• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Planungsphase Kamingrill & Pizzaofen

tatin_sin

Militanter Veganer
Hallo zusammen hier will ich all meine Ideen & Vorschläge nach und nach sammeln bis der der Baubeginn startet
hatt die letztes 4 Wochen meines Kroatien Urlaubs genutzt um mir einige Gedanken und ein grobes Konzept zu erstellen


Geplant ist ein Großer Kamingrill, damit auch mal ein Ferkel oder Lämmlein rein passt
dieser soll als Vertikalgrill gebaut werden
neben dem Grill wird eine Kammer sein wodrin Grillutensilien und der Motor für den Spieß ihren Platz bekommen

in der Grillkammer will ich noch oben eine Schiene haben damit ich diesen auch mal als Schwenkgrill nutzen kann
das Grillrost will ich dann per kleiner Seilwinde höhenverstellbar machen

dazu will ich noch ein Brot/Pizza ofen haben, ob komplett selbst gemauert oder ob es ein Ramster wird weiß ich noch nicht. Was meint Ihr dazu ?


Das alles soll über Eck ausgeführt werden, und geht eigendlich Stark in die Richtung einer Grillküche :)
Bilder von der geplanten Grillecke kann ich erst Samstag hochladen , denn da komm ich aus dem Urlaub wieder

hätte aber dazu erstmal noch ein paar Fragen an euch


an meine geplante Grillecke grenzt die Garage meines Nachbarn, ist dies erlaubt?
das Haus steht seit Jahren leer aber man will ja später nicht Ärger bekommen

auf meinem Gründstück steht noch ein 40 Jahre alter Walnussbaum, dessen Baumkrone halb überm Grillplatz hängt

wie sehr tut dieser Baum mein Projekt behindern ?
muss ich mir da sorgen machen?
der Baumstamm ist gute 5-6 Meter von entfernt

so ein Grillkamin hat ja mal locker 3,5 Meter inkl Schornstein


werde versuchen das meine Eltern mir ein Bild schicken ansonsten muss es bis Samstag warten

danke und lg
 
OP
OP
T

tatin_sin

Militanter Veganer
Heute abend werd ich bilder bekommen

Zwischen Dem Baunstamm und dem Grillplatz ist noch eine 2,5-3 m Mauer rechne nicht mit Wurzeln auf der anderen Seite , aber falls doch müssen die Weichen. Die Baumkrone macht mir mehr sorgen

Weiß nicht inwiefern Rauch und Fett der Baunkrone schädigen
 
OP
OP
T

tatin_sin

Militanter Veganer
hier mal ein Bild von der geplanten ecke, leider etwas blöd geschossen, da man nicht genau sehen kann wie weit genau die Baumkrone über die Mauer ragt


hab mit meinem Nachbarn über den Aufbau seines Grills mal gespochen.
der komlette Grill besteht aus Beton

Brennkammer:
Boden: 4 cm Scharmotsteine dadrunter 10 cm Armierter Beton
Seiten: 2cm Scharmottsteine, 10cm Beton mit Armierung, 10cm dicker Naturstein
Das Dach besteht auch aus 10 cm Beton, dieser ist aber komlett ungeschützt

der Grill wird im Jahr ( Urlaubszeit) 5 mal befeuert, schäden sieht man keine,nichtmal einen Riss ist zu sehen
es wurde auch schon ein großes Ferkel gedreht, ordentlich auf Temperatur wurde dieser dann auch gebracht

bei den Projekten hier im Forum ließt man das man den Beton besser vor dem Feuer schützen soll

dieses beispiel zeigt das es wohl auch so gut funktioniert, ich tendiere denoch den Beton irgendwie vor den großen Temperaturen zu schützen
das dach auf jedenfall mit Feuerfesten Beton , da es wohl am einfachsten ist

Idden und Anregung erwünscht, heut abend stell ich mal eine skizze ein so wie ich mir das ganze vorstelle

lg

IMG_3821.JPG
 

Anhänge

  • IMG_3821.JPG
    IMG_3821.JPG
    173,9 KB · Aufrufe: 691

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
bei den Projekten hier im Forum ließt man das man den Beton besser vor dem Feuer schützen soll
Hängt auch immer etwas von den Verhältnissen ab. 10 cm Beton ist schon ordentlich, bis sich das erwärmt hat, muss man auch schon etwas länger einfeuern. Jenachdem wie groß der Brennraum ist und wie viel Wärme in den Beton "einziehen" kann, erwärmt der sich natürlich unterschiedlich schnell. Schamotte am Boden und an der Wand sind ja auch schon mal nicht verkehrt, dadurch wird die Masse ja noch größer. Ideal ist dann noch eine Trennschicht zwischen Schamotte und Beton, an den Wänden z.B. Luft, am Boden eventuell Perlite etc. Dann kannst du auch ein Höhlenfeuer machen... wenn Lebkuchen um Spielhäusen wäre, dann vll auch ein Hexenfeuer :D
 
