• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Roastbeef im Smoker

Jim123

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo!

Da sich mein Roastbeef-Vergrillung um eine Woche verschieben wird, wollte ich euch um Eure Meinung zu meinem Rezept bitten.

Zutaten:
• Roastbeef am Stück (ca. 1,5kg)
• 1-2 Stiele Rosmarin
• 1 kleiner Bund Thymian
• 1-2 Knoblauchzehen
• Öl zum Anbraten und Marinieren
• Olivenöl zum Marinieren
• Salz
• Pfeffer

Vorbereitung Smoker:
• Smoker auf 110° GT vorheizen.
• Eine Hand voll dünner Holzscheiter vorbereiten.

Zubereitung:
1. Fleisch gründlich parieren und mit Küchenpapier trocken tupfen.
2. Rosmarin, Thymian und Knoblauch feinhacken und mit dem etwas Olivenöl zu einer Marinade vermengen.
3. Die Buchenscheiter in die Sidefirebox geben und das leicht eingeölte Roastbeef unter hoher Hitze an allen Seiten scharf angrillen.
4. Das Fleisch vom Grill nehmen und mit der Marinade bestreichen.
5. Rundum salzen und pfeffern
6. Das Fleisch im Smoker bis zu einer KT von 56° garen.
7. Roastbeef 15-20min in Alufolie ziehen lassen.
8. Anschnitt!


Würdet ihr etwas anders machen? Eure Meinung würde mich interessieren...

Gruß :nusser:
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Nicht angrillen, wenn überhaupt, dann erst hinterher. Und bloß nicht zum Ruhen in Alzheimerfolie packen!!!
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Bitte Punkt 7 unbedingt von der Liste streichen.

:prost:
 

rookie104

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
weschnitzbube@taigawutz@wie lasst ihr das dann ziehen/ruhen,ich mache das auch immer in der "Alzheimerfolie" und würde allerdings auch gern darauf verzichten.

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 4
 
OP
OP
J

Jim123

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo!

@weschnitzbube: Anbraten soll lt. vieler Meinungen sehr wichtig sein. Stichwort: Röstaromen. Nachträgliches Anbraten würde die Kräuter ja verbrennen oder?

@taigawutz: Wenn nicht in Alu ziehen lassen. Wo dann? Einfach im offenen Smoker liegen lassen würde ja das Stück zu sehr auskühlen?

Gruß
 

Grillhugo

Veganer
5+ Jahre im GSV
Bloß nicht zuerst Anbraten wenn nur zum Schluß!Ich hab beides Probiert und kann nur sagen bei 110°bis55°Kerntemp. dann Röstaromen und wegen dem Grünzeug ,das Gröbste wegputzen hat e seine Arbeit schon Gemacht!So find ich wirds am besten:anstoßen:
 

Grillkönig_Deluxe

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also ich verpasse meinem Roastbeef immer vorher ein paar Röstaromen und das war bisher immer hervorragend so.
 

rookie104

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Noch ein versuch....wäre denn jemand mal so nett eine kpl.Anleitung (ohne Anbraten,ohne Alufolie) zu schreiben.Hab es bisher auch immer gemacht wie oben beschrieben ,würde es aber gern mal anders probieren.

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 4
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Wenn du das Fleisch bei 110 Grad auf die von dir gewünschte KT bringst, dann reicht in der Regel ein einfaches, ca. 5-minütiges Abdecken mit dem Dünnblech.

Ich verzichte jedoch ganz darauf ... raus aus dem Grill, 1 Minute auf dem Brett und anschneiden...

Das "ziehen" im Walzmetall zieht dir den ganzen Saft aus dem Fleisch und ertränkt es. Zudem wundert man sich, warum das Fleisch trocken ist...

:prost:
 
OP
OP
J

Jim123

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo!

OK - Also mit Alu leicht abdecken, jedoch nicht einhüllen :)
Das mit dem anbraten vorher oder nacher überlege ich mir noch... Wäre interessant wenn man eine Umfrage (wie in anderen Foren) erstellen könnte!

Gruß
 

Grillkönig_Deluxe

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Na dann mach doch eine!
 

papamarcus

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Da ist sicher keine Umfrage notwendig.
Eigentlich auch kein 2. Thread zum selben Thema.

Probier einfach alle Varianten aus die für dich von Interesse sein könnten und entscheide dann was DIR am besten schmeckt.

Gruß
Marcus
 

XX-Wolff

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
"Fleischsaft verteilen" halte ich persönlich zumindest hier für BlaBla.

Das kommt aus der Kochecke, wo meist mit viel Hitze gearbeitet wird.

Bei Gartemperaturen von 110-130°C ist das m.E. zu vernachlässigen.

Ich habe anfangs meine Steaks auch immer eingepackt und 15 Min. ruhen lassen.

Ergebnis: Fleisch war kalt...
Und/Oder zu durch, weil´s nachgegart ist.

Seither lasse ich es maximal 5 Minuten bei offenem Deckel liegen, meist aber nicht und es ist immer auf den Punkt gegart, wie ich es will und supersaftig.

Die Walzfolie kommt bei mir bei Steaks definitiv nicht mehr zum Einsatz.
 
Oben Unten