• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Säulengrill Eigenbau, suche Hinweise / Berichte / Links

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen und frohe Ostern allerseits!

Ich bin der Joe aus Viersen, und wollte nun nachdem im Garten wieder gearbeitet werden kann dank Wetter, meine Gedanken mal in die Richtung der zukünftigen Grillkota schweifen lassen.

Der Bau der Kota ist gerade nicht das Problem, eher jedoch wie ich den Grill am besten konstruieren soll.

Mein Wunsch ist ein Säulengrill für direktes Grillen, er bekommt eine ordentliche Luftzufuhr von unten durch das Fundament, und ein Fettfang/Ablaufgitter. Die Form soll Viereckig werden.

Nun überlege ich und da kommt dann die eigentliche Frage, wie ich den Glutbereich am besten baue, denn ich würde zum einen gerne die Asche ordentlich auffangen, zum anderen aber trotzdem die Kohle von unten gut belüften ohne das Asche in das Zuluft Rohr fällt.
Wie bekomme ich das am besten unter einen Hut?

Auch überlege ich, wie ich am besten die Einstellung des Grillgut/Kohle Abstandes regel.
Durch die Konstruktion des Fettauffang-Gitters idt die Verstellung des selbigen vertikel eher umständlich, somit wäre es mir lieber, die Kohle anzuheben oder abzusenken.
Wie bekomme ich das aber bei einem Säulengrill ordentlich hin?

Ich hab die Suchfunktion schon bemüht, finde aber wenn ich nach Säulengrill suche, nur Themen zu Smokern die ich aber so in der Kota nicht umsetzen kann.

Es wäre spitze wenn mir jemand hier helfen kann.

Danke und Gruß

Joe
 

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
Ganz ehrlich ... du wirst hier kaum was finden :denken:
Mit einem Säulengrill schränkt man sich in seinen Möglichkeiten zu sehr ein.
Von entspanntem Grillen ganz zu schweigen ...


Viel Erfolg für dein Projekt ... :prost:
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Cruiser,

danke für Deine Antwort, ich bin ja auch echt schon die ganze Zeit total perplex, das es zu dieser "Bauart" hier nichts zu finden gibt...

Punkt ist halt der, dass ich durch die Verwendung IN der Kota recht eingeschränkt bin von der Bauart. ich denke etwas anderes als ein Säulengrill oder eine Kugel scheidet da aus.

Bin aber für konstruktive Vorschläge gerne offen!
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo nach Essen,

das kommt doch schon massiv in meine Richtung!
Mein Plan war eigentlich VA, aber normales ST Blech ist auch eine Alternative, vor allem einfacher in der "Heim-Nachbearbeitung" da ich kein VA Equipment daheim habe.

Ich wollte aber den Abstand gerne verstellbar machen, werde evtl. den Grillrost an einem Rohr befestigen. Dann kann er in der Höhe verstellt, und zur Seite gedreht werden.
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Das sollte ja nur ne Anregung sein, ich denke damit kann man arbeiten und das auf Deine Bedürfnisse anpassen.

:prost:
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hey war ja auch hilfreich, und bringt mich schon mal weiter.

Anregungen kann ich nie genug haben.
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Soll das so eine geschlossene Hütte werden in der man um den Grill herum sitzt? Dann würd ich auch sagen das du mit nem Flachgriller besser fährst.
Mit nem Deckel drauf wär das dann nämlich wenig spannend für die Gäste und ob das dann noch so gut mit dem Abzug klappt hätt ich auch so meine Bedenken.

Bei der Bauform würde ich mich an den Trichtergrills von Thüros orientieren. Ob du dann ne lange Säule drunterbaust ist recht egal. Auf jeden fall muss untenrum alles dicht sein und darf nicht irgendwoher Luft ziehen. Sonst geht der Grill ab wie ne Rakete und du kannst dich totwenden.

Zum Thema Asche und Zuluft würd ich einen Aschekasten unterhalb der Zuluftklappe vorsehen. Die Asche fällt dan in die Säule nach unten und an der Zuluft-Öffnung vorbei. Die Zuluft kann so nicht verstopfen und das entsorgen der Asche ist auch ne saubere Angelegenheit.
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ja genau so eine Hütte soll es werden, deshalb denke ich eben auch das jede andere Bauform schwierig werden könnte.

Ich hatte daran gedacht die Grillwanne wie im Bild aufzubauen, die Zuluft kommt per KG Rohr aus dem Fundament, deshalb ist der Aschekasten nicht so einfach da die Luft an diesem vorbei muss.

Ob diese Konstruktion funktioniert?
grillwanne.jpg


Darunter ist natürlich noch die entsprechende Säule.
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Ne Idee für die Asche:


Asche.jpg



Entschuldige die Stümperhafte Zeichnung, is nur mal schnell hingekritzelt
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hi Alex,

meinst Du beide schrägen Bleche als Aschefang, oder einen für die Luft?
Beide für Asche wäre auch eine gute Möglichkeit, die könnte man tiefer einbauen, dann sollte das auch mit der Zuluft von unten klappen, dass oben die Kohle gut durchlüftet wird.

Dank dir für den Tip! :thumb1:
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Ja ich meinte beide für die Asche, zuluft soll doch von unten kommen, wobei der durch die Ascherutschen natürlich auch zieht.

Was nich so schön ist ist halt das du dann auf beiden seiten was machen musst wo die asche hinfällt.

Oder anstatt dieser Rutschen machst Du 2 Schubladen die man ab und an mal leert.


Asche2.jpg


Wär glaub ich sogar noch besser:prost:
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Im Prinzip müsste das so gehen. Ich bin mir aber nicht sicher ob du dann noch den vollen Zug hast. Was aber auch nicht schlecht sein muss.

Mir wär das aber zu kompliziert. Auch das mit dem KG-Rohr durchs Fundament.
Oder muss man das so machen beim grillen in geschlossenen Räumen?

Was mir aber auffällt. Der Abstand Kohle zum Rost wäre mir zu wenig.

so könnt ich mir das vorstellen.

Unbenannt.jpg
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hi Alex,

hey super die zweite Skizze is much better!

So kann ich doch auch beide Schubladen von einer Seite zugänglich machen, und alles ist gut. Die eine fängt vorne an, die zweite 5cm weiter hinten, das ist klasse, somit ist das Ascheproblem gelöst.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob ich wirklich so einen "Fettablauf-Grillrost" baue, oder einen normalen.
Wenn normal ist die Aufhängung wie bei Kotas üblich mittels eines Rohres ausserhalb des Grills recht easy.
Wenn ich den fettablauf Rost baue wird er wesentlich schwerer, dann muss ich die Konstruktion mit dem Rohr ausserhalb, und vor allem der Führung vom Rost an dem Rohr echt massiv bauen damit sich das nicht setzt.

Ich mache gleich mal eine Skizze.
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Mir wär das aber zu kompliziert. Auch das mit dem KG-Rohr durchs Fundament.
Oder muss man das so machen beim grillen in geschlossenen Räumen?


Sämtliche Kotas die ich bisher gesehen habe hatten das so, das hat glaub ich auch Sinn.

Und ich würde beide Schubladen NICHT auf eine Seite machen, selbst wenn eine etwas länger ist fällt noch Asche dran vorbei ins Luftrohr und das wolltest du ja grad verhindern.
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hey Leute,

danke für die rege Teilnahme hier!

Das mit der Zuluft von unten macht für mich schon Sinn, die Kota bekommt ordentliche Fenster und Türen.

Im Anhang mal eine neue Skizze, mit der Idee von Alex mit den beiden Schubladen, aber von li9nks zu öffnen.

Beide sind auf Schienen angebracht, die untere hat aussen zwei Bleche, die vom Griff bis an die Schublade heran gehen.
Hinten kommt die Schublade bis zur Wand, aussen liegen ebenfalls beide an der Wand an.

Falls etwas daran vorbei rieseln sollte, hab ich über die Zuluftöffnung ein Deckelchen (rot) gemacht.

Kommentare?

finngrill.jpg
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Update: Ich hab den Grillrost vergessen.
An der Stange wird er durch eine große Metallbuchse geführt, ist höhenverstellbar und seitlich schwenkbar.

Auf dem Kohlenrost soll alternativ auch Feuer gemacht werden können, dann jedoch mit seitlichem Funkenschutz.

finngrill2.jpg
 
OP
OP
X

XJO

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Sorry, der Schieber war mir im Corel zu schwierig zu zeichnen ;-)

Er soll entweder direkt oberhalb vom KG Rohr, oder aussen an der Wand sitzen.
Ich denke aber mal direkt am Grill selbst.

Das ganze ist noch nicht im Maßstab gezeichnet, von daher weiß ich noch nicht genau wie hoch das alles wird.
Die Oberkante vom Trichter soll in etwa eben sein mit den Essbrettern rund herum, also ca. 75cm oder ähnlich, Öffnung oben 80cm, quadratisch oder 8-Eckig. Letzteres ist natürlich wesentlich aufwendiger.

Wegen der Falschluft mache ich mir aktuell nicht so viel Sorgen, es wird ein 150x150 oder 200x200mm 4-Kant Rohr mit Wandstärke 8-10mm.
Wenn da mit der 1mm Scheibe sauber gearbeitet wird, ud von innen kleiner Bandstahl angeheftet ist sollte das eigentlich schon relativ dicht sein.

Hat schon mal jemand mit so einem "Fettablau-Rost" gegrillt?
Ich frage mich immer, ob sich da vom Grillverhalten etwas ändert, da ja die heisse Luft sich auch durch das Blech arbeiten muss.

Siehe Link: http://lh3.ggpht.com/_won48lsV_KU/SEwD_EoSJAI/AAAAAAAAAQ8/9rwGwyJKw3E/fettablauf.JPG
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Ich würd das glaub ich so probieren.

Und jetz machste Dir noch Gedanken dem Grill nen Deckel zu verpassen.

Das erweitert Deine Möglichkeiten ungemein.:prost:
 
Oben Unten