• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

O Herr, lass Hirn regnen ...

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
10+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
... oder auch was hat denn meine Schwester da für Zutaten für unsere Almtage gekauft und gemeint Du machst da schon etwas draus, ich hätte das so gerne wieder einmal ... :-)

Das Hirn war vom Tiroler Almschwein - schon recht schön geputzt. Das Filet hat sich dazugeschwindelt, habe ich geschenkt bekommen :-)

IMG_1848.png


Ein wenig Zwiebel fein geschnitten, diesen dann in einen etwas dickflüssigeren Palatschinkenteig gegeben, mit Salz und Pfeffer gewürzt und das Hirn untergemischt.

IMG_1925.png


In einer Pfanne Butterschmalz geschmolzen, den Teig reingegossen und langsam anziehen lassen.

IMG_1931.png


Sobald der Teig unten braun ist wie einen Kaiserschmarren teilen und die Teile wenden und wieder schön braun werden lassen.

DSC01405.png


Statt Staubzucker und Kompott gab es einen gemischten Salat dazu. War ein Genuss, werden wir Zwei wohl bei den nächsten Almtagen wieder machen :-) Keine Panoramabilder da es am Montag geschüttet hat und speisen bei 5 Grad ist auch nicht grad fein.

DSC01409.png
 

Anhänge

  • IMG_1848.png
    IMG_1848.png
    2,2 MB · Aufrufe: 751
  • IMG_1925.png
    IMG_1925.png
    1,9 MB · Aufrufe: 778
  • IMG_1931.png
    IMG_1931.png
    1,6 MB · Aufrufe: 664
  • DSC01405.png
    DSC01405.png
    1,6 MB · Aufrufe: 700
  • DSC01409.png
    DSC01409.png
    1,5 MB · Aufrufe: 678
Ich habe einmal im Leben Hirn gegessen: meine Mutter hatte es gemacht, und es duftete herrlich! Es war aber ohne Teig - nur gewürzt und mit Zwiebeln.
Ich erinnere mich schwach, dass es aussah wie Gehacktes für eine Bolognaise.
"Oh - das duuuftet, Mama! Was ist das?"
"Ach, Mary, setz' Dich hin und iss erstmal."
Das wurde auf Graubrot serviert und war sehr lecker!
"Mama - was ist das?"
Als ich dann aufgegessen hatte, hat sie mir gesagt, dass es Hirn war - ich weiß nicht, von welchem Tier.
Erst habe ich :o; aber lecker war's wirklich. Ich hatte nie wieder nachher die Gelegenheit das zu essen - selbst zubereiten wollte ich das nicht.
(Ist mir zu wabbelig);)
 
Ein wenig Zwiebel fein geschnitten, diesen dann in einen etwas dickflüssigeren Palatschinkenteig gegeben, mit Salz und Pfeffer gewürzt und das Hirn untergemischt.
Das wird demnächst auch mal gemacht, versprochen ! Schaut herrlich aus und schmeckt vermutlich auch so. Auf die Art kenn ich es nämlich noch nicht. Also nächsten Dienstag oder Mittwoch wieder Hirn!
 
Super, Hirn ist hier wohl das Essen des Herbst :-)
 
Machst du Rührei? Genau so ist es. Nicht wabbelig.
Falsch verstanden: ich meinte vor der Zubereitung.
Ich mag' auch sehr gern Leber, aber ich habe die nicht gern roh auf der Hand: auch zu wabbelig, aber bis die in der Pfanne liegt: geht's schneller.....
Und ich esse sie sehr gern.
(Ich hab' da wohl einen kleinen Fimmel) :-)
Als ich damals nach Hause kam: war das Gericht fast fertig.
Und als es fertig war: war es sehr lecker.
 
nicht gern roh auf der Hand:
Wenn du es den Argo putzen lässt, brauchst du das Hirn nicht mehr anfassen. :D Oder falls ihr noch einen Metzger habt, der selbst schlachtet, so putzt er es euch vermutlich auch auf Wunsch. Dann lässt es den Argo in die Pfanne hauen und du kannst es essen. :messer:
 
Schön gemacht, Silvia! :thumb2:

In der Zubereitung hab ich es noch nie gegessen, bei meinen Eltern gab es immer nur die kürzlich von @fisch2 vorgestellte Variante.
 
Ich habe einmal im Leben Hirn gegessen: meine Mutter hatte es gemacht, und es duftete herrlich! Es war aber ohne Teig - nur gewürzt und mit Zwiebeln.
Ich erinnere mich schwach, dass es aussah wie Gehacktes für eine Bolognaise.
"Oh - das duuuftet, Mama! Was ist das?"
"Ach, Mary, setz' Dich hin und iss erstmal."
Das wurde auf Graubrot serviert und war sehr lecker!
"Mama - was ist das?"
Als ich dann aufgegessen hatte, hat sie mir gesagt, dass es Hirn war - ich weiß nicht, von welchem Tier.
Erst habe ich :o; aber lecker war's wirklich. Ich hatte nie wieder nachher die Gelegenheit das zu essen - selbst zubereiten wollte ich das nicht.
(Ist mir zu wabbelig);)

Genau deswegen habe ich das Hirn zubereitet, meine Schwester liebt es, mag es aber auch nicht zubereiten ;-)

Das wird demnächst auch mal gemacht, versprochen ! Schaut herrlich aus und schmeckt vermutlich auch so. Auf die Art kenn ich es nämlich noch nicht. Also nächsten Dienstag oder Mittwoch wieder Hirn!

