weber Grills mit ins Programm genommen. Fummel, fummel...fühlen sich guut an. Den Rogue werde ich mal erkunden. Was ich nicht möchte ist ein wackeliges Gerät wo man sich beim Aufbauen schon ärgert und denkt...hätte ich mal bloß 200€ mehr ausgegeben.
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Es kostet was es kostet, entweder Du findest Dich damit ab oder holst Dir irgend einen billigen Chinagrill.

Dann schreibst Du oben nur, das Du mal das grillen mit Deckel probieren möchtest. Also wenig Bling Bling.
Geht mir genauso. Hab alles durch und bin letztendlich genau da gelandet. Würde nie wieder IR oder einen Drehspieß kaufen (been there, done that - brauche ich nicht). Ich brauch's nur nicht, ich mag es auch nicht. (Wenn ich nur an das blöde Gefummel mit dem Hühnerkarusell denke - einfach lästig und spatchcook Chicken wird eh besser). Lieber eine größere Grillfläche

Was ich aber gut finde ist die Searstation des (meines) Genesis I. Sind einfach noch ein paar KW Heizleistung zusätzlich. Sowohl für kurzgebratenes, dass genau darüber liegt als auch für indirektes das auf der anderen Seite liegt und zum Schluß noch ein bisschen mehr Hitze mag.

Ich würde auf alle Fälle einen Grill ohne Heckbrenner nehmen. Aus deiner Liste wäre der E-335 meiner (tatsächlich würde ich aber den E-435 nehmen - wegen der größern Grillfläche)

Bei den BK (wegen der Dreiecksform) und Weber Grills (wegen dem GBS) würde ich recht bald den Gussrost entsorgen und durch einen Edelstahlrost ersetzen.
 

Keppsele

Bundesgrillminister
Hallole,

Hochwertige Grills ohne Schnickschnack gibt es bei Schickling (@Oliver S. ). Die Materialien sind höchstwertig. Das Design eher Geschmacksache.

Die haben nebenbei die höchste Heizleistung (pro Fläche) und kommen somit Deiner Anforderung nach Geschwindigkeit nach.

Grüßle
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Ein paar Gedanken meinerseits, nach über 30 Jahren Kohle, Holz und Gasgrillen. Muss Kriterien für mich - möglichst dicker Edelstahlrost, mind. 3 Brenner (wieviele Leute begrille ich zu 80%), aussenliegende Sizzle Zone ebenfalls mit dickem Edelstahlrost (als gewohnter Kohlegriller unerlässlich). Ein guter Gasi hat unter seinem Deckel unbestreitbare "Outdoorbackofen" Vorteile, geht es ums direkte Grillen auf grosser Fläche habe ich das Privileg den Gartenkamin oder die Weberkugel einsetzen zu können. Auf einen Backburner kann man im Zweifelsfall verzichten wenn ein Gerät gute Brennerleistung hat. Ein Spiess kann ab und an nützlich sein, aber wie Kollege @Pentaxian sagt ist es gelegentlich ein Gefummel und wenn man einen gewissen Faulheitsgrad was Reinigungs- und Aufräumangelegenheiten betrifft entwickelt hat gut zu überlegen.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Guck dir bei deinem FH die Rogues an, da hast du alles, was du nach deinen Wünschen benötigst.
 
OP
OP
Sniper76

Sniper76

Militanter Veganer
Hallo, ich denke das der Gedanke mit dem Edelstahl und der außen liegende Sizzel Zone reizt mich doch mehr als mir lieb ist. Backburner fand ich immer mega. Hab aber auch schon öfter gelesen das es nicht das unbedingte muss ist. Meine Richtung geht so langsam immer mehr Richtung Napoleon. Hab die zwar nur einmal kurz betrachtet...aber könnte was werden.

Ich finde diese beiden Modelle schon echt gut. Da muss nur noch das passende Angebot her.


●LEX485RSIBPSS-1
Hatt alles was man braucht
●P500
Soll ja auch super sein. Aber wenn ich so ans Geld denke doch schon echt krass.
 
