• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Neuer (Monolith) aus Stuttgart

T-Rex BBQ

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich habe mich soeben im Uservorstellungs Unterforum vorgestellt. Da ich das mit unserem Monolith LeChef als Neuer im Bunde der "Blumentopf Griller" getan habe, möchte ich Euch gerne die erste richtige Vergrillung, ein PP, vorstellen:
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/neuer-aus-stuggitown.237996/

In der Endauswahl waren ein großer Primo Oval und der Monolith - Für letzteren habe ich mich dann entschieden aufgrund der Ausführung aller Beschläge (und in der LE auch des Luftstutzens) in Edelstahl, des in der aktuellen Version relativ stabilen Nests und des relativ attraktiven Preis/Leistungsverhältnisses. Die runde Form ist für uns jetzt auch kein Fehler, so kann auch das vorhandene Zubehör des Kugelgrills weitergenutzt werden.
Ich muß wirklich sagen, daß mir der Monolith bei jedem Gebrauch ein breites Lächeln ins Gesicht zaubert. Ein vielseitiger Grill, der für mich durch den signifikanten Materialeinsatz und damit einhergehende ausgeglichene Temperatur und Feuchtigkeitsentwicklung seine Stärken vor allem im Rahmen der fast schon "meditativ gelassenen" Zubereitung von Speisen hat. Sehr angenehm als Ausgleich zum schnellgetakteten Alltag.

Beobachtungen:
  • Klasse, wie feucht die Luft unter der Kuppel bleibt durch die minimale Konvektion. Es reicht tatsächlich oben/unten jeweils ein 2mm Schlitz für BBQ-Temperaturen
  • Der Kamado ist wie Ihr wisst ein bisschen zickig bzgl. der Kohle, bzw. meine Weber Express-Kohle taugt dafür nicht besonders. Werde daher demnächst die in der Kugel bewährten Kokosbricketstangen und natürlich auch großstückige Holzkohle austesten. Leider gibt es mWn noch keinen Kohlekorb für den LeChef, hat hier vielleicht Jemand einen Tipp?

p1.jpg


p2.jpg
 

Anhänge

  • p1.jpg
    p1.jpg
    98,1 KB · Aufrufe: 2.010
  • p2.jpg
    p2.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 1.788
Ehrlich gesagt, erschliesst sich mir der Sinn eines Kohlekorbs noch nicht ganz.
Ich kenne zwar die Argumente dafür, aber hatte selber noch nie das Problem, dass mir die Glut
ausgegangen wäre. Ich achte auf die Kohle, welche ich verwende und befülle meine Grill auch
nicht gedankenlos.
Meiner Meinung nach kann man sich diese Investition sparen und stattdessen das Geld in hochwertigere Kohle stecken
- so das unterm Strich überhaupt Mehrkosten sind...

PS: Die Dinger sind einfach schön, da kann man sagen was man will. Ob rot ob schwarz ob rund ob oval...
 
Glückwunsch zur Neuanschaffung!
Und gleich der erste event gelungen - so muss das sein.
Mit dem neuen Nest sehe ich das genauso: Steht stabil, kein Vergleich mit dem Vorgänger
 
Ich mokiere mich nicht, ich äussere nur meine Meinung - eventuell solltest du neben der Schreibweise auch die Bedeutung des Wortes mal näher betrachten ;)

Aber du hast auch recht, ich habe keinen, steht auch - solange die Verbrennung immer tadellos funktioniert - derweil nicht auf meiner Liste. Das heisst aber nicht, dass sich das nicht ändern kann.
 
Glückwunsch zu deinem neuen Sportgerät!

Um den Le Chef beneide ich dich sogar ein gaaanz kleines Bißchen...

Deine Erstvergrillung sieht übrigens auch sehr gut aus.

Ach ja, ich habe auch einen Kohlekorb, aber es ging auch ohne immer hervorragend (nutze Profagus Kohle). Um sehr schnell sehr hohe Temperaturen zu erreichen ist er von Vorteil, jedenfalls meinem Empfinden nach.

Gruß,

Hellboy76
 
Auch von mir die besten Glueckwunsche zum Nachwuchs!

Dann koennen wir ja auf neue bebilderte Geschichten aus dem Blumentopf gespannt sein.