Merci Dir :-) Probier es aus, schmeckt sehr gut.

Super, Hirn ist hier wohl das Essen des Herbst :-)

Schaut fast so aus - Zufälle gibt es :-) - oder war das doch abgesprochen ;-)

Schön gemacht, Silvia! :thumb2:

In der Zubereitung hab ich es noch nie gegessen, bei meinen Eltern gab es immer nur die kürzlich von @fisch2 vorgestellte Variante.

Freut mich, wenn es Dir gefallen hat :-)
Meine Mami war aus Bayern und ich bin dadurch mit Innereien aufgewachsen und mag sie immer noch sehr gerne. In Tirol bekommst da Vieles recht günstig weil es sonst verwurstet wird oder Hundefutter oder sonstwas draus wird, ist nicht sehr begehrt. Bei uns gab es als Kind entweder Hirn mit Ei oder eben dieses vorgestellte Gericht.

Und jetzt fahre ich einkaufen, bei uns waren bis jetzt viele Straßen wegen der Straßenrad-WM gesperrt.

Schönen Tag wünscht Silvia
 
Als Kind mußte ich paniertes Hirn, das meine Großmutter gemacht hatte, essen. Mir hat so furchtbar gegraust, daß ich riesige Brocken ohne zu kauen hinuntergewürgt hab, nur damit das Zeug weg war. Die Panier hat mir den Hals aufgekratzt und ich hatte tagelang Halsweh. Seitdem hab ich sowas nie wieder gegessen und werde es auch niemals mehr tun.
 
Als Kind mußte ich paniertes Hirn, das meine Großmutter gemacht hatte, essen. Mir hat so furchtbar gegraust, daß ich riesige Brocken ohne zu kauen hinuntergewürgt hab, nur damit das Zeug weg war. Die Panier hat mir den Hals aufgekratzt und ich hatte tagelang Halsweh. Seitdem hab ich sowas nie wieder gegessen und werde es auch niemals mehr tun.

Schmunzel ;-) - schade, daß Du das Erlebnis hattest Uschi - ist aber echt etwas ganz, ganz Feines :-)

Lieber Gruß aus Tirol Silvia
 
Sicher lecker, aaaber:

Als ich noch ein ganz, ganz kleiner Bub war, durfe ich bei einer Hausschlachtung zusehen.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie einer der beiden Metzger(gesellen) mit dem gekrümmten Zeigefinger das Hirn aus dem halbierten Schädel genommen und mir angeboten hat.
Habe abgelehnt und er stopft es sich in den Mund und sagt, dass das das Beste sei.

Ne danke - Glibberkram esse ich nicht.

ohne zu kauen hinuntergewürgt
So war das mit der ersten und letzten Auster in meinem Leben.
:-)
 
Passt ja, wenn jeder das isst was ihm schmeckt :-)
 
wie einer der beiden Metzger(gesellen) mit dem gekrümmten Zeigefinger das Hirn aus dem halbierten Schädel genommen und mir angeboten hat.
Dieser Metzgergeselle war mit Sicherheit blöder als das Schwein, dessen Hirn er dir angeboten hat. Ich weiss nicht, bei wie vielen Hausschlachtungen ich dabei war, aber keiner der Metzger hätte jemals Hirn roh gegessen, geschweige denn einem kleinen Buben zum Essen angeboten.
Es ist natürlich schade, @schweinemami , dass dir das so "eingetrichtert" wurde. Vielleicht wärst ja sogar ein richtiger Fan von Hirn geworden, wenn es dir mit etwas mehr Gefühl schmackhaft gemacht worden wäre.
 
aber keiner der Metzger hätte jemals Hirn roh gegessen
Das war Anfang der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts. Da war die Welt noch in Ordnung. :-) BSE & Co. gabs noch nicht, weil die kranken Viecher verbrannt und nicht gemahlen und erneut verfüttert wurden... :-(
Gut, die CDs waren schwarz - aber man konnte sie von beiden Seiten abspielen... :-)

Dabei fällt mir noch ein: Metzger"spaß" ging damals so: wenn da ne Grube ist, in der stinkiges Zeug schwimmt, vor dem sich das Kind ekelt, dann nimmt man das schreiende Kind am Kragen und hält es am ausgestreckten Arm über die Grube.
Und lacht sich dabei kaputt.

Ich fands nicht so schön, würde sowas heute auch keinem Kind antun - aber was solls: hat mir nicht geschadet. Aber ich esse kein Hirn. Und keine Austern. Oder Muscheln, Schnecken oder Seeigel (ganz oben auf der Erbrechensliste).

Esse nur noch, was früher mal ein Fell hatte. Oder zumindest ein Gesicht. :-)
 
Dieser Metzgergeselle war mit Sicherheit blöder als das Schwein, dessen Hirn er dir angeboten hat. Ich weiss nicht, bei wie vielen Hausschlachtungen ich dabei war, aber keiner der Metzger hätte jemals Hirn roh gegessen, geschweige denn einem kleinen Buben zum Essen angeboten.
Es ist natürlich schade, @schweinemami , dass dir das so "eingetrichtert" wurde. Vielleicht wärst ja sogar ein richtiger Fan von Hirn geworden, wenn es dir mit etwas mehr Gefühl schmackhaft gemacht worden wäre.

Schöner kann man das nicht schreiben :-)
 
Zurück
Oben Unten