• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ostpreussischer Pfefferkuchen

NT81Bonn

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
So, dann will ich auch mal.
Das Rezept ist von unserer Omi, sie hat das jedes Jahr mit uns zsammen gebacken.
Ich habe nun diese Aufgabe übernommen und mache jedes Jahr die doppelte Rezeptmenge.

Sehr lecker, sehr empfehlenswert!

Omis Pfefferkuchen


• 1/4 Liter Wasser,
• 500 gr Honig,
• 180 gr Grafschafter Goldsaft,
• 125 gr Butter,
• 500 gr Zucker
in einem Topf schmelzen, nicht kochen!

• 1500 gr Mehl,
• 1 Päckchen Staesz Pfefferkuchengewürz (alle Gewürze),
• 100 gr gemahlene Mandeln,
• 200 gr gemahlene Blockschokolade,
• 1 EL Kakao,
vermischen und in die abgekühlte Flüssigkeit geben,
verrühren und verkneten.
• 15 gr Pottasche und
• 5 gr Hirschhornsalz in etwas
• Rum
auflösen (lange rühren) dann in den Teig einarbeiten.
Nach und nach
• 4 Eier einarbeiten.

Teig dünn (ca 3 mm) ausrollen, Plätzchen ausstechen,
ggf. mit
• Mandeln verzieren und auf der 2. Schiene von
• oben 12 bis 16 Minuten bei 160 ° C backen.
2 Minuten vor Ende der Backzeit mit
• 1 Eigelb mit
• Kondensmilch verquirlt bestreichen.

Staesz Gewürze sind mitunter nicht einfach zu bekommen, ich finde es immer im Reformhaus.

Die Menge an Mehl reicht in der Regel nicht aus, ich knete zum Abschluss noch etwas drunter, bis der Teig schwer reisst.

Am Besten macht man den Teig 4 bis 12 Wochen vor dem Backen, dann kann er schön lange reifen.

Da gammelt auch nix, habe schon gehört, dass einige ihn vergessen haben und dann erst im Jahr darauf verbacken haben.

Gruss aus Bonn, Andreas
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
4-12 Wochen...warum solange? Hört sich gut an - aber heuer back ich nix mehr. Es wird einfach zu wenig gegessen bei uns.
 
OP
OP
NT81Bonn

NT81Bonn

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Na ja, Du hast ja auch schon gezeigt, was Du produziert hast.

Früher haben wir den auch nicht so lange ziehen lassen, aber nachdem ich bei Chefkoch einige vergleichbare Rezepte gelesen hab, setze ich den Teig auch immer im September/Oktober an.
Schadet nicht und er kann lange ziehen.

Ich wurde ja auch erst durch deinen Beitrag animiert, mein Rezept zu posten.
Ich bin hier immer sehr auf grillen fixiert, da vergisst man oft, dass es auch noch andere Zubereituingsarten gibt ;-)

Andreas
 
Oben Unten