• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rib Testvergrillung

R.I.B

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillgemeinde,

ich bin schon seit längerem passiv im Forum unterwegs. Zeit endlich aktiv zu werden. Kurze Vorstellung: Mein Name ist Simon, 30 Jahre alt aus FFM.
Diesen Samstag steht mal wieder BBQ auf dem Plan. Das fällt bei mir immer noch unter die Kategorie "Die Suche nach den ultimativen Ribs". Habe mittlerweile schon etliche Zubereitungsarten für Ribs durch. Bisherige Ergebnisse mit 3-2-1 (2.Phase in Konics mit A-Saft) konnten mich geschmacklich sowie von der Konsistenz nicht ganz überzeugen. Einfach etwas zu sehr FOTB(fast schon matschig). Zu dünne Ribs evtll. aber seis drum.
5-0-1 waren mir persönlich immer etwas zu fest. Grillbibel Rezepten konnte ich nichts abgewinnen.
Ich benutze einen 57er Weber Master Touch.

Also auf ein Neues!
Zum anstehenden Test:
Geplant sind 4 BabyBacks vom MMV. 2 davon klassisch offen geraucht ohne Krüke und ohne Zeitvorgabe bis sie für mich die richtige Konsistenz haben. Sonst war ich immer etwas unter Zeitdruck weil Gäste schon warteten. Diesmal wirds entspannter. Plane diese beiden etwas mit Ananassaft zu sprayen.
Die anderen beiden Ribs möchte ich gerne, wie in vielen Rezepttvideos im Netz, nach 2-3 Stunden im Rauch in Jehova verfrachten.Ich habe in etlichen dieser Rezeptvideos gesehen wie die Amis diese Flüssigmargharine und Honig/Ahornsirup mit in die Krücke geben. Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Methode? Nach kurzen Netzrecherchen sollte das in etwa sowas sein wie "Rama Culinesse". Da hab ich noch ne Flasche rumstehen und würde das zusammen mit etwas Ahornsirup vor dem einpacken auf die Ribs geben. Dampfzeit muss ich je nach Ribstärke noch sehen, aber ich denke maximal 1,5h.
Gemoppt werden soll jeweils nur eins aus jeder Charge mit selbst gemachter BBQ Sauce nach Rezept vom Texaner. Die schmeckt mir persönlich besser als alles bisher probierte aus dem Regal.

Für Ideen/Kommentare/Anregungen bin ich immer dankbar. Besonders interessiert mich ob jemand schon mal den Culinesse Versuch gewagt hat.

Cheers,
Simon
 

Karsten1961

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Guten Abend Simon,
Ich teste zur Zeit auch noch immer viel mit den Ribs.Die letzten haben keinen Rauch bekommen und waren genau 4 S>tunden in der Kugel bei konstant 125-130 Grad. Die Ribs waren schon super zart und saftig,die nächsten bekommen etwas weniger Temperatur und dafür eine Stunde länger im OTP.
Guten Hunger
Karsten
 
OP
OP
R

R.I.B

Militanter Veganer
Guten Abend Simon,
Ich teste zur Zeit auch noch immer viel mit den Ribs.Die letzten haben keinen Rauch bekommen und waren genau 4 S>tunden in der Kugel bei konstant 125-130 Grad. Die Ribs waren schon super zart und saftig,die nächsten bekommen etwas weniger Temperatur und dafür eine Stunde länger im OTP.
Guten Hunger
Karsten

jo ohne rauch gehts auch. hab ich aber nach ersten versuchen Abstand davon genommen da ich sie dann meinerMeinung nach auch direkt im BO machen könnte.
 

Karsten1961

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ich werde das auch noch mal testen.Ich werde aber nie wieder Holzstücke direkt in die Glut legen.Das ist eiunfach viel zu stark geräuchert dann für meinen Geschmack.
Da ich über 20 Jahre Erfahung im Räuchern habe weiß ich schon wie es schmecken sollte.Auch das Hickory Holz kommt mir kein zweites mal mehr ins Haus.Nur noch reines Buchenmehl werde ich nehmen.
Guten Hunger
Karsten
 
OP
OP
R

R.I.B

Militanter Veganer
Buchenmehl? Hab das mal ganz am Anfang benutzt. Die Ribs und alles in den nächsten 5 Grillgängen hat geschmeckt wie ne schön geräucherte Mettwurst.....das brauch ich nicht nochmal.
 

