1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Schichtfleisch ausem Dopf, Paprika-Alternative?

Dieses Thema im Forum "Dutch-Oven" wurde erstellt von Pixie13, 6. Mai 2018.

  1. Pixie13

    Pixie13 Hobbygriller

    Servus,

    Plane zu Muttertag Schichtfleisch ausem DOpf zu machen. Also muss zuerst erwähnen, dass dies mein erstes DOpf-Gericht wird, sofern es klappt. :D
    Was könnte man den als Alternative zur Paprika nehmen? Ich mag einfach keine Paprika, weder roh, noch verkocht, noch sonst in einer Form!
    Zudem scheint es bei uns in der Schweiz nicht wirklich diese grossen Zwiebeln zu geben. Keine Ahnung warum...

    Hat jemand vielleicht schon Kartoffelscheiben verwendet?

    Danke für eure Inputs :-)
     
  2. Argo

    Argo Grillkönig

    Normale mittelgroße Zwiebeln tuns auch aber Paprika muß nicht unbedingt drin sein. Da kannst du jedes andere Gewürz auch benutzen. probiere es mal mit Zucchinis aus.
     
  3. Pitboy

    Pitboy Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Wieso Paprika? Paprika kommt meines Wissens im "Original-Rezept" nicht vor.
    Also einfach weglassen.

    Dann nimm eifach kleine Zwiebeln und entsprechend mehr davon.

    Warum willst du dieses herrliche Fleischgericht mit Kartoffeln strecken?
     
    joehom und silex gefällt das.
  4. OP
    Pixie13

    Pixie13 Hobbygriller

    Bzgl. Paprika habe ich mich mehrheitlich an den Videos von Jörn oder Klaus orientiert. Ist mir schon bewusst, dass die Paprika Farbe wie auch Geschmack bringt.
    Nein, strecken will ich es sicherlich nicht! Dachte eher, dass das Gericht halt ähnlich wie eine Lasagne aufgebaut ist. Wenn du verstehst was ich meine :-)
     
  5. lootock

    lootock Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    bei wahscheinlich keinem gericht bleibt so viel platz zum rumspielen und experementieren. ich mach meist apfelscheiben mit rein, die größe der zwiebeln ist völlig egal, kleine halt mehr, wenn du keine paprika magst versuchs mal mit schwarzen tomaten, Ich habe schon alles mögliche probiert einschließlich einem geilen rezept mit aachener printen (ist hier irgendwo im Forum zu finden) zu weihnachten absolut genial.
    Es steht nirgendwo in stein gemeiselt was ins schichtfleisch gehört. Außer vieleicht noch mehr Fleisch *lach
     
  6. Pitboy

    Pitboy Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Hüstel. Orientiere dich lieber hier dran:

    https://www.grillsportverein.de/forum/threads/schichtfleisch.99684/

    Gewürzter Nacken, Dörrfleisch, Zwiebel, vorbildlich geschichtet. Fertig.
    Einzig das Einfetten mit gehärtetem Pflanzenfett würde ich unterlassen.

    Darüber hinaus kannst du variieren, ändern, kreativ sein, wie es dir gerade gefällt.
     
  7. Boandlkramer666

    Boandlkramer666 Grillkaiser

    Nimm aber bitte Gemüsezwiebeln, die bringen ordentlich Flüssigkeit.
    Auberginen gehen bestimmt auch.
     
    eibauer und joehom gefällt das.
  8. homer2.0

    homer2.0 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Ja, das mit den Kartoffeln habe ich schon gemacht, um mit weniger Fleisch auszukommen, weil ich einfach zu wenig Gäste für einen vollen DO hatte. Das geht. Kartoffeln nehmen natürlich Geschmack und Feuchtigkeit auf. Das wird deswegen nicht fad, aber die Intensität nimmt ab. Ausserdem ist es sicherlich nicht verkehrt, gelegentlich mal reinzuschauen, ob noch Flüssigkeit im Topf ist, nicht, dass die von den Kartoffeln vollständig aufgesogen wurde und alles droht anzubrutzeln....

    @Pitboy ich halte mich eigentlich auch immer ziemlich an das Rezept von Cruiser, wobei ich jetzt kürzlich von einem Freund, der bei einem Junggesellenabschied Schichtfleisch mit Paprika hatte, darauf hingewiesen wurde, dass das viel besser als "mein" Schichtfleisch gewesen sei.
    Wir werden demnächst mal beides parallel ausprobieren.
     
