• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Sardinen, Burger, Bacon Bomb

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Als kleine Osternachbereitung musste ein 1 kg schwerer Schokohase verarbeitet werden.

Also wurde ein Schokokuchen (eher Fudge) daraus und ein Nachtisch für einen lauschigen Post-Oster-Samstag stand damit ebenso fest ()Ananasscheiben mit Schoko-Topping).

In der Norma gab es recht günstig Sardinen (500g zu 2,49 - also zum Testen in den Wagen gefallen). Diese sind zu schmächtig um sie länger direkt zu grillen. Also gab es nur sehr kurz direkte Hitze und dank Chris goldgelbe Buchenräucheraromen (10 min bei 180°).

Danach mussten Burger sein. Vor ein paar Tagen machte ich mich mit dem Thema Burger vertraut. Jedoch standen sich mit Otto und Lidl-Patties ziemliche Qualitätsextreme gegenüber.

Der Dorfmetzger war so freundlich, mal 2 kg gut abgehangenes Rind zu wolfen und so bereitete ich mit Hilfe eines CD-Spindel-Deckels meine ersten Patties zu (je 200-250g). Leider kam diesmal kein Vergleich zu Otto-Beef zustande - nächstes mal sicher.

Denn die selbstgeformten und 6 Stunden angefrorenen Fleischscheiben kamen sehr gefällig (saftig und intensiv nach Rindfleisch schmeckend) daher.

Zum Abschluss kamen die Ananasscheiben mit Schokoladentopping. Der erste Satz wurde stur einfach so direkt gegrillt. Lecker waren sie, aber es fehlte etwas. Erst wollte ich roten Pfeffer und Muskat während des Garprozesses hinzufügen - jedoch geht flambieren so viel schneller und es riecht auch besser.

Die zweite Lage wurde deshalb mit Grand Marnier flambiert. Was soll ich sagen:
Fantastischer Nachtisch!

Heute wollte ich unter keinen Umständen grillen, aber just in Nürnberg wurde ich zu einer Bacon-Bomb geladen (diese (2,5kg - gefüllt mit Käse, Zwiebel und Paprika) lag ca. 3 1/2 Stunden bei 140° auf dem Balkongrill und wurde häufiger mit der guten Bone Sucking Sauce behandelt. Köstlich.

Das Wetter bleibt schön und die nächsten Abendessen werd ich nicht zubereiten müssen. Die Schönwettergriller geben jetzt nämlich wieder Gas...

Schöne Woche euch allen.

Hier die Pics...

01 Hase.jpg


02 aufgebrochen.jpg


03 Setup mit zwie Grills.jpg


04 Sardinen.jpg


05 Sardinen geräuchert.jpg


06 Patties.jpg


07 Burger.jpg


08 Anbiss mit Golden Toast.jpg


09 Desert.jpg


10 Wegzehrung.jpg


11 gegrillte Banane.jpg


12 Ananas direkt.jpg


13 flambieren mit Grand Marnier.jpg


14 Flambieren.jpg


15 Anschnitt Ananas.jpg


16 Nürnberg Bacon Bomb.jpg


17 Bone Sucking Glaze.jpg


18 Endspurt.jpg


19 fettich.jpg


20 Schnitt.jpg


21 Teller.jpg
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Klasse gemacht Andi.

Geile Bürger
 

Festus

Rippenschminker
Hi Andy, super lecker sehen die Burger aus...aber die Bacon Bomb ist auch nicht zu verachten....schöne Aktion - aber sei doch bitte nicht so brutal zu Hasen :grin:
Gruß, Festus
 

chilichef

Fleischesser
Boah, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Geil!
Ich könnt schon wieder den Weber raus rollen......
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ein sehr schöner bericht, andi, der mir wieder bock auf burger macht (sardinen müssen sowieso her)! aber am besten sieht die hackrolle aus, ich glaube, sowas muss ich jetzt auch mal grillen. :thumb2: :prost:

:lolaway: :gs-rulez:
Grazie ,

die Sardinen sind so ne Sache: ich hatte sie nur kurz in Olivenöl mit Knoblauch und Rosmarin liegen. M.E. hätten die Biester ne deutlich längere Marinierzeit vertragen (oder sie werden immer ein wenig trocken (ist ja auch kaum bis kein Fett dran). Bei nächsten mal nehm ich lieber Makrele.

Die Buchenspäne zum Ende der Garzeit geben jedenfalls eine fantastisch goldbraune Farbe und eine nette Rauch-Nuance auf der Haut des Fisches.

Hackrolle ist optimal, um Flachgriller zum L&S-Grillen zu bringen. Die Temperatur ist recht frei wählbar (zwischen 100 und 180°) und wenn man ab 2kg Material aufwärts arbeitet, kann das Ding, dank Füllung und Baconmantel gar nicht trocken werden.

Also ran an den Speck.


Grüße

Andi
 

Pater

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Grazie ,

die Sardinen sind so ne Sache: ich hatte sie nur kurz in Olivenöl mit Knoblauch und Rosmarin liegen. M.E. hätten die Biester ne deutlich längere Marinierzeit vertragen (oder sie werden immer ein wenig trocken (ist ja auch kaum bis kein Fett dran). Bei nächsten mal nehm ich lieber Makrele.
Schöne Vergrillungen Andi!:mosh:

Die Sardinen solltest du lieber kräftig gewürzt kurz und scharf angrillen, evtl. abwechselnd mit grünen Peperoni aufgespießt, nicht indirekt! Dazu frisches Weißbrot und einen spritzigen, gut gekühlten Weißwein! Kann ich nur empfehlen! :sabber:
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Schaut gut aus, alter Hasenmörder :good:
Auf die bacon bomb könnte ich aber verzichten :puke2:
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Hallo Andi,

schöne Vergrillungen, alles sehr lecker :happa: und die flambierten Ananas muss ich unbedingt mal nachbauen.

Gruß aus dem Waldviertel,

Christoph
 

h0rN3t

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Super gemacht, sieht sehr lecker aus :)

Die Sardinen wirklich nur ganz kurz bei hoher Temperatur dann sind die schön saftig. Die Bone sucking sauce ist ein Knaller :D Mein absoluter favorite!

Viele Grüße,
Marc
 

zett

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Zakra... wie konnte ich den Thread bis jetzt übersehen.

Super Vergrillung!
Schön deinen "Thüros meets Weber" Selbstbau nochmal zu sehen ;)

Bei dem Thread ist mir aufgefallen, das ich schon irre lange keinen Fisch mehr gegrillt habe, wird höchste Zeit.

Sieht alles sehr lecker aus



gruß Z
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Zakra... wie konnte ich den Thread bis jetzt übersehen.

Super Vergrillung!
Schön deinen "Thüros meets Weber" Selbstbau nochmal zu sehen ;)

Sieht alles sehr lecker aus

gruß Z
Vielen Dank für die Blumen @ all.

Ich nehm ihn gern als Garziehzone zum Toronto hinzu (die Traumkombo, wenn das Gargut scharf angebraten und bei niedriger Temp. garziehen soll).

Die Grillfläche bietet sich natürlich auch für größere Geschichten an...

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät - aber an die Anheizphase (großes Volumen und 2mm Baustahl-Korpus) hab ich mich als langjähriger Thüros-Griller immernoch nicht gewöhnt.

Grüße
 
Oben Unten