OP
OP
T

tatin_sin

Militanter Veganer
der Brennraum vom Nachbar hat gute 170x 100 cm

mir macht das am meisten sorgen das die Armierung die im Beton ist. Den Beton sprengen tut, da sich ja Stahl bei Hitze ausdehnen tut.
Eine Luftschicht zwischen Schamottsteine und Beton ist etwas schwierig, würde da lieber Silcaplatten nehmen, fragt sich nur in welcher Stärke ?

ps. Das mit dem Hexenhaus erzähl ich lieber nicht den Kinder sonst wars das mit der Grillecke :)


so in etwa Stell ich mir schonmal den Grill vor, diesen würde ich so weit wie möglich rechts einordnen damit ich weiter weg vom Baum komme
da wo die Graue Wand ist soll dann der Brot/ Pizza ofen, denke mal das dieser durch seine kleine größe nicht so eine hohe Abgastemperatur hat , die Baumkrone sollte dadurch kein schaden nehmen, aber dies muss ich mir zu hause genauer Anschauen

IMG_3832.JPG
 

Anhänge

  • IMG_3832.JPG
    IMG_3832.JPG
    399,8 KB · Aufrufe: 653

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Eine Luftschicht zwischen Schamottsteine und Beton ist etwas schwierig, würde da lieber Silcaplatten nehmen, fragt sich nur in welcher Stärke ?
40mm sollten locker reichen. Ist ja nur für die Grillkammer. Wärmeleitfähigkeit von Silcaplatten liegt wohl bei ca. 0,1 W/(mK). Etwas schlechter wie Luft oder Perlite (0,02 - 0,07), bei denen hätte ich mal 20 mm gesagt. Falls es 20 mm Silcaplatten gibt, würden die an den Wänden vermutlich auch passen, wenn du bei 10 cm Beton bleibst. Am Boden dann die 40 mm.

der Brennraum vom Nachbar hat gute 170x 100 cm
nach vorne offen? da geht wahrscheinlich einiges an Wärme verloren, sodass auch nicht mehr viel an den Wänden ankommt. Wenn man Türen dran macht und den Garraum schließt, wird die Wand auch wieder wärmer.

mir macht das am meisten sorgen das die Armierung die im Beton ist. Den Beton sprengen tut, da sich ja Stahl bei Hitze ausdehnen tut.
Idealerweise wird der Beton nur Handwarm, dann dehnt sich auch die Armierung nicht so wirklich viel aus. Kannst dir ja mal ausrechnen, wieviel sich der Stahl längt bei einem Wärmeunterschied von 80 K.

Nussbaum? Also im Pizzaofen wirst du vermutlich höhere Temperaturen fahren als im Grill, demnach ist auch die Abwärme höher. Grill oder HBO direkt unter dem Baum wird vermutlich immer zu einer Verfärbung der Blätter führen, da reichen ja schon 100 °C. Wie wäre es mit HBO und Grill an die weiße Wand und an die graue Wand ums Eck dann eine Arbeitsfläche zum Pizza vorbereiten etc.
 
OP
OP
T

tatin_sin

Militanter Veganer
nach vorne offen? da geht wahrscheinlich einiges an Wärme verloren, sodass auch nicht mehr viel an den Wänden ankommt. Wenn man Türen dran macht und den Garraum schließt, wird die Wand auch wieder wärmer.

Ja die Öffnung vorne ist minimal kleiner als der Brennraum


40mm sollten locker reichen. Ist ja nur für die Grillkammer. Wärmeleitfähigkeit von Silcaplatten liegt wohl bei ca. 0,1 W/(mK). Etwas schlechter wie Luft oder Perlite (0,02 - 0,07), bei denen hätte ich mal 20 mm gesagt. Falls es 20 mm Silcaplatten gibt, würden die an den Wänden vermutlich auch passen, wenn du bei 10 cm Beton bleibst. Am Boden dann die 40 mm.

ab 30 mm gibts die Silca Platten, ich gehe lieber auf Nummer sicher, jeglicher Ärger Später ist schlimmer


Nussbaum? Also im Pizzaofen wirst du vermutlich höhere Temperaturen fahren als im Grill, demnach ist auch die Abwärme höher. Grill oder HBO direkt unter dem Baum wird vermutlich immer zu einer Verfärbung der Blätter führen, da reichen ja schon 100 °C. Wie wäre es mit HBO und Grill an die weiße Wand und an die graue Wand ums Eck dann eine Arbeitsfläche zum Pizza vorbereiten etc.