PS: war bestimmt lustig den in die obere Etage zu bewegen.

Gruss Lars
 
Wow. Glückwunsch zum neuen Sportgerät.
Ich stehe momentan vor der gleichen Entscheidung. Siehe Link. http://www.grillsportverein.de/foru...al-xl-vs-monolith-lechef.237687/#post-2334517

Aktuell liegt bei mir der Primo Oval leicht vorne. Ich bilde mir ein das die ovale Form einen deutlichen Mehrwert bringt. Auch zB beim Platzieren von Ribs oder einem großen Brisket.

Kannst ja deine Einschätzungen auch mal dazu schreiben. Würde mich freuen.
Danke dir.
 
Danke in die Runde !

@Xonox: Ja, da kommt schon Material zusammen. Habe daher die Innereien - also Roste, Feuerbox und -ring, vorher entfernt, und dann haben wir zu Zweit den Mono dank Halbhanglage stilecht hinsichtlich des Spitznamens "Blumentopf" durch den Garten auf die Terrasse gebracht. Der Zusammenbau des Nests war ein wenig murksig, da Rohre inkl. Verschweissungen und Kantblechen sehr massiv sind aber bei meinem Grill nicht hundertprozentig passgenaue Schraubenlöcher aufweisen. Nach einer halben Stunde, Geduld und sanfter Gewalt passte dann aber alles.
@Summiter: Habe meine Eindrücke in Deinem Thread gepostet.
 
Meiner Meinung nach kann man sich diese Investition sparen und stattdessen das Geld in hochwertigere Kohle stecken
- so das unterm Strich überhaupt Mehrkosten sind...
Einmalig hohe Kosten durch eine vielzahl kleiner Mehrkosten zu ersetzen ist ökonomisch ziemlich kurz gedacht.
 
Glückwunsch und ein Tipp vorab: Besorg Dir eine Unterlage für den Grill und das nähere Umfeld, sonst saust du dir binnen kürzester Zeit die hellen Fliesen ein. Bei mir genauso geschehen. Bei Longjobs tropft es(zumindest beim Mono Classic) auch mal unten aus der Klappe heraus.

#Kohlekorb: mehr Durchzug besonders bei kleinteiliger Kohle, leichtere Reinigung
 
Ich habe jetzt auch schon den ein oder anderen Longjob gehabt. Weder bei mir noch bei dem Grill hat was getropft... Allerdings erhöhter Speichelfluß war nach dem Auftischen zu bemerken.:thumb1:
 
Danke Euch !
Blech ist unterwegs, habe ich auch unter dem LEX liegen. Hilft mE vor allem die Sauerei mit der zwangsläufig danebenfallenden Asche beim Reinigen zu minimieren. Okay, das ist jetzt nicht der Grund beim LEX, aber Ihr versteht sicherlich - Ordnung muss sein und so...
Pizza letzte Woche war nach der nicht zu unterschätzenden Anheizphase übrigens echt sensationell, werde heute Abend nach Bildern fahnden. Ein sehr vielseitiger Grill und genau das, was ich mir davon erhofft habe.
 
Erst mal Glückwunsch! Bin auch stolzer Besitzer eines Le Chef... :-)

Zur Kohle: Ich hab die letzten mal diese zwei probiert und war zufrieden:

20 Kg RODEO Steakhousekohle von BlackSellig reines Quebracho Holz Grillkohle - perfekte Restaurantqualität
ttp://www.amazon.de/gp/product/B00KM4HCSC?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o05_s00

Best American Quebracho Blanco Steakhouse Holzkohle 15Kg von BBQ JOE:
http://www.amazon.de/gp/product/B00LTYP22W?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o03_s00
 
Ich benutze z.Zt. die Lübzer Kohle und bin sehr zufrieden.

Einen Kohlekorb habe ich mir für den LeChef machen lassen, war nicht gerade billig und ist eine echte Wuchtbrumme mit Henkel und Divider.
Über den Sinn eines Kohlekorbs braucht man nicht streiten, ist einfach Feintuning für das Ei und das Ei lässt sich besser mit Kohle befüllen (sofern der Korb einen Henkel hat) und auch die Asche lässt sich dadurch leichter entnehmen. Die Reste mit 'nem Aschesauger, das wars.
 
Danke Dir !!!
 
Zurück
Oben Unten