• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Q300 - Drehmotoraufsatz

pezibaer

Grillkaiser
Hallo Leute

Ich hab mir jetzt in den Kopf gesetz einen drehmotor Aufsatz für meinen Q zu basteln. Gibt es irgendwelche wichtigen Dinge oder Tips welche ich beachten sollte.

Hab mir mal gedacht ich halte mich mal an das unten verlinkte Bild und nehm es als Grundlage her. Werde aber glaub ich einen extra Deckel bauen damit ich den Orginaldeckel geöffent am Grill lassen kann... dachte ich mir mal.

http://www.grillsportverein.de/upload_neu/2008/12/6448_dsc00139_1.jpg

Welchen Motor nimmt man da dann erfahrungsgemäß am besten? Weil die gibt es ja auch wie Sand am Meer.
 

madrera

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Super Sache!
Ich bin auch interessiert, da ich mir so etwas auch für meinen Q320 wünschen würde.
Gib alles! :grin:

:gs-rulez:
 

Silver79

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Da hätte ich auch Interesse dran! Dann noch ne Sizzle Zone und ich brauche keinen anderen Grill mehr... ;)

Sent from my HTC Desire using Tapatalk
 
OP
OP
pezibaer

pezibaer

Grillkaiser
Dann noch ne Sizzle Zone und ich brauche keinen anderen Grill mehr... ;)
Also dazu fehlt mir leider jede Idee ;) Steht aber jedem frei dazu eine Idee einzubringen, wobei das wird dann technisch fast schon ein bisschen zu aufwändig als Mod.

Nachtrag: weil ich grad mit meinem Metalltechnikerfreund gesprochen hab. Falls das Interesse besteht könnten wir ja gleich ein paar mehr machen. Wir müssen uns nur mal ausrechnen ob sich das preislich überhaupt auszahlt, weil wenn das zu teuer wird ist es eh uninteressant

An die, die interesse hätten nur mal so als Umfrage: Was wäre euch lieber? Eine Version wo man einen Extradeckel oben zum aufklappen drann macht(müßte dann in Form gelasert werden) und man einfach nur draufsetzt .... oder eine Version mit Haltevorrichtung für den Orginaldeckel

Optisch schaut natürlich die Version mit Orginaldeckel besser aus, allerdings auch gefährlicher wegen Deckel runterfallen(montieren, übergewicht usw.), und der ständigen Deckelmontage wie auch Demontage

Material.. stahl schwarz emailliert.. oder hochqualitativer Edelstahl. Vermutlich billiger und auch haltbarer ist die Edelstahl Variante.. optisch wahrscheinlich emailliert bessser.. haben aber noch nicht angefragt was emaillieren kosten kann.. man könnte aber auch den Edelstahl mit Ofenlack anfärben und gleich einbrennen.. vermutlich die billigste und haltbarste Version ;) Pulverbeschichten fällt weg wegen der Haltbarkeit..

Alu fällt mir ein ginge auch als material .. wäre leichter steht aber sicher nicht so sattelfest wenn man es nur auf den Grill setzt, wegen des fehlenden Gewichtes.


lg
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunny1979

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Schönen guten Morgen :grin:

...

An die, die interesse hätten nur mal so als Umfrage: Was wäre euch lieber? Eine Version wo man einen Extradeckel oben zum aufklappen drann macht(müßte dann in Form gelasert werden) und man einfach nur draufsetzt .... oder eine Version mit Haltevorrichtung für den Orginaldeckel

Optisch schaut natürlich die Version mit Orginaldeckel besser aus, allerdings auch gefährlicher wegen Deckel runterfallen(montieren, übergewicht usw.), und der ständigen Deckelmontage wie auch Demontage
Mit dem Originaldeckel würde das natürlich schon was her machen, aber ich denke daß es einem spätestens nach dem 3. Mal umbauen auf den Senkel geht. Der gelaserte Deckel wäre dann auch hinten befestigt so daß man ihn hochklappen kann oder nur aufgelegt?

Ciao
Sunny
 
OP
OP
pezibaer

pezibaer

Grillkaiser
Der gelaserte Deckel wäre dann auch hinten befestigt so daß man ihn hochklappen kann oder nur aufgelegt?
Morgen.

Kann man sicher so oder so machen .. man könnte es mit einer Innenauflage zum "Drauflegen" lösen oder mit Klappschanier.. man könnte aber auch die Haltevorichtung der des Webber anpassen, dann könnte man den Deckel bei Bedarf dazu nehmen oder Orginal verwenden. Alles ein Frage des Preises in der Herstellung.. wie leider überall. ;(
 

Harrylone

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Hallo Pezibaer,

also ich hätte Interesse daran, mach doch mal einen Preis.

Gruss Harry



Also dazu fehlt mir leider jede Idee ;) Steht aber jedem frei dazu eine Idee einzubringen, wobei das wird dann technisch fast schon ein bisschen zu aufwändig als Mod.

Nachtrag: weil ich grad mit meinem Metalltechnikerfreund gesprochen hab. Falls das Interesse besteht könnten wir ja gleich ein paar mehr machen. Wir müssen uns nur mal ausrechnen ob sich das preislich überhaupt auszahlt, weil wenn das zu teuer wird ist es eh uninteressant

An die, die interesse hätten nur mal so als Umfrage: Was wäre euch lieber? Eine Version wo man einen Extradeckel oben zum aufklappen drann macht(müßte dann in Form gelasert werden) und man einfach nur draufsetzt .... oder eine Version mit Haltevorrichtung für den Orginaldeckel

Optisch schaut natürlich die Version mit Orginaldeckel besser aus, allerdings auch gefährlicher wegen Deckel runterfallen(montieren, übergewicht usw.), und der ständigen Deckelmontage wie auch Demontage

Material.. stahl schwarz emailliert.. oder hochqualitativer Edelstahl. Vermutlich billiger und auch haltbarer ist die Edelstahl Variante.. optisch wahrscheinlich emailliert bessser.. haben aber noch nicht angefragt was emaillieren kosten kann.. man könnte aber auch den Edelstahl mit Ofenlack anfärben und gleich einbrennen.. vermutlich die billigste und haltbarste Version ;) Pulverbeschichten fällt weg wegen der Haltbarkeit..

Alu fällt mir ein ginge auch als material .. wäre leichter steht aber sicher nicht so sattelfest wenn man es nur auf den Grill setzt, wegen des fehlenden Gewichtes.


lg
 
OP
OP
pezibaer

pezibaer

Grillkaiser
Hallo Pezibaer,

also ich hätte Interesse daran, mach doch mal einen Preis.

Gruss Harry
Ich bleib dran, wir müssen aber noch die technischen Details klären, weil es bringt nix wenn ich jetzt sag das kostet Augemal pi xx€ und dann kostet es doppeltsoviel .. Ich mach den preis nicht der kommt vom Kollegen. Ich kann nur schaun das wir das möglichst günstig in guter Qualität realiseren und auf unnötigen Schnickschnack verzichten was es unnötig verteuert.. wie leider so oft. Features ohne Ende aber unterm Strich ist es dann Mist ;)
 

madrera

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich würde mich auch freuen, wenn Du das für uns gemeinsam klären würdest. 8-)
Ich hätte mit dem Abnehmen und Verwenden des Originaldeckels kein Problem, ganz im Gegenteil. Vermutlich ist das die günstigste und schickste Lösung, wenn auch sicher nicht die bequemste. Aber ich würde den Drehspieß sicher nicht alle 2 Tage verwenden, so das das kein Problem sein sollte. Anfangs wäre es wahrscheinlich täglich, da bleibt das Teil dann gleich drauf. :grin:
Wenn ich die Konstruktion später mal alle 2/3 Wochen brauche, dann wird kurz umgebaut. So what?
Wegen des Materials wäre ich auch für Edelstahl o. emalliert.
Wichtig wäre mir, dass das Mopped hinterher nicht so teuer ist, wie der ganze Grill. ;)

Beste Grüße

madrera
 
OP
OP
pezibaer

pezibaer

Grillkaiser
Ich hätte mit dem Abnehmen und Verwenden des Originaldeckels kein Problem, ganz im Gegenteil. Vermutlich ist das die günstigste und schickste Lösung, wenn auch sicher nicht die bequemste.
Das einzige was ich befürchte ist das dann einer den Deckel mit Schwung aufmacht und der Aufsatz samt Deckel auf grund der Hebelkraft nach hinten segelt(ev Deckelbruch).. weil der Aufsatz wird ja nicht verschraubt.. hat da jemand eine Idee wie man das lösen könnte.. außer das man aufpaßt?? Bei zuviel Flüssignahrung weiß man ja nie was so alles passiert ;)

Wegen des Materials wäre ich auch für Edelstahl o. emalliert.
Eines von beiden auf jeden Fall... Alu hat der techniker schon abgewunken.

Wichtig wäre mir, dass das Mopped hinterher nicht so teuer ist, wie der ganze Grill. ;)
Na das wollen wir doch schwer hoffen .. sonst kauf ich mir gleich einen Genesis ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunny1979

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das einzige was ich befürchte ist das dann einer den Deckel mit Schwung aufmacht und der Aufsatz samt Deckel auf grund der Hebelkraft nach hinten segelt(ev Deckelbruch).. weil der Aufsatz wird ja nicht verschraubt.. hat da jemand eine Idee wie man das lösen könnte.. außer das man aufpaßt?? Bei zuviel Flüssignahrung weiß man ja nie was so alles passiert ;)
Ich werd mir nachher meinen Grill mal ganz genau angucken und schauen ob's da nicht 'ne Möglichkeit für Haken oder ähnliches gibt. Als Provisorium
könnte man ja evtl im vorderen unteren Bereich des Aufsatzes Löcher bohren und da was durch tun ('ne Kette?) ums dann am Rahmen fest zu tüddeln. Ist nur so 'ne Idee, es gibt sicher noch elegantere Lösung.
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Ich misch mich mal kurz ein wenn ich darf, ich hab ja den Selbstbau für den Q200.

Ich wollte den Anfangs aus 1mm Edelstahl bauen lassen von nem "befreundeten" Schlosser.

Nachdem alle Details abgeklärt waren und er dann das erste mal die Form gesehen hat, kam er mit nem Preis um die Ecke: 400,-Euro!!!
Nach seiner Aussage hätte er da 2 Tage Arbeit mit gehabt.

Also wurde das nix, das nächst günstigste Angebot war dann so um 200,-Euro

Mein Eigenbau aus Alu hat ca. 50Euro und 2 Stunden Arbeit gekostet.

Der Deckel liegt bei mir nur lose auf und das geht problemlos, da kippt und fällt nix.

Wenn Ihr das aus Edelstahl bauen lasst wird der Stacker so schwer sein das der bestimmt nicht mehr am Grill fixiert werden muss und den Deckel auch locker hält.

Kommt natürlich drauf an ob Ihr den Stacker press zwischen Grillrost und Grillwanne einsetzt, so hab ich das, hält aber auch ohne Grillrost, oder ob ihr den Stacker oben aufsetzt, dann müsste der befestigt werden.
Ich hoffe das war verständlich ausgedrückt. :prost:
 
OP
OP
pezibaer

pezibaer

Grillkaiser
Ich misch mich mal kurz ein wenn ich darf, ich hab ja den Selbstbau für den Q200.
Sogar unbedingt erwünscht wenn du dich einbaust, nachdem du schon Erfahrung hast damit.
Ich wollte den Anfangs aus 1mm Edelstahl bauen lassen von nem "befreundeten" Schlosser.

Nachdem alle Details abgeklärt waren und er dann das erste mal die Form gesehen hat, kam er mit nem Preis um die Ecke: 400,-Euro!!!
Nach seiner Aussage hätte er da 2 Tage Arbeit mit gehabt.
Genau so war auch mein Ansatz. 2 Tage Arbeit für Biegen und Schweißen wird es aber nicht sein. Kommt allerdings auch drauf an was man für Maschinen hat und wie man es umsetzt. Effektive teure Arbeitszeit sehen wir nur bei der Schweißnaht, alles andere sollte eigentlich automatisiert gemacht werden.

Wo ich noch keine Ahnung habe ist wie man es vernünftig anstellen könnte, das der Orginaldeckel auf dem Aufbau aufliegt, ohne das man eine komplizierte Aufsatzform macht, weil der Aufbau steht ja eigentlich am Rost oder in der Wanne. Zumindest ist es so geplant.. und dieser ist aber im Durchmesser Kleiner als die Deckeleinkerbung... wenn wir dafür keine vernünftige "Lösung" finden schaut es schlecht aus mit der Orginaldeckelvarinate, weil hier ein extra gelasertes Teil wieder anzuschweißen steht nicht dafür; wobei ich auch schon eine nette Alternative im Hinterkopf habe die meiner Meinung nach sogar besser ausschauen würde als der Orginaldeckel und dem Grill ein nettes Aussehen verleihen würde.

Wenn Ihr das aus Edelstahl bauen lasst wird der Stacker so schwer sein das der bestimmt nicht mehr am Grill fixiert werden muss und den Deckel auch locker hält.

Kommt natürlich drauf an ob Ihr den Stacker press zwischen Grillrost und Grillwanne einsetzt, so hab ich das, hält aber auch ohne Grillrost, oder ob ihr den Stacker oben aufsetzt, dann müsste der befestigt werden.
Ich hoffe das war verständlich ausgedrückt. :prost:
Yup ist klar, du hast es in die Wanne integriert.. Wenn ich mich nicht vertue hat V2A(1.4301 - Edelstahl) bei 2MM ca. 16kg/m², viel mehr als einen halben m² Material brauchen wir da sicher nicht. Wären also nur 8 KG.. ob das beim 300erter reicht als Gegenkraft .. müßte man testen .. windfest aber sicher nicht ;) Wir tüfftel noch fleissig dran, bin aber sehr optimistisch das da bald etwas brauchbares rauskommt. :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

RCole5

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wow.. das klingt doch richtig interessant.
Sowas haette ich auch gerne.
Wobei die Version mit dem org. Deckel mir auch am besten gefällt und vermutlich die guenstigere ist.
Die Schale des Q300 ist doch rund, daher koennte ich mir vorstellen das man den Rahmen mit schraubaren Krampen (wie in Steckdose nur anders rum ;-) ) gut befestigen kann. Zwei vorne, zwei hinten.
Oder man nutzt die Laschen der org. Deckelbefestigung zur Verschraubung des Rahmen. Im richtigen winkel möglichstweit oben am Rahmen angebracht sollte das bombenfest sein.
 
OP
OP
pezibaer

pezibaer

Grillkaiser
Wow.. das klingt doch richtig interessant.
Sowas haette ich auch gerne.
Wobei die Version mit dem org. Deckel mir auch am besten gefällt und vermutlich die guenstigere ist.
Soviel kann ich dir gleich sagen. O-Deckel ist mit sicherheit die schwierigste/komplizierteste und teuerste Version, wenn man es anständig machen will, weil halbe Sachen akzeptier ich nicht, sonst hätte ich mir einen NoNamegrill gekauft ;) Weil wenn man das nicht ordenlich macht dann wird man außen Schrammen in die Q Emaillierung bekommen was dann nicht unbedingt schön, beim 300er und schon garnicht beim 320er, aussieht

lg

Ich beziehe mich da jetzt auf sehr wenige Stückzahlen, und keine Massenproduktion, weil Material ist nicht der große Kostenfaktor. Wenn man es in Masse in China fertigen läßt dreht sich das ganze wiederum um.
 
Zuletzt bearbeitet:

RCole5

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wie ist denn der Stand der Dinge.
Hast Du schon einen passenden Ring herstellen koennen?
 
Oben Unten