Karsten1961

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Egal welches Holz du nimmst,zuviel ist nie gut.Ich werde das jetzt alles in Ruhe testen,werde mit 30 Min. Rauch anfangen und je nachdem wie es schmeckt dann die Zeit verlängern oder verkürzen.
Guten Hunger
Karsten
 
OP
OP
R

R.I.B

Militanter Veganer
Vorab Sorry für die beschissene Bildqualität und die schlechte coverage der session. GöGa war auf Achse und hatte die Kamera dabei. Also nur uralt Smartphone.

Kam mal wieder etwas anders als erwartet. Nachdem ich beim MmV feststellen musste, das die bestellten Leitern ziemlich mikrig waren, hab ich mich entschlossen 2 Stück durch "extra fleischige Leiterchen" zu ersetzen die in der Auslage des Metgers einen verdammt guten Eindruck machten.
Eins vorweg, fleischig waren sie....man könnte auch sagen es war eine Art Schweinebraten mit Rippenknochen drin. Das eine war quasi quadratisch. Wie sich später heraus stellte einfach zu viel des guten.

Zur Zubereitung. Alle 4 Ribs wurden mit MD gerubbt. Bei den 2 dicken musste ich noch etwas vom Fettdeckel abnehmen. Die dünnen wurden 4.5-0-0.5 die dicken 3-2-1 zubereitet. In Phase 2 habe ich wie geplant Jehova mit Rama Culinesse, Zucker und Honig genutzt.
Die dicken Ribs waren super zart und extrem FOTB allerdings hat mir und meinen Gästen etwas der BBQ/Rauch Geschmack gefehlt. Durch das dämpfen bekommen die bei mir immer so eine leichte Kochnote.
Die dünnen Ribs waren der absolute Oberhammer. Leichter Biss, super saftig und geiles Raucharoma. Das werden für kleinere Gruppen defiinitv meine Lieblingsribs. Wenn mehr Gäste geladen sind kann man auf die dicken zurück greifen und vielleicht etwas kürzer dämpfen. Hatte aufgrund der dicke etwas Angst Phase 2 zu verkürzen und nicht Zart zu bekommen. Angst ist unbegründet, hätten auch früher raus gekonnt glaub ich. Bei den dicken muss auch eindeutig mehr Rauch dran. Eine Hand voll Hickory gab den dünnen eine sehr gute, dezente Rauchnote. Die dicken hatten nach dem Dampfbad quasi keinen Rauchgeschmack mehr.

IMAG0252.jpg

Setup mit Minionring und einer Handvoll Hickory

Bilder fehlen Bilder fehlen Bilder fehlen.....

Fertig....
IMG-20140707-WA0000.jpg

Dünne Ribs nur gesmoked und mit Bulls Eye glasiert. DER HAMMER

IMG-20140707-WA0001.jpg

"Unscharfe" Ribs

IMG-20140707-WA0002.jpg

Die dicke Variante. Schön saftig geblieben. Evtll lags and der Culinesse? Das Viereckige Rechts im Bild ist auch ein Rib...

nochmal Sorry für die bescheidenen Bilder. Nächstes mal vom Rohling zum Endergebnis.

Geschmeckt hats allen und meine Lieblingsribs sind gefunden.

Cheers,
Simon
 

Anhänge

  • IMAG0252.jpg
    IMAG0252.jpg
    200,5 KB · Aufrufe: 266
  • IMG-20140707-WA0000.jpg
    IMG-20140707-WA0000.jpg
    56,5 KB · Aufrufe: 274
  • IMG-20140707-WA0001.jpg
    IMG-20140707-WA0001.jpg
    79,1 KB · Aufrufe: 265
  • IMG-20140707-WA0002.jpg
    IMG-20140707-WA0002.jpg
    67,3 KB · Aufrufe: 263
Oben Unten