• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Räucherofen Planung (Selch)

J.J.

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo liebes Forum!

Ich mache nun schon seit mehreren Jahren meine Wurst und sonstige Fleischspezialitäten selbst. Nun habe ich immer wieder bei einem Bekannten geräuchert da ich noch keinen Ofen hatte. Nach dem letzten Versuch welcher mir wirklich gut gelungen ist ( Bauchspeck) möchte ich mir über den Winter hinweg einen Räucherofen planen und eventuell auch beginnen zu bauen.

Dazu möchte ich Eure Meinung hören bzw. hoffe ich auf Tipps.

Was schon fest steht:

-) er wird gemauert aus Ziegeln oder eventuell Ytong wenn diese Steine sich dafür eignen sollten.

-) er wird im Keller bzw. in einem Raum und nicht im Freien gebaut.

-) geräuchert wird / soll kalt und warm werden.

-) die Feuerstelle soll rechts oder links neben dem Ofen gebaut werden damit der Rauch abkühlen kann.

-) Abzug über Hauskamin / Schornstein


Nun was ich noch nicht weiß : wie groß sollte das ganze werden?

Was sollte ich speziell beachten?

Materialen ?

Danke Leute
 

Datschi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was sollte ich speziell beachten?
Hast du mit deinem Kaminkehrer schon mal über die Sache gesprochen?
Meiner weigert sich, ein selbstgemauertes Etwas (so seine Bezeichnung) ohne Bauartzulassung an den Kamin anzuschließen, auch wenn meiner weiter oben mit Feststoff befeuert wird. Früher ging das mal, heute wohl nicht mehr. Und das Brandschutzthema wäre der Versicherung zu melden, meinte er.

Wenn es bei dir geht, dann würde ich Ziegel nehmen. Gasbeton ist eh schon schwer bei uns entsorgbar (Sondermüll), wenn du mal nicht mehr willst.

Zur Größe: Die Selch von meinem Bekannten ist raumhoch und hat etwa 0,8 x 1,2 m Grundfläche.
 
OP
OP
J

J.J.

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Kaminkehrer ist ein Bekannter und das wäre kein Problem laut seiner Aussage. Ist am Dorf in AT etwas einfacher.

Dachte nur an Ytong da die Steine etwas größer wären und somit leichter bzw schneller zu verarbeiten. Aber ich habe Zeit und kann mit Mauerziegeln ähnlich gut arbeiten.

Größe bin ich mir unsicher dachte an 1,0 x1,2 in dem Bereich und die Feuerstelle extra rechts oder links daneben.
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV

hahnpa

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich glaube eine grobe Zeichnung wäre ein guter Anfang, ganz davon abgesehen was du für Steine verwendest.
Wenn du dir grundsätzlich über die Maße, Bauweise usw. im Klaren bist kannst du immernoch schauen wie du das Ganze umsetzt.
Grunsätzlich ist Porenbeton Hitzebeständig bis 85°. Sollte selbst bei Heißräuchern von z.b. Forellen (ca 70°) kein Problem sein.
Ich persönlich finde trotzdem Tonziegeln schicker, ist aber auch eine Preisfrage.

Wenn du eine Zeichnung oder ähnliches hast würde mich das schon Interessieren. Denke mal am interessantesten ist der Anschluss an den Schornstein.
 
OP
OP
J

J.J.

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke mal für Eure Antworten.

Also eine ganz grobe Zeichnung habe ich mal entworfen ob die Feuerstelle jetzt links oder rechts kommt muss ich mir erst am Platz im Keller genauer ansehen aber so in etwa möchte ich das ganze Umsetzen.

Ich werde höchstwahrscheinlich Ziegel nehmen, da mir diese doch stabiler vorkommen. Sicher ist sicher :-)

Für welche Menge Fleisch würde denn Eurer Einschätzung nach die Größe von 1,2 x 1,0 reichen?

Eventuell wird er auch nur 0,8 tief werden, das muss ich mir zuhause mal ausmessen, aber da ich gerade beim Militär im Einsatz bin komme ich nur selten in der Woche nachhause.

Hier würde ich Eure Erfahrung sehr schätzen wenn mir da jemand was genaueres bezüglich fleischmenge sagen könnte.

Die Kammer wo geheizt / Rauch erzeugt wird, wird in etwa 0,5 x 0,5 oder 0,5 x 0,6 werden... so denke ich.

Anschluss an den Kamin ist recht einfach, da schon ein Loch für ein Ofenrohr vorhanden ist also einfach mit einem Ofenrohr (eventuell mit Klappe drinnen zum regulieren) in das vorhandene Kaminloch andocken.


Für die genauen Maße muss ich erst messen, bzw. Eure Meinungen mit einbauen :-)

B055A18F-AACE-4EA1-B2AC-76599DA1EFF7.jpeg
 

Anhänge

  • B055A18F-AACE-4EA1-B2AC-76599DA1EFF7.jpeg
    B055A18F-AACE-4EA1-B2AC-76599DA1EFF7.jpeg
    212,9 KB · Aufrufe: 381

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Bau lieber die Feuerbox auf die andere Seite. Dann ist das Rauchrohr kürzer. Es zieht besser ab und nicht in den Raum. ;)
 
Oben Unten