OP
OP
Sniper76

Sniper76

Militanter Veganer
Noch eine Frage? Ich persönlich mag ja Gasgrills komplett in Silber nicht ganz so gerne. Was ist der unterschied zu den Schwarz lackierten. Nehmen wir mal den Napoleon. Sind die dann nicht mehr aus Edelstahl und Rosten die dann schneller oder was ist der Unterschied?
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Noch eine Frage? Ich persönlich mag ja Gasgrills komplett in Silber nicht ganz so gerne. Was ist der unterschied zu den Schwarz lackierten. Nehmen wir mal den Napoleon. Sind die dann nicht mehr aus Edelstahl und Rosten die dann schneller oder was ist der Unterschied?
Der Edelstahldeckel ist doppelwandig, um ein Anlaufen wegen der Hitze zu verhindern.
Der emaillierte Stahldeckel ist einwandig, hält die Hitze genauso gut und rostet genauso wenig. Zudem ist er leichter zu reinigen, kratzresistenter und säurerestenter. Alugusskörper, Seitenteile aus Edelstahl sind identisch.

Meiner steht auch nach über 4 Jahren noch da wie eine 1.
Hier hast du noch was zu lesen:
https://www.gasgrill-tests.de/napoleon-prestige-p500-rsibpk/
 

DerJo85

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Der Edelstahldeckel ist doppelwandig, um ein Anlaufen wegen der Hitze zu verhindern.
Der emaillierte Stahldeckel ist einwandig, hält die Hitze genauso gut und rostet genauso wenig. Zudem ist er leichter zu reinigen, kratzresistenter und säurerestenter. Alugusskörper, Seitenteile aus Edelstahl sind identisch.

Meiner steht auch nach über 4 Jahren noch da wie eine 1.
Hier hast du noch was zu lesen:
https://www.gasgrill-tests.de/napoleon-prestige-p500-rsibpk/

Wer auch immer diesen Test verfasst hat - mich beschleicht der Verdacht, dass derjenige noch nie live vor so einem Grill stand. Sorry.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wer auch immer diesen Test verfasst hat - mich beschleicht der Verdacht, dass derjenige noch nie live vor so einem Grill stand. Sorry.
Na dann lass mal lesen, was an dem Text falsch sein soll??
Bin sehr gespannt...

Oder du meinst den verlinkten Text.. ok, nicht 100%ig stimmig, aber im Grossen und Ganzen..ok
 

aufe_und_obe

Militanter Veganer
Meine zugegeben, bescheidene Erfahrung, Sizzle Zone braucht man nicht, wenn du einen Grill mit genügend Power und einer Guss Platte hast, vorallem Rib Eye und sonstige durchwachsene Leckereien sind meiner Meinung nach eh auf der Sizzle nicht ganz optimal aufgehoben(Fettbrand etc.....), trotzdem hat sie sicher auch Vorteile.
Auf einen Heckbrenner kannst du leichter verzichten bei Modellen mit 4 Brennern.
Falls du auch mal was größeres auf den Spieß drehen willst, achte auf die Haubenform. Bei irgendeinem (oder allen?) Weber Modellen wird's schnell eng, hatte mir zumindest ein Verkäufer gesagt der ihn eigentlich verkaufen sollte;)
Ich hab die suche grade hinter mir und bin dann letzten Endes bei Broilking mit der Gussplatte gelandet. Außerdem gefällt mir und ihr;) das markante Design einfach besser, Plv ist ja auch nicht schlecht:)
Deckel ist bei mir doppelwandig, ob das auf alle serien zu trifft, keine Ahnung(zumindest auf Imperial und Regal trifft es zu). Auf alle Fälle speichert der Grill ordentlich Energie, ist mir heute mal wieder aufgefallen. Temperatur bis Anschlag erreicht er mühelos, Pizza sollte also auch kein Problem darstellen.
 

aufe_und_obe

Militanter Veganer
Hier ein Beweis Photo:)

20181223_190337.jpg


20181223_191908.jpg
 

Anhänge

  • 20181223_190337.jpg
    20181223_190337.jpg
    438,6 KB · Aufrufe: 230
  • 20181223_191908.jpg
    20181223_191908.jpg
    431,3 KB · Aufrufe: 207
OP
OP
Sniper76

Sniper76

Militanter Veganer
Danke erst einmal allen für die vielen Auskünfte. Ich werde mich letztendlich nochmal mehr in die Geschäfte bewegen.
Toll auch das einer Bilder eingestellt hat. Ich lieg schon im Bett und könnte glatt aufstehen und mir was grillen. Sieht echt lecker aus. Ich wünsche erst einmal allen ein schönes Weihnachtsfest. Mein Geschenk liegt zwar noch nicht unter dem Baum aber es kommt näher.
 
Oben Unten