1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Problem beim Einbrennen von Grillplatte (Guss)

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von Cracker, 28. April 2015.

  1. Cracker

    Cracker Veganer 5+ Jahre im GSV

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt meine neuen Roste aus Gusseisen und eine Grillplatte aus Gusseisen bekommen und heute alles eingebrannt. Die Roste sehen perfekt aus, schöne Patina, gleichmäßig und rundherum.

    Bei der Platte gibt es leider ein paar Probleme. Ich habe sie eingeölt (Rapsöl) und ordentlich befeuert. Es bildet sich aber nicht die gewünschte Schutzschicht, sondern ne Menge "schwarzer Krümel" oder wie auch immer man das am besten ausdrückt. Ich hoffe, man erkennt auf dem Bild, was ich meine. Woran liegt das und was mache ich jetzt am besten und was ist das Problem, zu viel Öl?


    bild2.jpg bild1.jpg

    Alles wieder abbürsten und von vorne?

    Vielen Dank!
     
  2. Gast-10qbd

    Gast-10qbd Guest

    Du hattest zuviel Hitze unter der Griddleplatte und hast somit alles wieder abgebrannt.
    Am besten die Platte kräftig abbürsten dass keine Rückstände mehr sind und nochmal einbrennen bei ca. 200-220 Grad. Nehm aber nicht das Deckelthermometer ;)
     
    Mesadi und Cracker gefällt das.
  3. OP
    Cracker

    Cracker Veganer 5+ Jahre im GSV

    Vielen Dank Tina! Das werde ich mal testen, sobald das Wetter mitspielt :thumb2:
     
    Gast-10qbd gefällt das.
  4. mk02

    mk02 Schlachthofbesitzer 5+ Jahre im GSV

    Danke für diesen Hinweis, das werde ich wohl auch mal machen müssen.
     
    Gast-10qbd gefällt das.
  5. Mesadi

    Mesadi . 5+ Jahre im GSV

    Das ist verbranntes Öl!
    Wie Tina schon schreibt, zuviel Hitze!

    Also, alles sauber machen (Drahtbürste o.Ä.), dann dünn einölen, überschüssiges Öl abwischen und bei max.220°C neu ein brennen (geht auch perfekt im Backofen).
     
  6. sammyxx

    sammyxx Militanter Veganer 10+ Jahre im GSV

    Was ich nicht verstehe: Bei Plancha Grillen spricht man von Hochtemperaturgrillen, also bis 350 Grad (steht überall im www).
    Dann kann man sich den ganzen Patina kram sparen, denn die wir bei solchen Temperaturen ja mit verbrannt.
    Da hilft es doch nicht dass man beim einbrennen nur 220 Grad hat, wenn es wenige später beim Einsatz bis zu 350 Grad werden.
    Oder verstehe ich das falsch?
     
  7. sammyxx

    sammyxx Militanter Veganer 10+ Jahre im GSV

    Ich würde nochmals nachhaken ob nicht irgendjemand mal seine Meinung dazu äussern könnte...
     
  8. PicNic

    PicNic Metzgermeister

    Soweit ich weiß, geht es beim Plancha-Grillen mit den hohen Temperaturen ja auch um Edalstahlplatten und nicht um Platten aus Gusseisen ...
     
  9. JuergenN

    JuergenN Fleischmogul

    Die Planchas sind üblicherweise emailliert - also muss man gar nicht einbrennen ....
    Auf die Säuberung mit Spüli sollte man aber trotzdem verzichten, ebenso kann regelmässiges einölen nicht schaden - das Emaille bekommt durch die Temperaturwechsel irgendwann feine Risse.
     
  10. Der_Kater

    Der_Kater Veganer

    Ich werfe vielleicht auch mal das Rapsöl nochmal in den Ring. Es gibt ja kaltgepresstes und raffineriertes Öl. Jenachdem sit auch der Rauchpunkt. Kann ja sein das Du kaltgepreßtes verwendet hast und das Öl bei 140 Grad schon in Rauch aufgegangen sit. danach verabschedet es sich dann zu Asche. Glaub ich jedenfalls so verstanden zu haben, als ich mich in die Thematik eingelesen habe.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden