• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rinderhälften oder Rinderviertel kaufen

DeepB

Vegetarier
Hallo,

ich würde gerne eine Rinderhälfte oder ein Rinderviertel kaufen.

Ich bin regelmäßig zwischen Bodensee und Chemnitz unterwegs (Lindau, Ulm, Nürnberg, Bayreuth Chemnitz) und würde auch etwas Umweg für ein gutes Fleisch in kauf nehmen.

Ich suche:
* Weidehaltung (so weit wie möglich)
* Artgerecht
* Mutterkuhhaltung
* nicht zu teuer.

Hat jemand von euch erfahrung mit Rinderteilen und kann mir eine Adresse empfehlen?

Vielen Dank
Daniel
 
OP
OP
D

DeepB

Vegetarier
Ich schaue mich selbstverständlich auch in der Umgebung um. Aber da ich diese Strecke unabhängig von meinen Fleischkaufwünschen rgelmäßig beruflich fahre würde es keinen Mehraufwand/Mehrstrecke/Mehrsprit bedeuten wenn ich es an dieser Strecke kaufe. Desswegen die Frage ob jemand in der Gegend erfahrung mit so etwas hat.
 

Karliseppel666

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wie gedachtest du denn das Fleisch zu transportieren wenn du eine Rinderhälfte erstanden hättest?
 

Karliseppel666

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Aus welcher Region kommst du denn? Kaum zu glauben das es da nicht einen möglichen Anbieter von Schlachtfleisch deiner gewünschten Qualität gibt...
 

bbq4you

2022 ohne Arschlöcher
10+ Jahre im GSV
Was möchtest Du denn für ein mehrere Wochen abgehangenes
Hinterviertel je Kilo ausgeben?

:prost:

.
 

timmey2k

Bundesgrillminister
Anstatt sich auf den einen Aspekt, dass es "nicht zu teuer" sein sollte, einzuschiessen, wäre dem Thread wohl mehr gedient, erst einmal Bezugsquellen in der genannten Region zu identifizieren. Bevor wieder die "Fleisch muss möglichst teuer vs. Fleisch muss möglichst billig" Diskussion startet.

In Ulm kenne ich "Ulmer Fleisch" als großen Schlacht- und Zerlegebetrieb, da sollte sich zumindest die gewünschte Menge und Schnitt auftreiben lassen. Ob die in "Kleinstmenge" verkaufen, weiß ich nicht. Vielleicht stellst du dort mal den Kontakt her.
 

bbq4you

2022 ohne Arschlöcher
10+ Jahre im GSV
Anstatt sich auf den einen Aspekt, dass es "nicht zu teuer" sein sollte, einzuschiessen, wäre dem Thread wohl mehr gedient...

Aber das macht doch niemand. Der TO hat genau beschrieben was er will,
und wenn er noch Angaben zum Budget macht, kann man ihn an den
verweisen, der seine Wünsche erfüllen kann.
:prost:
.
 
OP
OP
D

DeepB

Vegetarier
Ich komme aus Vorarlberg (Österreichischer Teil des Bodensees).

Und nur um das nochmals klarzustellen: ich mache den Kauf nicht vom Preis abhängig. Ich will eine gewisse qualität (siehe die ersten drei Punkte), dann will ich mir möglichst viele verfügbare Angebote (über Fleisch dieser Qualitätsstufe) einholen und dann das günstigste nehmen.

Mir wiederstrebt es für das gleiche mehr zu bezahlen wenn ich es auch günstiger haben kann. Ich will aber nicht die Qualität drücken um einen besseren Preis zu erzielen! Ich hoffe das war jetzt verständlich ausgedrückt?
 
OP
OP
D

DeepB

Vegetarier
In Ulm kenne ich "Ulmer Fleisch" als großen Schlacht- und Zerlegebetrieb, da sollte sich zumindest die gewünschte Menge und Schnitt auftreiben lassen. Ob die in "Kleinstmenge" verkaufen, weiß ich nicht. Vielleicht stellst du dort mal den Kontakt her.

Vielen Dank, habe ich angefragt.

Aber das macht doch niemand. Der TO hat genau beschrieben was er will,
und wenn er noch Angaben zum Budget macht, kann man ihn an den
verweisen, der seine Wünsche erfüllen kann.

Ich habe ein lokales ANgebot über 12€/Kilo. Wenn der Preis gut ist kaufe ich das. Die Frage ist ob ich die gleiche Qualität irgendwo günstiger finde.
 

bbq4you

2022 ohne Arschlöcher
10+ Jahre im GSV
Ich habe ein lokales ANgebot über 12€/Kilo. Wenn der Preis gut ist kaufe ich das. Die Frage ist ob ich die gleiche Qualität irgendwo günstiger finde.

Wenn das der Preis für ein trocken gereiftes Hinterviertel von einer
Fleischrindrasse aus nachhaltige Produktion ist, dann passt das.
Wichtig. Der Kilopreis bezieht sich üblicherweise auf das Gewicht
vor der Reifung. Nach der Zerlegung ist der Kilopreis dann höher.

:anstoޥn:
.
 
OP
OP
D

DeepB

Vegetarier
EIne Hälfte incl Knochen und allem hat laut Hof etwa 150kg. Diese Hälfte kostet 1500€ + 160€ für Zerlegen und Vakuumieren. Also dürfte der Kilopreis des "Fleisch-Endkilos" doch deutlich über den 12€ liegen. Wie viel höher kann ich leider nicht abschätzen.
 

Luki25-7

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Also ich bezahle für 1-2 Wochen abgehangenes Jungrind (12 Monate) Black Welsh 11 Euro auf das Kilo Fleisch + Knochen. Mindesabnahme ist ein achtel Rind, also etwa 15-20 Kg.
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
Ich kaufe öfter Rindfleischpakete - Angusrind. Der Hof liegt Nähe dem Dreieck Holledau. Die Tiere wachsen auf der Weide auf und das Fleisch hängt 2 Wochen vor der Zerlegung. Preis ca. 10 Euro fürs Kilo.
 
OP
OP
D

DeepB

Vegetarier
Also ich bezahle für 1-2 Wochen abgehangenes Jungrind (12 Monate) Black Welsh 11 Euro auf das Kilo Fleisch + Knochen. Mindesabnahme ist ein achtel Rind, also etwa 15-20 Kg.

würdest du mir verraten wo?

Ich kaufe öfter Rindfleischpakete - Angusrind. Der Hof liegt Nähe dem Dreieck Holledau. Die Tiere wachsen auf der Weide auf und das Fleisch hängt 2 Wochen vor der Zerlegung. Preis ca. 10 Euro fürs Kilo.

Das hört sich ja sehr gut an. Kannst du mir eine Webadresse, email oder telefonnummer geben?

danke
Daniel
 
Oben Unten