• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rezeptethread Bayerisch-Schwaben OT 2017

MecHanisch

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich hätte gern das Rezept von den Brownies, des zweite Wokgericht vom @Stucky, die Frühlingsrollen vom @masi und der Rest fällt mir wieder ein wenn ich den Bilderthread angeschaut habe
 

DonMichele

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi Leute,
wir hatten ein Schichtfleisch mit Hals vom Duroc und Prosciutto di San Daniele gemacht.
Ihr alle wisst ja wie Schichtfleisch geht, daher schreibe ich nur die Zutaten für den FT3:

5 Halssteak's vom Duroc
150 gr. Prosciutto di San Daniele
1 Netz rote Zwiebeln
2 Kartoffeln
1 roter Paprika
Rub nach Wahl
Die Paprika habe ich in Streifen geschnitten und die Kartoffeln in ca. 0,5 cm starke Scheiben und beides mit in die schichten gelegt.
Unten 4 und oben 8 Grillis, 2,5 h später war's fertig.
Ich habe leider nur ein Bild
20170918_111924.jpg


War richtig lecker, probierts mal aus.



Den Käse-Kirschkuchen habe ich dieses mal mit der Masse von Sally's Käsekuchenrezept hergestellt, mit einer Änderung.
Ich habe die Eier getrennt und dann das Eiklar mit 50 gr. Zucker steif geschlagen und zum Schluss mit der geschlagenen Sahne sachte untergehoben.
So wird's lockerer.

Den Mürbeteig macht ihr einen Tag vorher, so das sich der Kristallzucker auflösen kann. Wenn's mal schnell gehen muss, nehmt Puderzucker. Sonst reißt der Teig gern beim Ausrollen und handhaben.

Wenn ihr auf euren Mürbeteig eine dünne Scheibe hellen Tortenboden legt, dann könnt ihr euren Käsekuchen schön mit Früchten füllen ohne das der Mürbeteig durchweicht. Ich habe Kirschfüllmasse hergenommen, man kann aber auch Dosenbirnen oder Aprikosen nehmen, oder auf was ihr Lust habt.
Da bleibt dann natürlich Käsekuchenmasse übrig wegen der Füllung die schon im Kuchen ist, aber ich mache dann immer noch nen MiniKäsekuchen mit einer kleinen Springform.
Bei 170°C ca 1 h Backen ( stäbchenprobe )

20170915_095404.jpg
20170915_095446.jpg
20170915_100206.jpg
20170915_104508.jpg
20170915_162134.jpg




Für den Marmorkuchen braucht ihr folgende Zutaten:

500 gr. Mehl
250 gr. Zucker
250 gr. weiche Butter
4 Eier
1 El. Vanillezucker
1 Pk. Backpulver
Milch
2 El. Rum
1 spritzer Zitronensaft
4 leicht gehäufte El. Kaba

Alle Zutaten bis auf den Kaba zum Teig rühren und dabei so viel Milch zugeben bis die Konsistenz für einen Rührteig passt.
Die hälfte des Teig's in eine gefettete Kuchenform geben.
Jetzt den Kaba mit ganz wenig Milch zu einer zähflüssigen Masse verrühren und in den Restlichen Teig geben.
Nochmal kurz durchrühren und auch in die Kuchenform geben, mit einer Gabel nun den Kuchen marmorieren.
Bei 170°C ca 1 h Backen ( stäbchenprobe )
20170915_123831.jpg


Viel Spaß beim nachbauen.

Grüßle Micha :-)



Edit: Ich nehme diesen Rum für den Marmorkuchen.
20170918_153503.jpg
 

Anhänge

  • 20170918_111924.jpg
    20170918_111924.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 721
  • 20170915_095404.jpg
    20170915_095404.jpg
    241,5 KB · Aufrufe: 732
  • 20170915_095446.jpg
    20170915_095446.jpg
    292,5 KB · Aufrufe: 733
  • 20170915_100206.jpg
    20170915_100206.jpg
    366,1 KB · Aufrufe: 736
  • 20170915_104508.jpg
    20170915_104508.jpg
    235 KB · Aufrufe: 720
  • 20170915_162134.jpg
    20170915_162134.jpg
    382,3 KB · Aufrufe: 723
  • 20170915_123831.jpg
    20170915_123831.jpg
    281,3 KB · Aufrufe: 720
  • 20170918_153503.jpg
    20170918_153503.jpg
    416 KB · Aufrufe: 695

Big_73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hier noch das Rezept von dem Hähnchen süßsauer, das ich gewokt hab. Leider hab ich dazu keine Bilder machen können.

