• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schickling KohGa oder Weber Q3200?

bigdaddy76

Militanter Veganer
Hallo Freunde der Grillkunst,

Seit gestern bin ich nun auch ein Teil dieses Forums und bitte euch gleich um Rat:
Ich möchte einen Gasgrill zu meiner Weber Kohlekugel stellen.

Kriterien:
- max 600€
- mobil über den Rasen (gr.Räder, stabiler Unterbau) somit sind fast alle Grillstationen raus
- direktes und indirektes grillen
- ODC mit Trichter ist für mich keine Option

Ich habe den Test und die Weiterentwicklung des KohGa aufmerksam gelesen und den Q3200 kenne ich von Freunden ( ich durfte ihn sogar selbst bedienen ;o)

Folgende Erkenntnisse bis dato:
Vorteil Weber:
- Relativ große Seitenablagen
- Elektronische Zündung
- Brenner lassen sich unabhängig zünden
- Grifflicht
- Garantie
- Gussrost
- Gasflasche auf dem Wagen ohne Aufpreis möglich

Nachteil Weber:
- Brennerabdeckung nur durch den Rost
- Lackierte Brennkammer


Vorteil KohGa:
- viel Edelstahl und emaillierte Haube
- gleichmäßige Brenneranordnung
- viele Teile kompatibel zur Weber Kohlekugel
- Flammwächter
- exklusiver als Weber
- mehr Power
- kundennaher/-orientierter Chef

Nachteil KohGa:
- lange Aufpreisliste (Fahrgestell inkl. kl. Seitentisch, masiver Rost, Abdeckung Gasflasch) und somit teurer bei vergleichbaren Komfort zum Q3200
- Zündung des äußeren Brenners nur über den inneren möglich
- noch keine Langzeiterfahrungen
- Garantie unklar

Welche Erkenntnisse und Erfahrungen habt ihr zu den Grills?
Hat vielleicht jemand mit beiden Grills Erfahrungen und kann einen Vergleich anstellen?

Ich freu mich auf eure Posts.

...laßt nix anbrennen ;o)
 
OP
OP
B

bigdaddy76

Militanter Veganer
Beim Q ist die Zündung am Schnittpunkt des Stab- und Ringbrenners, sodass die Brenner einzeln zu zünden sind.

Hast du Vertrauen in die Langzeitqualität des KohGa?
 
OP
OP
B

bigdaddy76

Militanter Veganer
Danke für deine schnellen Antworten.

Mein Herz sagt KohGa und mein Verstand sagt noch Weber, da etwas günstiger bei vergleichbarer Ausstattung, lange Garantie und Langzeiterfahrungen.

Hat vielleicht jemand einen KohGa in der nähe von Braunschweig / Wolfsburg, den ich mir anschauen könnte?
 

Dodgemaster

Bundesgrillminister
Witzig, vor der ähnlich Frage stehe ich auch? Ich finde den Kohga als deutsche Wertarbeit schon recht genial. Aber für den Schickling mit Vollausstatung bekomme ich fast zwei Q3200 mit vergleichbarer Ausstaung ( in DK). Und mit der Blende vom Drehspieß kann der Q3200 auch sehr gut das Slow and Slow ( spreche aus eigener Erfahrung, ich habe mein letztes Jahr verkauft).
Nach langem überlegen werde ich mir den Weber wieder kaufen. Den gibt es nämlich diesen Samstag im Angebot bei Davidsen.
 

Oliver S.

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hey @bigdaddy76

Gussrost gibt es in den nächsten Tage auch für den KohGa…

hier schon mal ein Vorgeschmack..
Sorry für die Werbung, aber mit dem KohGa wirst du wirklich zufrieden sein! :D
Und falls es Probleme gibt, du weißt wo du mich findest.

Gruß Oliver



Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg


Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg


1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg


Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg


1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg


1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
 

Anhänge

  • 1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    46,8 KB · Aufrufe: 1.566
  • Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    59,1 KB · Aufrufe: 1.804
  • Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    59,1 KB · Aufrufe: 1.434
  • 1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    46,8 KB · Aufrufe: 1.474
  • Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    59,1 KB · Aufrufe: 1.472
  • 1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    1-Gussrost-fuer-den-Kugelgrill-57cm.jpg
    46,8 KB · Aufrufe: 1.458
OP
OP
B

bigdaddy76

Militanter Veganer
Hi Oliver,

sieht echt nach meinem Wunschgrill aus. Jetzt müsst ihr nur noch eine Sonderedition des KohGa de Luxe mit Gusrost, Gasflaschenabdeckung und Schutzhülle für unter 600 € anbieten ;o)
....dann wäre meine Entscheidung gefallen.
 
OP
OP
B

bigdaddy76

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

gibt es noch Meinungen zum Q3200?

Speziell interessiert mich am Q3200:
- muss ich beim indierekten Grillen zwangsläufig entkoppeln?
- Ist der Lack komplett hitzeverträglich, oder blättert der mit der Zeit ab?
- reicht der Gussrost als Brennerabdeckung wirklich aus oder entzündet sich der Grill, wenn viel Fett nach unten tropft?
- seit ihr mit der Qualität des Q3200 zufrieden?
- ist die Temperaturregelung gleichmäßig?
- wie gering ist die Starttemperatur fürs indireckte Grillen?
- seid ihr mit der Brenneranordnung zufrieden (wg. gleichmäßige Hitzeverteilung)?

