• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pulled Pork im 47er-Weber

thalli

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

ich plane am Dienstag meine erstes Pulled Pork. Ich habe "nur" eine 47er-Weber. Hat jemand Erfahrung bzgl. Minion-Ring und -Setup im 47er?

Ich habe überlegt am Dienstagabend damit zu beginnen, die Temperatur für einige Stunden zu kontrollieren und wenn's läuft ab in die Koje so das ich am nächsten Morgen die KT erreicht habe und der Nacken noch lange Zeit hat um sich zu entspannen! Hat da jemand Erfahrungen mit?

Für Tipps zum PP im 47er Kugelgrill wäre ich sehr dankbar!

Gruss,
Thalli
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
OP
OP
T

thalli

Militanter Veganer
Danke dir auch für den link.

Ich habe gestern abend testweise einen viertel Ring aufgelegt. Anfangs hat auch alles gut geklappt. Temperatur hat sich nach ca. 45 Minuten auf 110°C eingestellt. Dann ist aber die Glut unterhalb des Rings schneller gewandert, so dass die Temperatur schnell auf 130°C anstieg und sich nur noch schwer bis gar nicht regulieren lies.

Die Stellung der Lüftung war unten bis auf 3 mm und oben 1/2 geschlossen. Den Deckel hab ich zwischendurch einmal abgenommen, um einen Temperatursturz zu erzwingen, was sich nach genauerem Überlegen als schwachsinnig herausstellt.

Benutzt habe die Maître-Grill Holzkohlebriketts zwei Reihen stehend nebeneinander, eine liegend obendrauf. Gezündet mit 8 Brekkies.

Hat jemand eine Idee was da schief gelaufen ist und wie ich es besser machen kann?

Danke und Gruss,
Thalli
 
OP
OP
T

thalli

Militanter Veganer
Hallo nochmal,

das Kohle Problem hab ich selbst in den Griff bekommen. Generell denke ich, dass Kohlen, die lange und schnell anglühen, weniger dafür geeignet sind; die Glut wird sich zwangsläufig schneller durch den Ring "fressen" und somit sind nach ein paar Stunden zu viele Kohlen am glühen. Die Maître-Kohlen glühen nach meinen Erfahrungen sehr schnell durch und glühen auch länger.

Dennoch habe ich am 20.7. mein erstes Pulled-Pork-Experiment gewagt und habe dafür die profagus-Grillis verwendet. Gleiche Problematik. Ich glaube, dass die Heat-Beads die besten Brekkies für PP sind.

Ich habe nach 2 Stunden keine wesentliche Temperaturschwankungen festgestellt und bin dann einfach ins Bett. Um 5 Uhr wach geworden und die Temperatur lag bei 130 Grad. KT 75 Grad. Die Temperatur konnte ich schnell auf 110 Grad wieder eindämmen und dann fand glaub ich die Plateau-Phase statt: Die KT blieb 5 Stunden in dem Bereich von 72 Grad (Ja, die Temperatur ging zurück).

Dann stieg die KT auf 82 Grad, wo sie wiederum 3 Stunden verharrte und auf 80 Grad absank.

Insgesamt lag die 2,2-Kg-schwere-Sau 18 Stunden im Grill. Für die letzten 4 Stunden musste ich noch den Minion-Ring erweitern. Geschmacklich erste Sahne, zart ja, weil es ja nunmal quasi beim anfassen schon auseinanderfiel, aber nicht so saftig wie ich es mir vorgestellt hatte. Dafür hat das einfach zu lange gedauert.

Gruss, Thalli
 
Oben Unten