Zutaten:
  • 600g Hähnchenbrustfilets
  • 2 rote Paprika
  • 6 Frühlingszwiebel
  • 1 Zwiebel
  • ¼ Ananas (meiner Meinung nach unbedingt FRISCH)
  • 2 EL Reiswein
  • Sojasauce (nach Geschmack)
  • 1 Ei
  • 1 EL Stärke

Zutaten Sauce:
  • 160ml Reisessig
  • 80ml Ketchup
  • 160g Zucker

Binden
  • 75ml Wasser
  • 25g Stärke



Zubereitung:

Das Fleisch in Streifen schneiden und mit dem Reiswein, der Sojasauce, dem Ei vermischen und dann die Stärke dazugeben. Das ganze etwa 1 Stunde marinieren.

In der Zwischenzeit das Gemüse und die Ananas klein schneiden.

Für die Sauce alle Zutaten mit dem Zauberstab aufschlagen.

Das Fleisch scharf im Wok (auf zweimal) anbraten. Dann das Gemüse anbraten, die Ananas dazu geben und mit der Sauce auffüllen.

Alles gut durchschwenken und aufkochen lassen. Dann das Fleisch wieder in den Wok, kurz aufwärmen und mit der Stärke (Menge nach Wunsch, alles ich vermutlich zu viel) abbinden.



Gutes Gelingen beim Nachbau und ich bin gespannt auf nen Bericht
 

Einweggriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@DonMichele Leider hab ich nichts von Euren Sachen probiert. Aber dem Vernehmen nach waren die Kuchen genial. Den Marmorkuchen werde ich bestimmt mal nachmachen (lassen).
 

Einweggriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Harira - Marokanische Kichererbsen-Linsen-Suppe (vegetarisch)
  • 350 g rote Linsen
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 300 g rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 50 g frischer Ingwer
  • 3 Gläser Gemüsefond
  • 1 Dose Stücktomaten
  • 2 TL Harissa
  • 3 EL Ras el-Hanout
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3 Lorbeerblätter
  • 350 g rote Linsen
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 Bund Koriander (wer ihn nicht mag, kann ihn auch weglassen)
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Ghee, Smen oder Olivenöl (damit wäre es wahrscheinlich dann sogar vegan)
Zubereitung:
  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken
  • Das Fett in der Tajine erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anschwitzen, Harissa und Ras el-Hanout einrühren und kurz anrösten
  • Lorbeerblätter und Linsen dazu geben und mit der Brühe und den Tomaten ablöschen, kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen fast gar sind (ca. 20 Minuten)
  • Kichererbsen und die gehackten Kräuter unterheben (ggf. etwas übrig lassen, um es vor dem Servieren über das Gericht zu streuen) und noch 5 Min. weiter köcheln lassen
  • Die Lorbeerblätter entfernen und den Saft der Zitrone zufügen
Bild hab ich selber leider keines gemacht, stattdessen hab ich mir dieses von @DonMichele aus dem Bilder-Thread geliehen.

OT Hirblingen 2017-09-16 112.JPG


Man kann das Gericht auch mit Lamm zubereiten. Einfach ca. 400g Schulter in 2 cm große Würfel geschnitten mit der Harissa anschwitzen. Mit der Menge der Linsen und dem Fond dann ggf. experimentieren.

Inspiriert von Spiegel Online
 

Anhänge

  • OT Hirblingen 2017-09-16 112.JPG
    OT Hirblingen 2017-09-16 112.JPG
    510,7 KB · Aufrufe: 704

da Tom

Dr. DO-little
10+ Jahre im GSV
Mountain Meatballs (Jamies Amerika)

Olivenöl
2 fein gewürfelte rote Zwiebeln
1,2 kg Hackfleisch (halb Rind/halb Schwein)
1 geh. TL Dijonsenf
1 TL getr. Oregano
1 Prise Kreuzkümmelsamen (Cumin) in Mörser zerstoßen
1 TL Koriandersamen in Mörser zerstoßen
2 Handvoll Semmelbröseln
2 Eier
Meersalz und schw. Pfeffer
100 g Cheddar in Würfel geschnitten

Für die Chilisauce:
1 große gewürfelte rote Zwiebel
2 Paprikaschoten grob gehackt
10 Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
1-2 rote Chilischoten je nach Geschmack fein gehackt
1/2 TL Paprikapulver
6 EL Worcestersauce
6 geh. EL Ketchup
6 EL Zuckerrübensirup
6 EL Apfelessig
2 EL Dijonsenf
400 ml heißer Kaffee
3 Eiertomaten geviertelt
etwas Petersilie

Zubereitung:
Zwiebeln in Öl anbraten und abkühlen lassen.
Das Hackfleisch mit Senf, Gewürzen, Semmelbröseln, den Eiern und Zwiebeln zu Bällchen formen. In die Mitte des Bällchen Cheddarkäse hineinstopfen und wieder formen.
Die Bällchen in Öl goldbraun braten (ca. 30 Min.).

Für die Sauce die Zwiebel, Paprikawürfel, Knoblauch, geh. Chili und Paprikapulver etwa 15 Min. anschwitzen. Die Worcestersauce, Ketchup, Essig, Sirup sowie den Senf, den Kaffee und den Tomaten unterrühren. Das Ganze zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten garen, bis die Sauce eingedickt ist.

Die Sauce anschließend über die Bällchen gießen und nochmals etwa 5 Min. köcheln lassen. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

Corn Bread (USA Kulinarisch)

Zutaten
1 Ei
250 ml Buttermilch
50 g Butter, geschmolzen
1/2 Teelöffel Salz
2 EL Zucker
je 1 gestr. Teelöffel Backpulver und Natron
120 g feines gelbes Maismehl (Polenta)
150 g Mehl
75 g Mais aus der Dose
75 g geriebener Käse
1 gehackte Frühlingszwiebel
ergibt 6 Portionen

Zubereitung
Ei in einer Schüssel verschlagen, Buttermilch und Butter dazugeben und gut rühren. In einer anderen Schüssel die trockenen Zutaten vermischen, die Flüssigkeit dazugeben und alles kurz (!) zu einem glatten Teig rühren. Mais, die Hälfte des Käses und Frühlingszwiebeln untermischen.

Teig in die Form geben, den restlichen Käse obenauf streuen und das Brot etwa 25 Minuten hellbraun backen.
 

DonMichele

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank Leute, freut mich sehr dass es euch so geschmeckt hat was wir gebacken und gedopft haben... Aber das war nix besonderes, alles ganz einfache Sachen die ihr alle mindestens genau so gut hinbekommt!

Wir können uns nur nochmals bei euch allen bedanken!
Wir haben so viele nette Menschen kennen lernen dürfen und so viele tolle Sachen probiert!

Gleich zu Beginn das Secreto von Matthias BBQubi - so Geil, zart und lecker!
Felix hat irre gute Pizza serviert!
Andi mit seinen tollen Topfenpalatschinken Muffins - Der Burner!
BBQMatt hat Cevapcici rausgehauen - Wahnsinn!
Die tollen Sachen vom Maze - OMG!
Markus illexfischer - dein Steak, ein Traum!
Tom Lanzarolo mit seinen Burnt Ends - Fantastisch!
Leider habe ich irgendwie die Frühlingsrollen vom Masi verpasst :(
Aber es gab noch so viel mehr!
Filet vom Reh, Wurst-Bananenspieß, Filet vom Spanferkel, vegetarisch aus der Tajine, Thaisuppe, frittierte Schokoriegel, BBQ Bauch, GyrosWraps und und und!...

Ich kann gar nicht alles aufzählen.

Vielen Dank dass ihr uns so herzlich aufgenommen habt und wir an diesem tollen Event teilhaben durften!

Grüßle Micha und Sonja :-)
 

Stucky

Bullis Sohn
5+ Jahre im GSV
Hier das Rezept von den Brownie

250 g Butter
3 Tafeln Schokolade (je 1x Vollmilch, Zartbitter, Weiß)
150 g gehackte Mandeln
80 g Kakaopulver
65 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g Zucker
4 Eier

Den Ofen auf 180° vorheizen. eine rechteckige, flache Back/ Auflaufform mit ca. 34 x 24 cm mit Backpapier auskleiden.
Die Butter und nur die Vollmilch- und Zartbitter Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Mischung glattrührend und die Mandeln untermengen.
In einer zweiten Schüssel das Kakaopulver mit Mehl, Backpulver und Zucker mischen.
Anschließend die Schokomasse dazugeben und vorsichtig verrühren.
Die Eier in einen Mixbecher oder einer Schüssel verschlagen und ebenfalls unterrühren.
Die Masse sollte glatt und geschmeidig sein.
Zum Schluss die weiße Schokolade in kleine Stücke hacken und unter den Teig mischen.
Den Teig in die Form füllen und für ca. 35 Minuten in den Ofen schieben.
zum Abkühlen auf ein Gitter legen und danach in kleine Stücke schneiden.
Dazu Amaretto :D reichen zum Eintunken;)

Viel Spaß beim nachbasten
 

Stucky

Bullis Sohn
5+ Jahre im GSV
Das Wokgericht folgt. Dazu braucht man vom Massi auf alle Fälle die Mango- Chilli Sauce.
 
Oben Unten