• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rösle F60 Sansibar oder Toom Premium Ø 57 cm

r4ppi

Militanter Veganer
Titel:
Rösle F60 Sansibar oder Toom Premium Ø 57 cm
WO wird gegrillt?:
Garten
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Kohle
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ 60 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 35 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 75 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Rost: Edelstahl
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€150
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Kugel
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Habe mir einige Kugelgrills angeschaut und gemerkt das die Grills die häufig empfohlen werden erst so bei ~300€ losgehen (Weber Master Touch, Rösle Air F60, etc.)

Mein Budget liegt bloß bei rund 150€ und ich wollte mich mal bei euch schlau machen ob ich auch dafür einen ordentlich verarbeiteten Grill bekomme (nicht einen den ich nächste Saison wegschmeißen kann :D)

Ins Auge gefasst hatte ich mir zuerst den Rösle F60 Sansibar (für Rund 130€ zu haben manchmal sogar weniger) allerdings weiß ich nicht genau was ich von dem Wende Kohlerost halten soll (ist nicht ein normaler Kohlerost + Kohlekörbe angenehmer?)

Alternative wäre der Toom Premium Kugelgrill mit 57cm Durchmesser. Dieser besitzt ebenfalls einen Edelstahlrost bloß weiß ich nicht wie bei diesen "No Name" Grills die Verarbeitung ist (vielleicht hat ja damit einer von euch Erfahrungen)

Würde mich sehr darüber freuen wenn Ihr mir weiterhelfen könnt damit ich am Wochenende endlich losgrillen kann :D (auch über ganz andere Grillempfehlungen würde ich mich freuen)​
DIES müsst ihr noch wissen!:
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Schau mal bei eBay Kleinanzeigen und kauf dir einen gebrauchten Weber 57.
Da gibt’s Unmengen an Zubehör und auch in 20 Jahren noch passende Ersatzteile.
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
An Rösle Sansibar erinnert sich in drei Jahren niemand mehr...

Das ist doch Quatsch, der Sansibar ist ein normaler Rösle F60 Sport, nur mit Sansibar-Logo.
Den hab ich mir kürzlich in der Metro-Aktion für 95€ gekauft.
Ist ein tolles Teil, sicher dem Toom57 deutlich vorzuziehen. Und ein zusätzliches Kohlerost kann man ja dazu kaufen (muß kein Originalteil sein). Der Wenderost passt manchmal, ein "normaler" ist aber sicher besser und vielseitiger.

Da gibt’s Unmengen an Zubehör und auch in 20 Jahren noch passende Ersatzteile.
Das ist aus meiner Sicht der einzige Grund, der für den 57 Weber im Vergleich zum Rösle spricht.
Die Wertigkeit ist meiner Meinung nach beim Rösle deutlich besser.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
OP
OP
R

r4ppi

Militanter Veganer
Zum Thema Zubehör habe ich mal irgendwo gelesen das auch 57er Roste auf den Rösle Sansibar passen. Die Rosthalter sollen wohl breit genug dafür sein. Kannst du das bestätigen @emmeff ?
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Zum Thema Zubehör habe ich mal irgendwo gelesen das auch 57er Roste auf den Rösle Sansibar passen. Die Rosthalter sollen wohl breit genug dafür sein. Kannst du das bestätigen @emmeff ?

Das weiß ich leider nicht. Ich kann wohl den Abstand zwischen den Rosthaltern messen, komme aber erst heute Mittag dazu.

Ich melde mich.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Kannst du das bestätigen @emmeff ?
Ja, das passt. Würde mir pers. nie wieder einen Weber kaufen. Hatte aber schon 2 Stück, als Rösle mit Grills erst anfing. Um ihn ständig auf einer Stelle stehen zu haben, kann man auch einen Weber nehmen,. Wehe er soll auch mal herumgetragen werden... da muß man die "Fußstangen" durch verbiegen fixieren. Und selbst das ist nichts Gescheites.
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Kurze Rückmeldung. Habe mir den Sansibar bestellt, sollte hoffentlich morgen eintreffen :D
Dann wird direkt mal angegrillt :)

Super, gute Entscheidung, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit.

Ich bin leider erst heute morgen zum Messen der Durchmesser gekommen.
Wahrscheinlich brauchst du sie jetzt nicht mehr, aber hier sind sie:

- Grillrost, innere Entfernung zwischen den Auflagen: 52 cm.
- Mittlere Auflage für Kohlenrost, innere Entfernung zwischen den Auflagen: 48 cm.
- Untere Auflage für Kohlenrost, innere Entfernung zwischen den Auflagen: 43 cm.

Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
OP
OP
R

r4ppi

Militanter Veganer
Mal noch ne andere Frage an diejenigen von euch die den Sansibar selbst nutzen. Nutzt ihr den Wenderost oder nutzt ihr trotzdem Kohlekörbe (passen die überhaupt?) Mein Grill kommt leider doch wohl erst Montag (grml DPD ._.)
 

Micha_SL

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja, das passt. Würde mir pers. nie wieder einen Weber kaufen. Hatte aber schon 2 Stück, als Rösle mit Grills erst anfing. Um ihn ständig auf einer Stelle stehen zu haben, kann man auch einen Weber nehmen,. Wehe er soll auch mal herumgetragen werden... da muß man die "Fußstangen" durch verbiegen fixieren. Und selbst das ist nichts Gescheites.

Bei meinem 2017er Master Touch sind die Beine fixiert, die können nicht mehr aus der Aufnahme rutschen.
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Bei meinem 2017er Master Touch sind die Beine fixiert, die können nicht mehr aus der Aufnahme rutschen.
Meine Kugeln haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Vll. macht es sich auch bemerkbar, daß sie des öfteren auf Veranstaltungen trasportiert werden. Das ist nicht ideal für ne Weberkugel. Stationärer Gebrauch mit ein paar Meter hin oder ein paar Meter her. Das geht. Trotzdem würde ich mir heute sofort eine Rösle Kugel kaufen, wenn meine Webers dahin gehen. Fairerweise muß man dazu sagen, daß abgesehen vom Beinproblem, eine ordentliche Qualität vorherrscht.
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Mal noch ne andere Frage an diejenigen von euch die den Sansibar selbst nutzen. Nutzt ihr den Wenderost oder nutzt ihr trotzdem Kohlekörbe (passen die überhaupt?) Mein Grill kommt leider doch wohl erst Montag (grml DPD ._.)

Für das Wenderost passen die 60er Kohlekörbe von Rösle nicht. Ich habe einen zusätzlichen "normalen" Kohlerost, auf dem ich die Kohlekörbe nutze.
Je nachdem, was ich zubereite, verwende ich den Wenderost oder den flachen.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Mal noch ne andere Frage an diejenigen von euch die den Sansibar selbst nutzen. Nutzt ihr den Wenderost oder nutzt ihr trotzdem Kohlekörbe (passen die überhaupt?) Mein Grill kommt leider doch wohl erst Montag (grml DPD ._.)
Der Wenderost reicht normalerweise. Willst Du die Kohle auf höherer Ebene, stelle ein kurzes Blechrohr (Ofenrohr, Dachrinnenablauf) in die Mulde des Wenderostes. Dann bleibt die Kohle auf den Rand liegen. Evtl. reicht eine Konservendose mit größerem Duchmesser.
 
OP
OP
R

r4ppi

Militanter Veganer
Hallöchen nochmal :)

Habe den Grill nun ein paar mal genutzt und bin ziemlich begeistert. Die Verarbeitung ist sehr gut und auch die Grillergebnisse waren top :D
An 1-2 kleinen Sachen muss ich noch bisschen was machen (Deckel schließt nicht zu 100%, kann ihn ein bisschen runter drücken, man sieht zb. das Rauch am Deckelgriff austritt) aber die sind nicht so der Rede wert.
Ein anderes Thema macht mir Sorgen. Schon beim auspacken ist mir aufgefallen das der beworbene Edelstahl-Rost doch sehr stark glänzt und eher an einen verchromten Rost erinnert. Heute mit einem Magneten dann der Test und siehe da ist wirklich gut magnetisch (Magnet ist haften geblieben). Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit eurem Rost beim Sansibar? @Falkenstadl @emmeff
Werde denke ich mal den Verkäufer + Rösle anschreiben und schauen was die dazu sagen.
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Heute mit einem Magneten dann der Test und siehe da ist wirklich gut magnetisch (Magnet ist haften geblieben). Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit eurem Rost beim Sansibar? @Falkenstadl @emmeff
Werde denke ich mal den Verkäufer + Rösle anschreiben und schauen was die dazu sagen.

Ja, mein Rost ist auch magnetisch. Aber wie @Einweggriller schon schrieb, gibt es auch magnetischen Edelstahl.
Schreib trotzdem ruhig mal Rösle an und gib hier kurz Info nach deren Antwort.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
OP
OP
R

r4ppi

Militanter Veganer
Schreib trotzdem ruhig mal Rösle an und gib hier kurz Info nach deren Antwort.

Also laut Rösle handelt es sich um 18/0 Edelstahl welcher magnetisch ist (wird zb. auch für Induktionstöpfe etc. verwendet). Wie reinigt ihr denn euren Edelstahlrost? Habe jetzt eine Edelstahlbürste mit der ich meistens nach dem grillen bzw. vor dem erneuten grillen (sprich wenn der Rost noch heiß ist) drüber gehe. Damit löst sich allerdings logischerweise nicht alles sondern nur die groben Verschmutzungen.
Da der Rost aus Edelstahl ist könnte ich Ihn ja theoretisch in Wasser mit Spülmittel einweichen und dann einfach vor dem nächsten grillen mit einem Schwamm abwischen oder? Sollte ja dadurch keine Probleme mit Rost bzw. ablösen von "Legierungen" (Chrom, emailliert) geben.

Gruß
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Reinigung am Besten mit der Resthitze im Grill abbrennen und dann mit einer feinen Messingbürste säubern. Danach reicht mir ein feuchtes Küchenkrepp um den Rest so sauber zu bekommen, daß es mir fürs nächste Grillen reicht. Sollte es mir dennoch zu viel "Schmodder" sein, dann kommt auch mal zur Naßreinigung ein Blumenkübeluntersetzer in passender Größe zum Einsatz.
 
Oben Unten