• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pulled Pork - ohne Erfolg

Udo8710

Militanter Veganer
Moin zusammen,
ich habe mich kürzlich an das Pulled Pork gewagt.
Vorab habe ich viele Rezepte und Tipps gelesen.
Also 2,3 kg Schweinenacken mit Senf und Rub bearbeitet, eingeschweißt und erstmal schlafen gegangen.
Am morgen dann Schale mit Wasser und Räucherchips auf den Grill.
Von den 4 Brenner einen angestellt und 2 Thermometer, in Fleisch und im Grill platziert.
Das Fleisch aus dem Kühlschrank war auf 2 Grad, der Grill auf 110 Grad.
So weit so gut…
Ich weiss nicht mehr genau wie sich die Kerntemperatur verändert hat, nach 9 Stunden war sie aber erst auf 45 Grad! ☹
Da ich keine Zeit und Lust hatte bis zum nächsten Tag zu warten, erhöhte ich noch eine Stunde auf 140 Grad.
Am Ende war die Kerntemperatur auf ca. 60, das Fleisch war saftig und gut durch. Nur leider liess es sich nicht wirklich pullen.

Nun die Frage an euch, warum ist es nach 9 Stunden erst bei 45 Grad?
Die Thermometer waren OK.
Hätte ich einfach noch bis zum nächsten Morgen warten können oder sollen?
Oder habe ich doch einen anderen Fehler gemacht?

Vielen Dank
Udo
 

RBI

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
PP hat eine KT von über 90°C und braucht ohne Krücke deutlich länger (auf der herkömmlichen Methode).
Bei 60 ° lässt sich da nix pullen.
 

ScafusiaBBQ

Bundesgrillminister
@Udo8710
Nacken viel früher rausnehmen, so kalt dauerts deutlich länger.
9Std. ohne Krücke reichen nicht und 60° sind 30° zu wenig.

Die Rezepte hast Du anscheinend nicht hier gelesen, hol das nach.
Nutz die Suchfunktion, zu PP gibts hier Anleitungen und Wissen ohne Ende.
 
OP
OP
U

Udo8710

Militanter Veganer
Moin,
erstmal danke für die blitzschnellen Antworten.
Da ich hier neu bin, werde ich mich hier natürlich noch intensiv umschauen :-)
Vielleicht war der Fehler, dass ich die SuFu nicht hier, sondern wo anders genutzt habe :-(
Die GT habe ich kurz über dem Fleisch gemessen...
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Ich mach mein PP aus Faulheit nur noch mit Krücke. 3-4 Stunden räuchern ohne Wickeln, dann ab ins Papier und nochmal 3-4 Stunden bei ca 130 Grad. Zart, saftig, pullbar - jedes Mal.

Wichtig ist halt relativ konstante Hitze und nicht laufend den Deckel aufreissen. If you're looking you ain't cookin'.
 

Zuendfunken

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Pulled Pork mache ich nur noch so:
Rubben, Vakuumieren, 24h einziehen lassen. Dann2h in den Portland XL intensiv smoken, dann in Butcher-Paper und ab damit in den E-Ofen bei 110°, da es zum Schluß raus meiner Meinung nach nur um die Temperatur geht.
Bei 90° KT geht das Schwein aus dem E-Ofen und wird nach kurzer Ruhephase gepulled.
Man kann es sich aber auch schwer machen ;)
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ob mit oder ohne Krücke:
45° nach 9 Stunden bei 110° ist schon extrem ungewöhnlich, für mich eigentlich fast ausgeschlossen.
Da muß irgend etwas schief gelaufen sein.

Nicht aufgeben, noch einmal probieren, das wird...
Tipps zum Vorgehen gibt es hier ja wahrlich genug, wie bereits geschrieben wurde.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
45° nach 9 Stunden bei 110° ist schon extrem ungewöhnlich, für mich eigentlich fast ausgeschlossen.
Da muß irgend etwas schief gelaufen sein.

Mhhhm... ich denke mal, da ist einfach einiges zusammengekommen... Fleisch war saukalt (2°C) beim Auflegen, 110 Grad vielleicht nicht ganz zuverlässig gehalten über die Zeit (oder das Thermo hat nen Treffer und hat Fahrheit angezeigt), ggf. mit "isses denn schon so weit" Deckelaufreißen alle 20 Minuten, was jedesmal den Vorgang um 30+ Minuten verlängert (laut Faustregel)... das kann dann schon so sein.

PP ist recht einsteigerfreundlich und man muss sich nicht wirklich superviel Gedanken machen... für mich sind 130°C ideal für den Garvorgang, da bleibt alles saftig und es dauert nicht bis übernächste Woche. Einfach nochmal ausprobieren und dann ggf das Ergebnis portionsweise einfrieren - dann hat man immer mal was leckeres, wenn einen der BBQ-Wunsch übermannt ;-)
 
Oben Unten