• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Reverseflow-Smoker --> Überlegungen

Nudeldunker

Putenfleischesser
Servus @all
seit einiger Zeit möchte ich mir einen Reverseflow-Smoker bauen (RFS). Nun wird es langsam aber sicher konkret und ich mache mir die einen oder anderen Gedanken zu dem Teil. Rohr ist bereits organisiert --> 20" mit einer Wandstärke von 6 mm, eines mit einer Länge von 500mm (für SFB) und das andere 1500mm (für Pit).

Obwohl mir klar ist, dass es sowas wie ´ne eirlegende Wollmilchsau nicht gibt möchte ich aber dennoch eine gewisse Variabilität erreichen. Da beim RFS die SFB und Auspuff auf der gleichen Seite liegen (in meinem Fall rechts) kam mir die Idee den PIT variabel zu unterteilen...

Das Tuningplate soll auf ´ner Ablage montiert werden. Auf der Ablage werden dann Gewindestücke geschweißt, damit man das Tuningplate mit Flügelschrauben fixieren kann. Dann brauche ich eine Metallscheibe mit dem Durchmessers des Pits, die ebenfalls über Halterungen und Flügelschrauben eingesetzt und fixiert wird. Klar ist, dass ich zwei unterschiedlich lange Tuningplates brauche und im Pit zwei Türen einbauen muß.

Hintergrund der ganzen Sache ist, dass ich erstens den Pit in der Größe variabel halte (wer braucht schon immer einen Garraum von 1500mm?) und zweitens das "abgeteilte" Stück zum indirekt/direktgrillen bzw als Feuerstelle für ´nen Dutchoven nutzen könnte etc.

Nun die Frage an euch...machbar oder absoluter Schwachsinnn??

Gruß
Juergen
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Also ich finde die Idee gut,

habe mir schon öfter gewünscht, während des Smokens gleichzeitig und vor allem Problemlos direkt grillen zu können. Nur die Idee mit den Gewindestangen und Flügelmuttern würde ich nochmals überdenken. Die Teile sind fast immer verzinkt und das hat im Smoker nichts verloren.

Nicht vergessen :bilder:

Waldviertler
 
OP
OP
Nudeldunker

Nudeldunker

Putenfleischesser
Servus,

Zink ist im Smoker selbstverständlich absolut Tabu.
Flügellschrauben (oder so was in der Art) gibt es sicherlich
auch aus Edelstahl.
Freut mich dass meine Idee nicht ganz abwägig ist.

Bilder wird es natürlich reichlich geben, sowie der Bau losgeht.
Spätestens Mitte April wird losgelegt.

Muß mir nur noch einige Gedanken wegen der Aufteilung machen....
Genau teilen oder asymetrisch....hmmmm

Für Anregungen bin ich sehr dankbar.

Gruß Juergen
 

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moinsen,

ich würde beide Garkammerteile gleich groß machen.
Dann kannst Du bei Bedarf ganze Ebenen (Gitter) umplatzieren.
Die Plates würde ich in mehreren Einzelteilen und frei verschiebbar machen.
Es wird so ermöglicht auch mal einen Spalt aufzuschieben
um die Hitzeverteilung zu beeinflussen.

Gruß
Grill-Ing.
 
OP
OP
Nudeldunker

Nudeldunker

Putenfleischesser
Die Plates würde ich in mehreren Einzelteilen und frei verschiebbar machen.
Es wird so ermöglicht auch mal einen Spalt aufzuschieben
um die Hitzeverteilung zu beeinflussen.

Servus,

verschiebbare Plates stelle mir das bei einem Reverseflow Smoker recht problematisch vor.
Ich denke dass gerade beim RFS das Plate durchgängig ein muss um eine gleichmäßige Hitzeverteilung zu erreichen, oder bin ich da auf´m Holzweg?

Gruß
 
Oben Unten