• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

ODC und viele offne Frage

Jan_ODC

Militanter Veganer
Hallo Leute,

ich heiße Jan und bin neu hier im Forum. Und zwar, brauche ich eure Hilfe.

Neu im Haushalt: Der Outdoorfchef Kugelgrill mit Holzkohle.

Nun weiß ich momentan noch nicht, wie ich die beste Hitze hinbekomme.
Ich fülle die Tropfschale mit Wasser und setze den Trichter ein und lasse den Trichter noch erhitzen.
Das Problem was ich habe ist, dass das Fleisch ewig benötigt um fertig zu werden. Nach 20 Minuten ist eine normale Wurst noch immer nicht braun. :(
Grille ich ohne den Trichter, benötige ich nur wenige Minuten, da der Grill super-warm ist.

Frage 1)
Wie nutze ich den Trichter mit der Tropfschale am besten und am effizienten?

Frage 2)
Wie arbeite ich am besten mit den Luftöffnungen um den Grill richtig heiß zu haben, aber dennoch lange die Kohle nutzen zu können?
Unten offen? Unten zu? Oben offen? Oben zu? Halboffen, halbzu? ;)

Wenn ihr mir ein paar Profitipps gebt, wäre ich mehr als dankbar!

Jan
 

Pizzaschneider

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hallo Jan,
ich Denke du solltest dich einfach mal im Forum Vorstellen!
Welchen ODC hast du und welche Temperaturen zeigt die Kugel den an.
Was ist viel zu lang bei dir und welchen Stück Fleisch.
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Nach 20 Minuten ist eine normale Wurst noch immer nicht braun. :(
ok, ich habe auch einen ODC - Klasse Teil, im Gebrauch etwas tricky - du solltest vorher entscheiden wie du grillen möchtest - direkt oder indirekt -Würschtl grillt man direkt also ohne den Trichter-Einsatz - hast du nur wenige Würstchen kannst du den Trichter so hindrehen, das die Öffnung über der Glut ist und somit kannst du direkt grillen und die Steaks oder was auch immer nach dem kräftigen angrillen in den indirekten Bereich ziehen. D.h. je nachdem was du grillen möchtest, musst du dich vorher für ein "Setup" deines Grills entscheiden. z.B. Steaks direkt kräftig angrillen und dann indirekt auf auf Kerntemperatur ziehen.

Würstchen direkt grillen, d.h. du kannst den Trichtereinsatz auch gleich weglassen und 2 Kohlekörbe an einer Ecke zusammenschieben und mit Holzkohle befüllen und ab geht die Post - anschliessend, wenn die Würstchen gar sind, kannst du sie auf die andere Seite schieben und "warmhalten" - klingt kompliziert, ist es aber nicht, man muss sich damit beschäftigen und etwas Erfahrung sammeln :weizen:

Noch 2 Tipps:
1) die Kohlemenge ist ausschlaggebend für die Temperatur im Grill - wenn du zuviele Brekkies eingefüllt hast, kannst du an den Schiebern soviel "regeln" wie du willst, die Temperatur geht nach oben weg, als Anfänger macht man dann beide Schieber zu und aus ist der Ofen :lachen:

2) nicht zu oft den Deckel öffnen und nachschauen wie es dem Grillgut geht
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Unten offen? Unten zu? Oben offen? Oben zu? Halboffen, halbzu? ;)
oben offen, unten "regeln" bis die Temperatur passt - aber wenn du zuviel Kohle verwendest, dann schaffst du das mit den Schiebern nicht - ich hatte am Anfang immer zuviele Brekkies eingefüllt, weil ich das von meinem Vorgängergrill so gewohnt war, der ODC ist aber besser isoliert oder dichter, da brauche ich wesentlich weniger Brekkies. :weizen:
 

Daenni

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich mache es so:
Alles raus, Kohlerost rein, AZK mit Kohle reinlegen und durchfeuern.
Wenn Kohle fertig, Kohle reinkippen und so im Kreis verteilen, dass das Schüsselchen (ich habs immer ohne Wasser) in die Mitte passt.
Ohne dicke Handschuhe wirds recht warm.

Dann kommt der Trichter drauf, Deckel drauf, 2 Minuten warten und dann anfangen zu grillen.
Steak über dem offenen Trichter anbraten, dann nach hinten schieben.
Zwischenzeitlich Würstchen auch über die offene Stelle, kurz umdrehen und dann auch in die indirekte Zone.

In der Regel braucht sowas keine 20 Minuten und ich mache es "nebenbei" wenn ich mal Lust habe etwas Geld (Kohle, haha) zu verfeuern.

Oder kann es einfach sein dass deine Kohle nicht durchgeglüht ist?
Was mich auch aufgefallen ist: die obere Öffnung muss über der direkten Zone sein, sonst ist der Luftaustausch manchmal zu lau, zumindest nach meinem Gefühl.
Und wenn diese Ecke weggeglüht ist, drehe ich den Trichter mit Rost weiter, so dass ich wieder über einer frischen Kohleschicht bin.
Weißt Du was ich meine?


Eine andere Frage an alle:
Kann man die Kohle auch bis an den Rand legen bzw über den Kohlerostrand oder ist das nicht gut für die Emaillierung?

Grüße,
Daniel
 

horrbrr

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt wieder eine Weber vs. ODC-Diskussion losgetreten wird...

Ich persönlich glaube, dass alle ODC-Nutzer irgendwann einsehen (aber natürlich nie öffentlich zugeben würden, genau wie mein Nachbar), dass der Trichter ein Quatsch ist und sie lieber 50 € mehr für einen Weber-Grill gezahlt hätten!

Nix für ungut! Jedem das seine!

Viele Grüße

horrbrr
 

Pizzaschneider

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt wieder eine Weber vs. ODC-Diskussion losgetreten wird...

Ich persönlich glaube, dass alle ODC-Nutzer irgendwann einsehen (aber natürlich nie öffentlich zugeben würden, genau wie mein Nachbar), dass der Trichter ein Quatsch ist und sie lieber 50 € mehr für einen Weber-Grill gezahlt hätten!

Nix für ungut! Jedem das seine!

Viele Grüße

horrbrr

Dann sag doch deinem Nachbarn er soll einfach den Trichter zur Seite legen und 2 Körbe rein, dann hatt der doch einen "Weber". :rotfl:

Ich Selbst habe 2 ODC und bin ganz zufrieden damit.

Die Luftregelung beim Weber und beim ODC ist aus meiner Sicht gleich, Gleiches Prinzip.

100 % Leistung >>> Unten und Oben GANZ auf
50 % Leistung >>> Unten Regeln und Oben GANZ auf
0 % Leistung >>> Unten und Oben Ganz zu

Benutze zum die Temperatur Regeln nur den Unteren Schieber, mach am besten mit einem Wasserfesten Stift Dir Makierungen drauf, das klappt ganz gut für die ersten Versuche.(Oben immer GANZ auf).

So klappt es bei mir ganz gut, lase mich aber gerne des besseren belehren.

Viel Glück damit.
 

Daenni

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Möchte noch korrigieren:

Man liest hier ja mal öfter dass die durchgeglühte Kohle nach dem Einschütten noch 2-5 Minuten ohne Deckel "Luft holen" soll.
Ich mache es mit oben beschriebener Methode... bis jetzt ging es gut. Teste aber demnächst die andere Methode.

Und beim nächsten Mal kaufen wir einen ODC, lassen den Trichter im Karton und sind trotzdem froh 50 Euro weniger bezahlt zu haben :tätschel:
 
Oben Unten