Dein Vorschlag wäre mein Plan B gewesen.
Versuche erstmal nach Optik zu gehen, wenn es Technich nicht möglich ist muss ich mich damit abfinden

An der weißen Wand ( Garage vom Nachbar) hätte ich 370 cm Platz, dann wäre ich bündig mit meinem Anbau ( Links im Bild) Auch die Überdachung des Grillplatzes wäre somit auch einfacher
kann natürlich das ganze auch in die länge ziehen ist halt eine Optische Frage. Auf 3,70m den HBO und Grill + mini Abstellkammer hinzubekommen wird zwar Knapp aber denkbar möglich
Arbeitsplatte - 50 cm
HBO - 100
Grill - 140 cm
Mini Abstellkammer - 50 cm
=340 cm

Im direkten Vergleich HBO gegen normales Grillen , sind die Abgastemperaturen beim HBO höher
wie schauts aus beim Ferkel drehen ?


noch bin ich guter Dinge

bisher schonmal vielen Dank

leider kann ich das Forum momentan nicht im vollen Umfang nutzen da ich einen stark eingeschränkten Internetzugang habe

lg
 

Ha-Ma

Kurvenglätter
5+ Jahre im GSV
Einfach nur eine Anregung... eine Idee...
Da ich ja nach unten Platz hatte habe ich es so gelöst:
1 Schamotplatte
2 Gebrante Ziegelsteine und Quarzsand dazwischen
3 5 cm Ytong als Isolierung
4 Betonplatte ca 12cm

Da kann ich heizen wie ich will... die Bodenplatte wird kaum warm...

Ich hoffe du kannst es in den Bildern die ich noch gefunden habe erkennen....
Ein Bild mit der Sandfüllung habe nicht gefunden...

IMG_8370.JPG


IMG_8373.JPG


IMG_8405.JPG
 

Anhänge

  • IMG_8405.JPG
    IMG_8405.JPG
    269,9 KB · Aufrufe: 640
  • IMG_8370.JPG
    IMG_8370.JPG
    509,8 KB · Aufrufe: 666
  • IMG_8373.JPG
    IMG_8373.JPG
    412,4 KB · Aufrufe: 634

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Oder am Boden auf den Beton 2x 30 mm Silca Platten übereinander und Schamotte-Steine darüber. Ich kenn die Platten nicht, weiß nicht genau wie belastbar die sind. Da die Schamotte-Seitenwände da drauf stehen sollten, müssen sie schon etwas aushalten können, ansonsten lieber die Lösung von Ha-Ma. Alternative am Boden eine Perlite-Beton-Mischung zwischen Beton und Schamotte gießen.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
wie schauts aus beim Ferkel drehen ?
Also Pizza mach ich mit >300 °C, Ferkel nicht. Dafür braucht das Ferkel aber auch länger als ne Pizza. Im Grunde läuft es wahrscheinlich aber aufs gleiche raus, wenn du sicher gehn willst, dass nichts am Baum passiert, sollte das Abgasrohr von HBO oder Grill nicht direkt unter der Krone sein.
 

Ralf011181

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo, das Thema würd mich auch interessieren:) Möchte mir auch einen Grill bauen mit Feuerkorb zum vertikalgrillen.
Ist deine Station mittlerweile fertig? Gruß Ralf
 
OP
OP
T

tatin_sin

Militanter Veganer
Hi, das Thema war etwas eingeschlafen und dieses Jahr wollte ich wenigstens mit der Bodenplatte anfangen

Frau will unbedingt buddeln, nur weiß ich grad nicht wie tief ich das ganze machen soll. 80 cm Fronsttief ist schon eine Hausnummer
und ich Frage mich ob dies wirklich nötig wäre

eventuell könnte auch ausreichen nur Streifenfundamente zu setzen und darauf eine 10 cm Bodenplatte
somit müsste ich nicht so

viel Erde ausheben
schotter einbringen
und weniger Beton würde drauf gehen

was meint Ihr ?
 

Svenbass

Fleischesser
Lieber am Fundament nicht sparen meine Meinung;).

Aber gegen ausreichend tiefe Streifen und eine bewehrte Platte ist nichts zu meckern, mach aber lieber 15cm.
 
OP
OP
T

tatin_sin

Militanter Veganer
Haben inzwischen das schlimmste hinter uns was das Ausgraben angeht, die vorbesitzer haben alles mögliche in der Ecke vergraben, Restbeton,Ytong, Dachpappe, Tontöpfe, Fliesen usw

http://fs1./images/180813/uq9vjfp6.jpg



jetzt ist alles befreit und ab jetzt erwartet uns nur noch Erde :)
nun kann ich mir ein besseres Bild von machen
was meint Ihr würde das auch reichen

60 cm Ausschachten
40 cm verdichteter Schotter
20 cm bewehrter Beton


Streifenfundamente würden enorm viel Arbeit und zwischenschritte bedeuten und ich weiß einfach nicht ob dies nötig ist.
so könnte ich die Bodenlatte in einem Rutsch fertigstellen

hab da kein Gefühl dafür
aber eigendlich sollte das doch reichen, die Bodenplatte liegt ja vollflächig auf und 20 cm Beton ist schon eine Hausnummer

ps. bekomme irgendwie keine Bilder hier rein, weiß nicht was da grad los ist
 
Oben Unten