Hat irgendjemand zum KohGa und Q3200 eine gemessene Tieftemperatur (in Betrieb natürlich ;))

Vieln Dank
Grüßen
 

mirkox

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich habe bereits mit einem Weber Q1xx, Q2xx Q3xxx UND mit einer KohGa Gaskugel gegrillt.
Das sind 2 völlig unterschiedliche Konzepte.
Die Weber Q-Grills können meiner Meinung nach nur eine Sache richtig gut und das ist Steaks grillen dank dem Gussrost. Für indirektes Grillen sind Krücken notwendig, für niedrige Temperaturen muss man Tricks anwenden, auch wieder Krücken. Das mögen andere hier im Forum anders sehen.....

Da es jetzt für den KohGa auch den Gussrost gibt, hat der Q3xxxx auch in seiner Paradedisziplin seinen Vorteil verloren. Nun gibt es gar nichts mehr, was ein Q3200 besser kann als der KohGa.
Zwischen den Möglichkeiten eines KohGa und eines Q3200 liegen Welten.
Ich möchte hier nicht den KohGa pushen aber so ist es nunmal.
Übrigens besitze ich einen Q120. Ich benutze ihn aber halt nur für den Zweck, wofür er ausgelegt ist.
 

Jay-Low-Jason

Veganer
10+ Jahre im GSV
Wenn zw. KohGa und Q3200 Welten liegen, wie sieht es dann zwischen KohGa und z.B. einem Genesis aus?

Bzw. anders gefragt:

Was kann eine Grillstation besser als eine Gaskugel? (abgesehen von Grillfläche)
 

mirkox

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Bei einem Grill wie z.B. dem Genesis kann man die indirekte Zone besser definieren.
Bei der Kugel musst Du die Mitte nehmen als indirekten Bereich. Bei einer Station mit 3 Flammen aufwärts kannst Du links/rechts machen oder auch Mitte/außen. Durch den größeren Garraum ist es auch einfacher, die niedrigen Temperaturen einzuregeln.
 

Dodgemaster

Bundesgrillminister
Ich beantworte die Fragen mal im Text, den 3200 habe ich im Dauer Test gehabt.

- muss ich beim indierekten Grillen zwangsläufig entkoppeln?

Kommt auf den Temperatur Bereich an. Wenn man etwas höher fahren kann, habe ich nur den Mittelbrenner aus gemacht. für PP usw einfach mit einer Schwedenschale entkoppeln. Aber wie oben geschrieben bei Low and Slow habe ich immer die Blende vom Drehapieß benutz..

- Ist der Lack komplett hitzeverträglich, oder blättert der mit der Zeit ab?

Ich habe sehr viel gegrillt damit, es ist nichts abgeblättert


- reicht der Gussrost als Brennerabdeckung wirklich aus oder entzündet sich der Grill, wenn viel Fett nach unten tropft?

Das ist schon mal passiert

- seit ihr mit der Qualität des Q3200 zufrieden?

Ja

- ist die Temperaturregelung gleichmäßig?

Ja


- wie gering ist die Starttemperatur fürs indireckte Grillen?

Wenn ich mich richtig erinnere um die 150 Gad, mit der Blende direkt auf der Schwedenschale gemessen um die 100/110 Grad


- seid ihr mit der Brenneranordnung zufrieden (wg. gleichmäßige Hitzeverteilung)?

Mmh, kann nicht meckern :-)

besser finde ich den Kogha, vielleicht auch weil ich den noch nicht hatte. Aus wirtschaftlichen Gründen ziehe ich den Weber vor.
 
OP
OP
B

bigdaddy76

Militanter Veganer
Vielen Dank für eure Antworten.

Ich warte jetzt erstmal bis Oliver die Homepage mit den verbesserten Produkten am Start hat, um mein Wunschgrill zusammenzustellen.

Vielleicht wird es im 1. Schritt aufgrund Budgetgrenzen erstmal nur der KohGa simple, der mit meiner Weberkugel in einem selbstgebauten fahrbaren Tisch Platz findet.

Allen Informationsgeber nochmal herzlichen Dank.
....Bis die Tage
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich finde das System ohne Brenner Abdeckungen sogar besser als ein System mit.

Der Grund ist, tropft beim Q was nach unten, so tropft es direkt in den Brennerraum unterhalb der Brenner und läuft in die Fettschale.

Tropft beim System mit Abdeckungen was nach unten, tropft das Fett auf die Abdeckungen und kann sich dort entzünden.
 

Oliver S.

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
@Broiler83 wir haben die Abdeckungen so steil konstruiert, sodass das Fett schnell ablaufen kann ohne sich zu entzünden.
Dennoch bei stark marinierten Fleisch gebe ich dir Recht, da kann ein Fettbrand entstehen.

Ist dennoch nur die Ausnahme.

Gruß Oliver
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Oliver S. das mit den Brennerabdeckungen ist nicht in erster Linie auf euren Grill gemünzt. Es ist eben einfach bei den meisten Grills konstruktionsbedingt so.
Durch einen steilen Winkel dieser Bleche, beugt man natürlich Fettbrand bestmöglich vor.
 
OP
OP
B

bigdaddy76

Militanter Veganer
So ein Mist,

ich wollte heute die Lüftungsflügel an meiner :weber:tauschen und dabei festgestellt, das die Emaille an der Unterseite wie ein Spinnennetz gerissen ist und sich erste Rostbläschen bilden:mad:.
Jetzt heißt es Kohle weggrillen und schnell ein neues Gerät beschaffen.
...somit ist die Idee mit dem Doppelkugelgrillwagen :crucified:
 
Oben Unten