• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Optimaler Hamburger-Teig?

Fleischeslust

Veganer
5+ Jahre im GSV
Mahlzeit!

Nach Bemühung der Rezeptdatenbank musste ich feststellen, dass mir die Rezepte für Hamburger-Teig irgendwie zu ungenau sind.

Wie stellt Ihr Euren Hamburger-Teig her?

Ich habe bisher einfach Rinder-Hackfleisch beim Metzger geholt, was aber zu 50% aus Fett besteht. Da hab ich dann ein Ei, Pfeffer, Salz und Knofi Pulver reingehauen und das wars.

Jetzt las ich, dass 15% Fettanteil besser wär. Ich hab einen Fleischwolf, welches Fleisch vom Rind eignet sich denn am besten für Burger und wie fein sollte man es wolfen?

Welche Mengen Gewürz haut ihr auf ein Kilo Fleisch?

Viele Grüße
 

cookacrisis

Bundesgrillminister
Burger nur reines Rindfleisch, kein Ei, keine Semmel(brösel)
würzen nur mit S+P....

Alls andere sind Fleischpflanzerl bzw. Buletten
 

PeterF

Veganer
5+ Jahre im GSV
Wenns mit Hack-Pur zu trocken wird, kann man noch ein bissl Kräuterbutter reinmachen. Aber dann ist auch wirklich Schluss. Wir wollen doch keine Frikadelle mit Brötchen vom Kiosk an der Ecke.
 

Chips'n'Bier

Grillkönig
Habe früher auch immer das komplette Programm (Salz, Pfeffer, Paprika, Ei, Zwiebeln, ...) gefahren, aber nachdem ich mir die "Barbeque Bible" gekauft und gelesen habe, mache ich es nur noch aus selber gewolftem Rindfleisch, Salz und Pfeffer. Geschmacklich kommt da irgendwie nichts drüber.
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Welches Fleisch?

Rindernacken, Hochrippe oder Roastbeef grob gewolft.

Wenns zu trocken wird einfach noch ein bisschen Fett durchdrehen und mischen oder Butter unter die Masse kneten.

Würzen am besten mit ein bisschen Meersalz, einem Spritzer Senf und ein bisschen frisch gemahlenem Muskat.

Das Brät auf jeden Fall 5 min in der Küchenmaschine durchkneten, dann gibts eine bessere Bindung und die Patties zerfallen nicht so schnell.

Vor dem Grillen die Börger am besten an- oder einfrieren, dann fallen sie auch auf dem Rost nicht auseinander.

:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kettenmanni 1963

Herrscher der Kugel
Am besten Rinderhals(Nacken,Hoherippe) 7-10 % Fettanteil.

Kurz anfrosten und durch die 5mm Scheibe drehen mit P&S würzen.

DSC00838.jpg

 
OP
OP
Fleischeslust

Fleischeslust

Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten!

Als ich letztens mehrere 200-Gramm-Burger gemacht habe, waren die vom Geschmack fast ein bisschen fad. Sehr saftig, aber fad. Wieviel Salz genau macht man da rein?

Freu mich schon auf Donnerstag. Da gibts zum Mittagessen zwei fette Burger!

Viele Grüße
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Wieviel Salz genau macht man da rein?
Musste abschmecken, entweder roh (sehr geil, wenn frisch gewolft :happa: ) oder ein bisschen was vom Brät in die Pfanne hauen und dann gegart testen.

Beim Salzen helfe ich mir immer damit, dass ich mir vorstelle das Brät würde in Patties vor mir liegen und ich würde die auf der Oberfläche salzen. Das hört sich doof an, aber teste mal, das hilft bei der Einschätzung der Salzmenge ungemein. Geht auch bei Rühreiern wunder bar, wenn man sich vorstellt das wären Spiegeleier und man würde Salz draufstreuen.

Mit der Zeit entwickelt man abba auch ein Gefühl dafür!

:prost:
 

ElvisPresser

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Gestern hab ich bei Galileo so einen Burger Wettkampf gesehen
USA gegen GER

da war so ein Ammi Koch der hat sein Burger nur mit S+P gewürzt plus seine Geheimsauce von seiner Oma
Irgendwas mit Soja+Senf+??

aja hier das Video
Burger Duell

gruß
Elvis
 

torbig

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich nehme amerikanischen Rindernacken am Stück (Metro) und wolfe ihn durch die grobe Scheibe. Letztens habe ich noch Kapern aus dem Glas mit durchgewolft. Der Nacken hat genug Fettanteil, so daß die Burger schön saftig werden. Das Hack vermenge ich so wenig wie möglich.
Würzen tue ich sie überhaupt nicht. Die Würze kommt vom Burgerbau selbst (Ketchup, Mayo, Chili, etc.)

Das Hack forme ich vor und friere sie ein. Gefroren kommen sie dann auf den Rost.

Probiere es mal mit den Kapern, das kommt echt gut.
 

Chips'n'Bier

Grillkönig
Man kann auch perfekt Entrecote nehmen, da schmecken die Burger auch saftig.
Ach ja, ich mache immer noch Kapern mit ins Hack.

Edit weisst mich darauf hin, dass das mit den Kapern oben schon gesagt wurde... also: ich mache AUCH Kapern mit ins Hack :grin:
 
Oben Unten