• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Preiswert, nützlich, gut? Der perfekte Grill

marco500

Metzgermeister
im SWR Fernsehen

Di, 10. Sep · 21:00-21:45
Wdh: Do, 12. Sep · 07:55-08:40

Beschreibung:
Grillen ist besser als Kochen. Doch welcher Grill passt zu welchen Ansprüchen? Worauf sollte man bei der Anschaffung achten? Damit die Würstchen nie wieder anbrennen und der Sommer zur perfekten Grillsaison wird
 

jop68

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ein guter Tipp, vielen Dank!
 

cire

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Die einzige in meinen Augen wirklich sinnvolle Erkenntnis aus der Folge:

Das Equipment kann noch so teuer sein, wenn das Personal davor keine Ahnung hat vom Grillen ....
Aber das wollen bestimmt gar nicht alle Betroffenen wissen .....:o

Naja, und der Hinweis auch beim Kauf des zu Grillenden 🥩 auf Qualität zu achten.

Also so weit ok bis naja - das „herausragende“ Ereignis: Bratwurst vom E-Grill wurde für die Beste erkoren. Das musste ich als E-Griller schon schmunzeln. :D
 

Anderl-DerWelzemer

Metzgermeister
Hab mal reingeschaut und nach 10 min wieder raus. Das ist aber auch schrecklich, dass die Würstchen immer schneller fertig sind als die Steaks. :muhahaha:
 

jop68

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Also so weit ok bis naja - das „herausragende“ Ereignis: Bratwurst vom E-Grill wurde für die Beste erkoren. Das musste ich als E-Griller schon schmunzeln. :D
Das fand ich auch - sagen wir mal - überraschend... Aber immerhin war es ein Blindtest.

Jetzt überlege ich mir, ob ich nicht doch noch das Severin-Elektroteil für 50 Euro anschaffe. Für das Geschmackserlebnis.
 

baeckus

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo,
es war ja nicht unbedingt der Geschmack, der den Ausschlag für den Gewinn des Elektrogrills ausmachte, sondern die Konsistenz der Wurst.
Einer gebrühten, gekutterten Wurst im wahrscheinlich Kollagendarm kommt es entgegen sie langsam bei recht bescheidener Temperatur zu grillen.
Nur so bekommt sie eine "knusprige" - sprich trockene - Kruste.
Der Kohlegrill war schlicht zu heiß, somit bräunten die Würstchen zwar, aber die äußere Schicht blieb labberig, was bei dieser Art wurst kein Genuss ist.
Warum die Kohleeier genommen haben ist mir auch ein Rätsel....dauert im Kamin doch viel zu lange.
Was den Test der Gaser angeht, hätte ich mich genauso wie die Familie entschieden.
Ansonsten war das für Ottonormalgriller recht informativ gemacht.
Ciao baeckus
 

Dorfkoch

Metzger
Die einzige in meinen Augen wirklich sinnvolle Erkenntnis aus der Folge:

Das Equipment kann noch so teuer sein, wenn das Personal davor keine Ahnung hat vom Grillen ....
Das ist wie mit dem Bauern und der Badehose: Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist die Badehose schuld. :domina:
 

BBQ_FAN_01

Bundesgrillminister
Mittlerweile auch auf Youtube:
 

Scareface

Putenfleischesser
Ich habe mir den Test sogar komplett angesehen.
Ich glaube nicht, das jemand wegen so einem"Test" eine Entscheidung trifft.
Online gibt es doch genug möglichkeiten und man kann direkt Fragen stellen u bekommt dann auch spezifische Antworten. Ich sehe so einen" Test" mehr als Unterhaltungssendung an...
 
Oben Unten