  9. Pitboy

    Pitboy Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Klar, basierend auf dem "Grundrezept" verzeiht ein Schichtfleisch so gut wie alles.

    Nur, wenn man nun, wie der OP, partout keine Paprika mag, bleibt sie halt draußen.

    Ich merke einfach immer wieder, wie irre lecker das Grundrezept schon ist.
    Den Nacken würze ich mit Meatheads Memphis Dust.
    In Verbindung mit den Gemüsezwiebeln waber dann ein fast unerträglich leckerer Duft nach "Spießbraten" durch den Garten.
    Und dann das fertige Schichtfleisch schön in ein knuspriges Brötchen gestapelt, wobei das Fett des Dörrfleischs schon fast zerfließt...

    So, jetzt habe ich wieder Hunger.
     
    cogan und Boandlkramer666 gefällt das.
  10. lalelunet

    lalelunet Schlachthofbesitzer

    Welche Paprika? :D

    IMG_6181.JPG

     
    Brettlander und Fleischeslust84 gefällt das.
  11. joehom

    joehom Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    ..mache auch nie Paprika oder bbq Soße rein. Nur Nacken, Bacon, Zwiebeln & Magic Dust ( GSV Mischung). Hat bis jetzt jedem 1a geschmeckt. Aufs wesentliche beschränkt schmeckt es auch mir am besten.

    BG
    Jörg
     
  12. OP
    Pixie13

    Pixie13 Hobbygriller

    Danke für alle euren Antworten. Hätte gerne Schichtfleisch gemacht, jedoch passte das meiner Schwester iwie nicht so. Deswegen gibts jetzt halt morgen Pulled Pork ausem DO! Mal sehen wie das wird...
     
  13. lalelunet

    lalelunet Schlachthofbesitzer

  14. OP
    Pixie13

    Pixie13 Hobbygriller

    Liebe Grill- und Dopffreunde,

    So, Muttertag ist durch und niemand hatte noch Hunger.
    Ich war erstaunt, dass der Nacken bereits nach knapp 3h die 92°C erreicht hatte. Waren immerhin 2.3 Kilo Schweinenacken. Da mir etwas Kruste fehlte habe ich den Nacken kurzerhand noch auf den sehr heissen Grill geworfen für einen Moment. So gabs zumindest ein wenig Kruste.
    Den DOpf habe ich zuerst mit Bacon und dann mit Zwiebeln bedeckt, so dass das Fleisch ned den Boden berührt. Zum Nacken habe ich ein Bier reingeschüttet, welches ich vorher mit etwas Kalbsfond verrührt habe.
    Später habe ich den Sud gesiebt und die Zwiebel/Baconmasse zerstampft um sie später aufem Bun zu streichen. Das war lecker!! Ich war etwas erstaunt...Der Nacken liess sich nicht sooo einfach pullen, es brauchte doch deutlich mehr Kraft und teilweise war das Fleisch auch etwas trocken. Durch den Sud konnte ich das aber wieder wett machen!
    Geschmacklich empfand ich das PP fleischiger, weniger rauchig und der Eigengeschmack vom Schwein merkte man deutlicher. Nächstes Mal werde ich evtl. vorher die Zwiebeln und den Bacon anbraten im DOpf um mehr Röstaromen zu erhalten. Weil durch das Köcheln gaben die Zwiebeln ordentlich Süsse ab, was nich mein lieblings Geschmack ist.
    Auch hatte ich Pech mit den Briketts...waren zwar Kokosbriketts, aber die waren so stark zerbrochen und waren allgemein unerwartet zerbrechlich und ich hatte viel Staub. Das Wetter war sicher auch noch eine Herausforderung. Es hat stark gewindet und war auch nur um die 14°C warm. Habe den ganzen 3kg Sack verheizt...
    Egal, Übung macht den Meister! Evtl. war auch der Thermometer vom schwedischen Möbelhaus nicht der Beste...
    Und hier die geforderten Fotos...Viel Spass und guten Hunger!

    z2CgaVv2SySPnqgEqGJNpg.jpg

    pW2L8SmqQ3aJpkKF1GaLYg.jpg

    fullsizeoutput_1f72.jpeg

    fullsizeoutput_1f6f.jpeg

    fullsizeoutput_1f74.jpeg

    fullsizeoutput_1f71.jpeg

     
    lalelunet und Boandlkramer666 gefällt das.
  15. lalelunet

    lalelunet Schlachthofbesitzer

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden