• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Saitlinge und Därme konservieren

Jamaican Jerk

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hallo werte Wurster,
ich habe gerade eine Lieferung "Saitling Kal. 22/24 Ia ff Rheingold grün" erhalten. Die Gebinde, die vertrieben werden, sind für meine Anforderungen deutlich zu groß und so stellt sich mir wieder die Frage: Wie konserviere ich Saitlinge am besten?
Ich habe hier schon des Öfteren gelesen, dass viele die Därme vakuumieren und einfrieren. Ist dabei etwas besonders zu beachten? Ich würde jetzt einfach versuchen, die Saitlinge möglichst steril/sauber zu entwirren und in kleineren Gebinde Formen zu vakuumieren und einzufrieren. Ist da so O.K. oder habt ihr hier eventuell eine bessere Vorgehensweise für mich?
Grüße aus dem Norden, Ralf
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Das MHD (18.01.2018) kann man dann außer acht lassen?
ich will dies so pauschal nicht bestätigen!

Ich kann nur von meiner persönlichen Erfahrung berichten. Und ich muss gestehen, dass ich gar nicht wußte, dass die Schafsdärme mit einem MHD versehen waren. Die Därme in einen Behälter geben (Einweckglas etc.), mit Wasser bedecken und ordentlich Salz drauf. Und dann in den Kühlschrank.

Dies war der Tipp von einem Metzger
 

intothefire

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
ich will dies so pauschal nicht bestätigen!

Ich kann nur von meiner persönlichen Erfahrung berichten. Und ich muss gestehen, dass ich gar nicht wußte, dass die Schafsdärme mit einem MHD versehen waren. Die Därme in einen Behälter geben (Einweckglas etc.), mit Wasser bedecken und ordentlich Salz drauf. Und dann in den Kühlschrank.

Dies war der Tipp von einem Metzger


Genau so.
 
OP
OP
Jamaican Jerk

Jamaican Jerk

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Dann werde ich meine "Reste" am WE in Salzlake zu einer Hälfte im Kühler und die andere Hälfte im Froster einlagern.
In welchem Verhältnis mischt ihr denn das Salz mit dem Wasser?
"Ordentlich" ist da ja relativ, was ich nicht zuletzt durch Berichte über vertilgten Fleischmengen hier im Forum gelernt habe :respekt:
 

ottob

last man OT - standing
10+ Jahre im GSV
Wir verfahren so wie @Peter
legen sie aber in den Froster.

moin @Jamaican Jerk ,
da hat meine Liebste zwei verschieden Arten zamgeschmissen. :)
Ich hab sie entweder in Salzlake, also die dünnen Saitlinge, im kalten (2°-4°) Kühlschrank,
die grossen Kaliber wie Schweinedarm 28/32, Kranzdarm, Rinderbutten... hab ich trocken gesalzen im Froster.

grüssle
 
OP
OP
Jamaican Jerk

Jamaican Jerk

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
moin @Jamaican Jerk ,
da hat meine Liebste zwei verschieden Arten zamgeschmissen. :)
Ich hab sie entweder in Salzlake, also die dünnen Saitlinge, im kalten (2°-4°) Kühlschrank,
die grossen Kaliber wie Schweinedarm 28/32, Kranzdarm, Rinderbutten... hab ich trocken gesalzen im Froster.

Ahh... so hatte ich das hier auch schon gelesen.
Ich wusste nur nicht, das man zwischen den Kalibern/Arten unterscheidet.
Also ab in Salzlake und in den Kühler... So wird es jetzt gemacht
 

felli007

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Naja bei einem 90 m Hank kannst du schon viel Wursten

bei 90 Hank kann er viel Verwursten.....bei 90 Meter, einem Hank, ist das schnell vergessen *kicher*

ajo..meine "Reste", sofern sie schon Wasser geschnuffelt haben, lasse ich in einem Sieb ordentlich abtropfen und kipp ne je nach Menge ne Handvoll bis zweihandvoll Kochsalz drauf, so dass es gut eingesalzen ist, ab in eine Tüte und rein in den Froster in das Darmfach...ansonsten nur Salz, Tüte und Froster

Gruß Daniel
 

intothefire

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Zuviel Salz gibt es bei Därmen einsalzen nicht. Immer druff mitm Zeug viel hilf hier viel
 

LGresch

GSV-Veterinär
5+ Jahre im GSV
Zuviel Salz gibt es bei Därmen einsalzen nicht. Immer druff mitm Zeug viel hilf hier viel
Ich bewahre meine Därme in einem großen Schraubglas voller Salz auf.
Hab ich von unserem alten Fleischer, da passiert auch nichts.
Dann entnehmen, entwirren, ins Wasser legen und los kann es gehen.
Der Rest wandert wieder ins Salz.
Aber Vakuum und Frost geht natürlich auch :-)
 
Oben Unten