• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pici con Ragù di Anatra / Pici Nudeln mit Entenbolognese

AugustinerMUC

Landesgrillminister
Hallo Zusammen,

da es die letzte Woche viel Regen und Kälte war und er auch die nächste Zeit nicht besser angesagt ist. Und ich leider keinen trockenen/ überdachten Grillplatz habe, muss ich mich anders beschäftigen.
Ausserdem kann man so schön über den Sommer und den Urlaub senieren. Und da ich heuer in der Toskana war und mich dort kulinarisch sehr wohl gefühlt habe wollte ich gerne diese Zeit zurück holen.

Da war der Plan gefasst es muss Pici con Ragù di Anatra geben.

Das Entenragou.

2 Entenbrust Filets
1 rote Zwiebel
2 kleine Karotten
1-2 Stangen Staudenselliere (Bei mir aus der TK weil ich vom letzten mal noch eingefrorenen hatte.)
1 Knoblauchzehe
1 Glas Enten- oder Geflügelfont
1 Dose Tomate
1 EL Tomatenmark
2 Glas guten Rotwein aus der Toskana
Salz
Pfeffer


So als erstes die Ente häuten und mit dem Messer in feine Würfel schneiden, dann mit dem Gemüse ebenso verfahren.
IMG_20191006_141045.jpg


Dann die Entenhaut in einer Pfanne auslassen und erst das Fleisch (auf mind. 2 mal) und dann das Gemüse anbraten.
Das Fleisch wieder zu dem Gemüse geben und mit einem guten Glas Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen.
Dann die Dosentomaten, das Tomatenmark , Salz, Pfeffer und ein bisschen was von dem Geflügelfont dazu.
Das in der Zwischenzeit wieder aufgefüllte Weinglas, wird nun vom Koch gewissenhaft geprüft und getestet.

IMG_20191006_144148.jpg


IMG_20191006_145055.jpg
IMG_20191006_153053.jpg


Das ganze jetzt bei kleiner Flamme die nächsten Stunden vor sich hin simmern lassen, gelegentlich abwechselnd mit dem Fond und Wasser wieder aufgiesen.
Ich hatte diesmal Geflügelfond würde aber das nächste mal direkt Entenfond nehmen.



In der Zwischenzeit hab ich mich an den Nudelteig gemacht. Ich hatte einige Rezept im Internet gefunden und mich dann für das hier entschieden.

350g Hartweizengrieß (Semola di Grano Duro)
1 TL Salz
1 großes oder 2 kleine Eier
2 EL Ölivenöl
180ml Wasser

Das ganze dann schön miteinander verkneten das es einen schönen weichen Teig gibt ggf. noch etwas Semola dazu geben bis er nicht mehr klebt.
Den Teig hab ich dann Folie eingewickelt und 2 Stunden bei Zimmertempertur ruhen lassen.
IMG_20191006_153840.jpg


IMG_20191006_154918.jpg


So wenns absehbar ist das das Ragu soweit ist den Teig ca. 2 mm dick ausrollen in kleine ca. 1cm breite streifen schneiden und zu dicken Spaghetti drehen.

IMG_20191006_173812.jpg


jetzt noch für 6 Minuten ins kochende Salzwasser und fertig. (Bitte probiert denn die Zeit kommt auf die dicke der Nudeln drauf an)

Während die Pici gedreht wurden hab ich im Backofen meine Entenhaut angeknuspert.

IMG_20191006_181343.jpg



Sau Guad. Dazu den Suberli Riserva von MOCALI aus dem Montalcino.

Und ich kann euch sagen so kommt der Sommer auch bei dem scheiß Wetter zurück.


Gruß Florian
 

Altaria

Grillkaiser & One Pot Pasta Fan
Supporter
Ganz großes Kino, das wird abgespeichert, klasse!:respekt:
Eine großartige Alternative für meine GöGa, die die Entenbrust rosa/medium nicht isst.
Merci
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Feines Gericht, danke für die Idee, werde ich mir merken :-)

Lieber Gruß aus Tirol Silvia
 

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
OP
OP
AugustinerMUC

AugustinerMUC

Landesgrillminister
:hmmmm: Wird das Entenfleisch dadurch nicht sehr trocken?

Ich würde es nicht als trocken bezeichnen, eher mürbe. Es is halt geschmorte Ente, aber es braucht einfach seine Zeit bis die Tomatensauce seine Bindung bekommt..
Ist ja bei der normalem Ragu auch eine philosophische Frage. Kann man Bolognese ein 30 Minuten machen oder muss sie 5-6 Stunden leicht köcheln.
 

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
Ich würde es nicht als trocken bezeichnen, eher mürbe.
Da Du mit Entenfond gearbeitet hast, würde ich das Fleisch nach dem Anbraten rausnehmen, alles Andere weitergaren und zum Schluß das Entenfleisch wieder dazugeben.
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
wahrlich eine feine Sache :thumb2:
kann doch so einfach sein ;)
:weizen:
 

Cooky

Grillkaiser
Servus Florian, hast Du wirklich sehr gut erläutert und hinbekommen.
Da fühlt man sich gleich wieder wie im Urlaub. :thumb1:
 
Oben Unten