• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Räucherschrank richtig temperieren...

Knarf2807

Schlachthofbesitzer
Hallo!

Es geht mir nicht darum, welche Temperatur die richtige ist, sondern eher, womit kann man sie optimal erzeugen und halten in so einem Holzschrank.

Auch wenn ich es dieses Jahr sicher nicht mehr schaffen werde, einen Schrank zu bauen, liebäugel ich gerade mit einem und wie meine Frau sagt:"Du liest schon wieder das ganze Internet leer.".

Dabei finde ich viele verschiedene Methoden. Die gängigsten sind ein Frostwächter, Heizspirale vom Elektrogrill oder eine Dachrinnenheizung.

Dabei finde ich die Idee einer Dachrinnenheizung eigentlich am besten. Denn da brauche ich mir gar keine Sorgen machen, dass mir die Hütte mal abbrennt. Weder durch Fehlfunktion des Thermostats noch durch tropfendes Fett. Nur die fliegende Verlegung sieht immer eher provisorisch aus.

Eine Frostwächter oder der Heizspirale vom Elektrogrill traue ich irgendwie nicht über den Weg.

Ist es sinnvoll, die Dachrinnenheizung direkt auf dem Zwischenboden zu verlegen oder kann man sogar eine Heizmatte für ein terrarium nehmen? Oder mache ich mir beim Frostwächter einfach zu viele Sorgen?

Wollte hier einfach mal einen Brainstormingthread eröffnen. In der Hoffnung, dass ich für mich die richtige Heizung finde. :)

Frank
 

Holger_D

Grillkönig
Heizdraht ist gut. Den an die Rückwand vom Schrank mit Ringschrauben befästigen.
Dann troft auch nichts drauf. Steuern kannst du das mit inkbird 308.....oder so.
 

PeterPan69

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe eine Heizmatte für Terrarien auf ein Blech geklebt. Ist bei Minus-Graden etwas zu wenig. Da muss ich noch eine zweite nachlegen. Sonst super und günstig!
 
OP
OP
Knarf2807

Knarf2807

Schlachthofbesitzer
Heizdraht ist gut. Den an die Rückwand vom Schrank mit Ringschrauben befästigen.
Dann troft auch nichts drauf. Steuern kannst du das mit inkbird 308.....oder so.

Das klingt sehr gut und sieht dann auch aus... :)

Ich habe eine Heizmatte für Terrarien auf ein Blech geklebt. Ist bei Minus-Graden etwas zu wenig. Da muss ich noch eine zweite nachlegen. Sonst super und günstig!

Wie groß ist die Matte bzw. wie viel Watt hat sie?
 

PeterPan69

Grillkönig
5+ Jahre im GSV

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Frank,
nimm eine PID Steuerung. Sowas in der Art.
 

Fleischwölfchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich hab einfach eine Glühbirnge (60W) an eine Zeitschaltuhr gehängt. Mit etwas spielerei kriegt man die gewünschte Temperatur recht gut hin.
In klirrend kalten Nächten reicht das gerade noch dass man im +Grade Bereich bleibt, da müsste man halt eine stärkere Glühbirne nehmen.
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Mit einer relativ einfachen Steuerungselektronik sollte man sogar mittels Glühbirnenheizung relativ exakt eingehaltene Temperaturen erreichen.

Allerdings weiß ich nicht ob eine Glühbirne sehr häufiges ein/ausschalten gut verkraftet. Ich meine mich aber zu erinnern dass man bei den Inkbird-PID-Reglern auch die Mindestzeit zwischen zwei Schaltpunkten konfigurieren kann.

Einfach mal online das Handbuch einsehen.
 
OP
OP
Knarf2807

Knarf2807

Schlachthofbesitzer
Vielen Dank für eure Antworten. Die Steuerung ist gar nicht das Problem. Da gibt es ja einen Haufen auf dem Markt. Ob Rex, Fox oder WLAN-Thermometer.

Mit geht es tatsächlich um die Heizung im Inneren. Womit heizt man optimal, wenn es um Effizienz und Sicherheit geht.
 
OP
OP
Knarf2807

Knarf2807

Schlachthofbesitzer
Was erwartest du für Antworten?
Du hast doch nun schon einiges an Möglichkeiten bekommen.

Keine Sorge. :)
Bin schon sehr zufrieden. Danke dafür. :)

Eine Meinung von einem Frostwächter wäre für mich nochmal interessant. Damit braucht man sicher nicht lange, bis der Schrank auf Temperatur ist. Muss man sich damit ums abbrennen Sorgen machen?

Frank
 

Holger_D

Grillkönig
Ich weiß nicht, wie das ein Frostw ächten macht, aber mit einem gesteuerten Heizkabel hast du deinen Schrank in 10...15 min auf Temperatur und mußt dir keine Sorgen machen.
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Der Frostwächter hat den Nachteil das er so lange Heizt bis er an seinem Verbauten Fühler die richtige Temp hat. da kann es schon mal sein das du in deinem Schrank Temperaturen über 20 grad bekommst. Dann kommt die Nachlaufzeit auch noch dazu, das ballert dir dann die Temperatur richtig hoch.
 

JackFrost

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi,

am besten rechnest du dir aus wie groß die Leistung überhaupt sein muss.

Unter https://de.wikipedia.org/wiki/Wärmedurchgangskoeffizient#Ideale_Wand kannst du den Wärmeüberganskoeffizient deines Schrankes ausrechnen.

RSi 0,1 m²W/K und RSe0,04 m²W/K. Für das Lambda vom Holz kannst du 0,1 W/(mK) nehmen. Für die Dämmung musst du die Werte suchen. Wenn du denn Koeffizient hast, multiplizierst das mit der Fläche und dem maximalen Delta an Temperatur bei dem du Räuchern willst. Das ist dann die Leistung die du brauchst um nur das delta zu halten. Die zwei oder dreifache Leistung sollte reichen. Über die Wärmekapazität und die Masse deines Schrankes kannst du die Energie und die Zeit abschätzen wie lange das dann dauern kann.

Für die Regelung empfielt sich eine Wellenpaketsteuerung ( SSR das im Nulldurchgang schaltet) da ab einer bestimmten Leistung der Versorger es eh nicht mehr gerne mag wenn ohmsche Lasten schnell geschalten werden ( vgl. TAB des Versorgers).

Wenn du die maximale Effizienz haben willst, nimm nichts das Licht erzeugt, denn den anteil an Energie kannst du nicht nutzen. Zudem haben Glühbirnen hohe Anlaufströme und wenn du die über einen quasi stetigen Regler mit kurzer Zykluszeit betreibst wird das SSR nur unnötig Warm.

Wenn dir die Leistung der selbstbegrenzenden Heizbänder reicht, dann dürftest du damit am besten Schalfen.

Gruß JackFrost
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Holger, @Holger_D
Kannst du mir bitte erklären, warum du diese Steuerung empfiehlst
diese Art von Steuerung ist "Intelligent". Nach ein- zweimal rauf und runter mit der Temperatur, weiß diese Steuerung die Heizquelle rechtzeitig abzuschalten, dass der maximal Wert nicht überschritten wird.
Deine ausgekuckte "IT 308 von Inkbird" wurde auch schon hier vorgestellt. Ob die die Temperatur genauso regelt, weiß ich leider nicht.
Bei einer PID bist Du auf der sicheren Seite.
 
Oben Unten