• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pizza aus dem Dancook

donnermeister

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Am Wochenende gab es Pizza. Ich habe zwei verschiedene Pizzateige ausprobiert.


Variante Eins gab es am Samstag

450 g Weizenmehl 550
50 g Hartweizengrieß
250 ml Wasser (lauwarm)
2 g Trockenhefe
13 g Salz

Alles 15 bis 20 min in der Küchenmaschine kneten, bis sich der Teig von den Wänden und dem Boden löst. Eine Kugel formen leicht bemehlen und bei Zimmertemperatur ca. eine Stunde stehen lassen. Dann für mind. 12, besser 24 h in den Kühlschrank.

Dann aus dem Kühlschrank nehmen, ca. 200 g schwere Teiglinge abstechen und zu Kugeln formen. Anschließend 90 min bei Zimmertemperatur unter einem feuchten Handtuch gehen lassen.

Pizzaböden von Hand durch drücken und drehen von innen nach aussen formen. Nicht mit der Küchenrolle ausrollen! Das würde die Gärgase rausdrücken.

Pizzaboden mit der Tomatensoße und den Zutaten belegen (weniger ist mehr) und im Grill backen.

Dieser Teig war sehr trocken und liess sich schlecht zu Pizzaböden formen. Da sollte man eventl. ein klein wenig (ca. 20 -30 ml) mehr Wasser nehmen.

Variante Zwei gab es am Sonntag

450 g Weizenmehl 550
50 g Hartweizengrieß
150 g Lievito Madre (TA 150)
280 ml Hefeweizen alkoholfrei
2 EL Olivenöl nativ
2 g Trockenhefe
13 g Salz

Verarbeitung wie oben. Bei der Variante Zwei habe ich die gleich wie oben erwähnt etwas mehr Flüssigkeit genommen. Dieser Teig liess sich deutlich besser zu Pizzaböden formen.

Geschmacklich würde ich sagen, war Variante Zwei einen Tick besser. Allerdings kann es auch Einbildung sein.

Pizzasoße

500 g passierte Tomaten
100 ml Rotwein
2 EL Tomatenmark
4 EL Olivenöl
4 EL Oregano
2 Knoblauchzehen
3 TL Salz
2 EL Zucker

Knoblauch klein schneiden, alles in einen Topf und ca. 30 min köcheln lassen. Über Nacht abkühlen lassen.


Zubereitet wurden die Pizzen im Dancookgrill auf einem Pizzastein. Ich habe einen AZK Feikost Albrecht Holzkohlenbriketts links und rechts im Grill verteilt und noch einige Briketts ober drauf gelegt. Der Pizzastein kam in die Mitte. Belüftung voll geöffnet und den Deckel nicht ganz aufgelegt, sondern einen kleine Spalt geöffnet gelassen. Nach ca. 90 min hatte der Pizzastein ca. 300 °C erreicht. Das bereit gelegte Holz zum zusätzlichen Einfeuern war nicht notwendig. Auch hatte ich von der Luftregulierung den Plastikpinökel abgeschraubt, damit er wegen der hohen Temperatur nicht schmilzt. Da ich jedoch nicht mit Holz feuern brauchte, blieb der Pinökel am Sonntag dran und hat es schadlos überstanden.

Die Pizzen wurden immer frisch belegt und dann sofort gebacken. Backzeit jeweils ca. 5 min.

Nun Bilder.

Am Samstag

CIMG1381.jpg


CIMG1382.jpg

CIMG1383.jpg

CIMG1384.jpg

CIMG1385.jpg

CIMG1386.jpg

CIMG1387.jpg

CIMG1388.jpg

CIMG1389.jpg

CIMG1390.jpg

CIMG1392.jpg

CIMG1393.jpg

CIMG1394.jpg

CIMG1395.jpg



Und am Sonntag.

CIMG1417.jpg

CIMG1418.jpg

CIMG1419.jpg

CIMG1420.jpg

CIMG1421.jpg

CIMG1422.jpg

CIMG1423.jpg

CIMG1424.jpg

CIMG1425.jpg

CIMG1426.jpg

CIMG1428.jpg

CIMG1429.jpg


Sehr, sehr lecker war es.

CIMG1427.jpg
 

Anhänge

heli9

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
legga sieht das aus, mein Tipp, Schinken und Salami immer erst auf die fertige, heisse Pizza auflegen, schmeckt dann wesentlich instensiver
 

Schalke

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sieht super lecker aus.

Wenn du dancook anmailst schicken sie dir für den Plastikpinökel einen Edelstahl-Pinökel zu!
 
OP
OP
donnermeister

donnermeister

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
legga sieht das aus, mein Tipp, Schinken und Salami immer erst auf die fertige, heisse Pizza auflegen, schmeckt dann wesentlich instensiver
Werde ich beim nächsten Mal probieren. Allerdings finde ich es ganz gut, dass die Salami etwas angebraten wird. Werde es trotzdem testen.

Wenn du dancook anmailst schicken sie dir für den Plastikpinökel einen Edelstahl-Pinökel zu!
Kann man den dann noch im Betrieb anfassen? Hatte mir schon überlegt einen Pinökel aus Holz zu machen. Aber wie schon geschrieben, wenn man den Dancook nicht mit Holz feuert, dann übersteht der Originalpinökel die Pizzazubereitung.
 
Oben Unten