• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Problem mit dem Traeger Pro 22

andreaushilden

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

bislang war ich immer nur stiller Leser und habe mich an den Beiträgen erfreut.
Unter anderem habe ich hier verschiedene Erfahrungen zum Traeger Pro 22 gelesen. Als ich ihn dann bei uns in der Selgros im Angebot gesehen habe, habe ich letzten Herbst zugeschlagen. Seit dem Stand er gut verpackt im Keller und nun konnte ich ihn endlich einweihen.
Gestartet habe ich mit einem Pulled pork und nun nochmal ne kleinere Geschichte über 1-2 Stunden.

jetzt aber mein Problem. Ich hatte bei den Erfahrungen hier im Forum immer wieder gelesen, dass der Smoker anfangs raucht bzw. qualmt und dann kaum noch Rauch sichtbar ist.
Das ist bei meinem beiden versuchen leider gänzlich anders gewesen. Temperatur hatte ich einmal auf 120Grad und einmal auf 110Grad laufen.
Alle paar Minuten kommen dicke Rauchschwaden, bzw. es qualmt wie Sau. es qualmt dann genau so, wie beim Start in der Smoke Phase.
Ich muss ja hier von einer unsauberen Verbrennung ausgehen. Das verbaut mir wirklich die Freude am smoker. Es ist auch nur eine Frage der Zeit, wann ich mit den Nachbarn Ärger bekomme, wenn der Traeger bei nem Long Job andauernd qualmt wie Sau.
Meine Internet Recherche hat nix ergeben. Nun seid ihr meine letzte Hoffnung, habt ihr eine Idee oder einen Ratschlag für mich?
Vielen Dank!
André

9532109A-4632-40D8-ABB5-CAA792793B42.jpeg


15A1A5F1-D6E0-46C8-94F0-45DE66A29D87.jpeg
 

Baron X

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Das ein Smoker raucht, ist ja nun nix Ungewöhnliches. Ist alles natürlich relativ, aber bei niedrigeren Temperaturen normal. Hauptsache er ist hell, und nicht schwarz.
Was passiert denn, wenn Du ihn um die 200°C rum betreibst? Qualmt er da auch so? Wenn er Mühe hat, da hin zu kommen, könnten auch die Pellets vielleicht feucht sein, und es deswegen mehr rauchen.
 
OP
OP
A

andreaushilden

Militanter Veganer
Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort. Ne, ist mir natürlich bewusst das ein Smoker auch mal raucht 😊

Aber hier im Forum gibts auch einen Erfahrungsbericht, dass genau der Smoker auf nem Balkon betrieben wird, weil außer der der anfänglichen Smoke Phase eigentlich gar nichts sichtbar raucht. Diese Berichte liest man häufigUnd da das bei mir mit dem gleichen Modell komplett anderes ist, mache ich mir so meine Gedanken.
Der Rauch ist hellgrau, nicht dunkel. Auf ner höheren Temperatur habe ich ihn außer beim einbrennen noch nicht laufen lassen.
Die Pellets waren eigentlich trocken gelagert, aber ich habe auch schon überlegt, diese mal zu tauschen und den Smoker testweise mal auf 200Grad laufen zu lassen
 

Andi_HH

Fleischesser
Moin,
das ist absolut normal, dass er unterhalb von 130 Grad hin und wieder raucht. Wie bereits erwähnt, er darf nur nicht dunkel rauchen..,
VG
Andi
 

Palatinagrill

Pferdeflüsterer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

sollte man nicht, egal ob Smoker oder nicht, einen Fabrik neuen Grill einbrennen? Also meinen Sheriff (und auch Weber Kugelgrill etc.) hab ich ne halbe Stunde über 300Grad eingebrannt, damit die Fertigungsrückstände der Verarbeitung verbrennt sind. Dann gereinigt und erst dann gegrillt. Vieleicht erstmal auf max Temp. ausbrennen und dann grillen? Nur so ein Gedanke, vieleicht hast du das auch schon gemacht, zumindest hab ich es nicht gelesen...

Gruß
Simon
 
OP
OP
A

andreaushilden

Militanter Veganer
Hallo,

sollte man nicht, egal ob Smoker oder nicht, einen Fabrik neuen Grill einbrennen? Also meinen Sheriff (und auch Weber Kugelgrill etc.) hab ich ne halbe Stunde über 300Grad eingebrannt, damit die Fertigungsrückstände der Verarbeitung verbrennt sind. Dann gereinigt und erst dann gegrillt. Vieleicht erstmal auf max Temp. ausbrennen und dann grillen? Nur so ein Gedanke, vieleicht hast du das auch schon gemacht, zumindest hab ich es nicht gelesen...

Gruß
Simon
Ne, hab ich auch vergessen zu schreiben. Eingebrannt ist er nach Anleitung sogar 45 Minuten.
Okay, dann werd ich wohl damit leben müssen. Hatte das echt nicht erwartet und immer gedacht, dass übermäßiger Rauch für ne falsche Verbrennung steht
 

Baron X

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Probiere mal andere (frische) Pellets.
 

Flugrost78

Veganer
habe ich letzten Herbst zugeschlagen. Seit dem Stand er gut verpackt im Keller und nun konnte ich ihn endlich einweihen.
Den Satz versteh ich nicht.... ;)

Nein Spaß beiseite: Ich hab den gleichen Smoker und der raucht auch ordentlich (weiß/hellgrau) wenn er ab und an nachheizt um die Temperatur zu halten.

Wenn ich den Smoker starte, raucht der kräftig und dann gibt sich das. Jedes mal, wenn der dann später unter die eingestellte Temperatur fällt, heizt er nochmal nach. Dann wird er merklich lauter und raucht auch wieder wesentlich stärker sichtbar. Achte also mal auf die angezeigten Temperaturen, ob das bei Dir auch so ist. Je nach aktueller Außentemperatur und eingestellter Grilltemperatur passiert das dann natürlich öfter.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Als Pro 22 Besitzer seit über 4 Jahren kann ich Dir auch bestätigen, dass bei niedrigen Temperaturen bis 120 Grad alle paar Minuten gut riechender Smoke etwas sichtbar ist. Mach mal den Test und bereite z.B. eine ganze Lammkeule mit 148 Grad zu, da ist der Rauch schon deutlich weniger sichtbar. Also alles in Ordnung, so lange es gut und fein/elegant nach Holzfeuer riecht.
 
Oben Unten