• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pökelbehälter für den Einstieg

ArdbeG

Putenfleischesser
Servus zusammen,

ich möchte unbedingt, in Bayern genannt Greichads machen.
Am liebsten Niederbayrisches Schwarzgeräuchertes und auch mal einen Surbraten.

Könnt ihr mir einen Behälter zum pökeln empfehlen?
Ist das mit dem Pressverfahren notwendig?
Wichtig wäre eine günstige Möglichkeit, da ich erst reinschnuppern möchte.

Ich mache jetzt keine Rieeesenmengen, aber es darf schon gut was reinpassen!

Danke im Voraus,
Bin gespannt!
Ardbeg
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Wenn du ein Vakuumiergerät hast, probier es zunächst damit. Das Pökeln im Vakuumbeutel mit genau abgestimmten Mengen ist etwas "benutzerfreundlicher" als das klassische Naß- oder Trockenpökeln.
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
eigentlich eignet sich dafür eine jede Lavur die die dementsprechende Wassermenge fassen kann, +/- noch a bissl Platz nach oben, um mit einem Brett oä die Fleischstückl unter die Lake zu drücken.
aber so für kleine Sachen tät ich es auch erstmal mit der Vakuumtüte versuchen.
:weizen:
 
OP
OP
A

ArdbeG

Putenfleischesser
@DarkRoast , @pefra Danke!
Das ist echt eine gute Idee, besonders am Anfang zum probieren. Hoffentlich sind meine Tüten groß genug, aber gut daran solls nicht scheitern.

Zum Beginn passt das, aber sollte ich das öfter machen, würde ich gern nach was anderes suchen. Hab irgendwie bedenken mit dem Pökelsalz und Plastik das sich da vllt auch ungewollte Stoffe lösen?

Dann bleibt wohl nur Edelstahl übrig? Was wohl gut ins Geld geht.
 

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
die GN behälter aus edelstahl sollten doch gehen und nicht zu teuer sein.
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Ich Pökel schon seit Jahren im Vakuum und mir ist noch nichts bekannt geworden, dass NPS die Beutel angreift bzw die Weichmacher über tragen werden.
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Hab irgendwie bedenken mit dem Pökelsalz und Plastik das sich da vllt auch ungewollte Stoffe lösen?

Wenn du gute, lebensmittelechte Vakuumbeutel verwendest, mußt du dir keine Sorgen machen. Lebensmittelverpackungen bestehen heute meist aus Polyethylen oder Polypropylen, die enthalten normalerweise keine Weichmacher. Du solltest allerdings darauf achten daß die von dir verwendeten Beutel tatsächlich frei von Weichmachern sind. Üblicherweise geben die Hersteller das an.
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Welches Gewicht sollten die Fleischstücke haben? Gibts hier einen ungefähren richtwert?
Nein einen richt wert gibt es nicht, beim vakuumpökeln wird ja das NPS berechnet auf das Gewicht vom Fleisch. Klar die größe des Fleisches entscheidet über die Pökeldauer. Ich mache immer so um die 2 kg. Bauch schneide ich schon vorher in ca 250 g Stücke.
 

Monaco84

Hobbygriller

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Die Dauer der Pöckelung und die Salzmenge ist dann genau so wie klassisch Trockengepöckelt?
Oh Nein, beim Vakuumpökeln liegst du bei ca 32 g/kg, dafür entfällt ja das Wässern und Durchbrennen. Bei mir liegen die Stücke ca. 10-21 Tage je nach dem wie hoch der Fettanteil ist.
 
Oben Unten