• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schinkenmesser - Mit oder ohne Kullen?

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen.

Da ich mir keine Schneidemaschine leisten kann und es auch am Platz dafür fehlen würde, benötige ich eine Alternative um meine selbst gemachten Schinken möglichst fein auf zuschneiden.

Ich besitze ein Tranchiermesser mit einer 27cm langen Klinge. Mit diesem Messer geht es ganz gut, jedoch nicht gut genug. Das Problem ist, dass z.B. der Lachsschinken an der Klinge kleben bleibt beim schneiden. Auch bekomme ich es für meinen Geschmack nicht dünn genug.

Nun frage ich mich, wäre ein "Schinken/-Lachsmesser" eine Lösung für dieses Problem? Ich dachte an eines mit Flexibler Klinge und diesen Kullen welche das Kleben verhindern sollen.

z.B. eines dieser beiden:

Schinkenmesser

Lachsmesser

Hat jemand Erfahrung mit so was?
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Ich habe ein ganz flaches Messer für luftgetrockneten Schinken, mit dem sich Iberico, Parma etc relativ einfach dünn schneiden lassen.

Zerreißt es Dir die Scheiben, weil sie am Messer kleben?

Eine Aufschnittmaschine ist nur durch eins zu ersetzen: Perfekte Schnitttechnik.
 
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
nein die Scheiben zerreisst es mir nicht. Aber sie Kleben und verziehen. Dies verhindert das die Scheibe schön dünn bleibt beim Schneiden.

Am liebsten hätte ich ja eine Aufschnittmaschine, aber eine wirklich gute kostet sehr viel Geld und mir fehlt es auch am Platz in der Küche.
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bei mir ist es so, dass ich Schinken mit einem Messer mit absolut gerader Schneide am besten schneiden kann, also kein Schwung in der Schneide. Mit geschwungener Schneide laufen die Scheiben aus dem Ruder. Die Schnitttechnik sind kurze hin-und-her Bewegungen. Daher weiß ich nicht, ob Lachsmesser taugen, weil sie eigentlich für den Zugschnitt ausgelegt sind. Dann haben Schinkenmesser meist eine geringe Klingenhöhe, damit die Scheiben nicht an der großen Fläche kleben bleiben. Schau dir mal die Schinkenmesser von Dick an.

Ergänzung: Das Schinkenmesser 10" Gerlinol / Marsvogel Solingen (bei amazon suchen) sieht gut aus, ist gerade, hat ne schmale Klinge und ist günstig (19€).
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ok Danke

In diesem Fall sind die von mir verlinkten Messer genau richtig.
Dennoch werde ich mir ein anderes kaufen.
Da ich das Felix Lachsmesser, Kulle 30 cm ( 12'') mit 40% bekommen kann, werde ich mir vermutlich dieses kaufen.
Felix Lachsmesser Link

Denn dieses gefällt mir auch Optisch im Gegensatz zu den Victorinox Produkten.
Mal sehen vielleicht finde ich auch ein anderes welches mir besser gefällt.
 

lebori

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich schmiede meine Messer selbst und schneide meinen Schinken und Speck für zwischendurch seidenpapierdünn mit einer Art Santoku ohne Kuhlen aus nicht rostfreiem Stahl - dafür rasiermesserscharf. Die beiden gezeigten Messer würde ich nicht verwenden.

Weichen Speck schneiden ist sowieso problematisch mit dem Messer, da der immer klebt.

Schneid ich mehr, hab ich eine Aufschittmaschine um 300 Teuros und die ist´s wert, da man ungleich bessere Ausbeute hat als mit dem Messer und du brauchst nur die Hälfte am Brot.
Sg.
RR
 
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Lebori


Wie gesagt, für eine Aufschnittmaschine fehlt es am Platz. Das dies die Optimale Lösung wäre ist mir bewusst.
An der Schärfe bei meinen Messer kann es nicht liegen, dass die Scheiben verziehen beim schneiden.
Als kleines Bsp. Ich musste mal als ich mich mit meinem Santoku geschnitten habe ins Krankenhaus.
Der Arzt meinte dann zu mir die Schwester habe ihm gesagt ich habe mich mit einem Küchenmesser geschnitten. Dabei schaute er mich ungläubig an. Ich meinte dann ja dies sei so warum er frage. Darauf meinte er, dass dieser Schnitt so perfekt sei, dass er ebenso gut von einem OP-Skalpell kommen könne. Da schwillt einem schon etwas die Brust :-D

Es ist die Klingenhöhe welche das Problem sein muss. Ich habe gestern noch mit meinem MdV geredet. Er ist Portugiese und hat natürlich Jahrelange Erfahrung mit dem Schneiden von Schinken. Auch er meinte die Klinge müsse etwas flexibel sein und möglichst wenig Höhe aufweisen.

Nun gut lange rede kurzer Sinn. Gestern bin ich auf das Schinkenmesser der Firma Dick gestossen und habe mich entschieden dass ich dieses kaufen werde.
 

Rolukat

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Dann sei doch so nett und stell doch nach dem Erhalt mal ein Bildchen und vielleicht auch einen Link hier ein. Vielleicht auch noch kurz ein erstes Statement.
Roland
 
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Logisch werde ich machen. Bestellt ist es. Mit viel Glück (Der CH-Zoll ist eine Ansammlung von Idioten. Unglaublich was dort zum Teil ab geht) habe ich es Ende nächste Woche.
Bis dann ist auch der Lachsschinken fertig. :-D
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
"Gestern bin ich auf das Schinkenmesser der Firma Dick gestossen" Wieso gestern. Das habe ich doch schon vorgestern verlinkt. Davon abgesehen gefällt mir das von Marsvogel besser, weil es keine Anschrägung zum Griff hin hat und insgesamt eleganter aussieht.
 
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@Carbo

In deinem Link war nur eines mit aufgespritzten "Plastikgriff" daher habe ich es dann nicht weiter beachtet.

Über kurz oder Lang bin ich auf das Schinkenmesser aus der Premier Plus Serie (ja ja ich weiss auch Plastikgriff) gestossen. Dieses ist bestellt und auf dem Weg zu mir. Leider aus Deutschland, da ich keinen Händler in der Schweiz gefunden habe der Dick Messer hat. Wäre lieber in einen Laden gegangen und hätte es so gekauft.
Das Gerlinol hat mir auch nur bedingt gefallen. Hinzu kommt das ich 18 Euro Versand für ein 19 Euro Messer irgendwie pervers finde.

Ich wollte erst einfach Günstig eines kaufen. Dann habe ich mich aber entschieden, dass wenn ich Geld ausgebe es mir auch wirklich richtig gut gefallen muss.
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
In dem verlinkten Shop gibt es alle möglichen Messerserien von Dick. Aber egal. Klar das Premier Pus sieht schon besser aus, kostet aber auch das dreifache. Es hat aber auch diese merkwürdige Schräge zum Griff hin, von der ich mir nicht vorstellen kann, dass sie funktional für etwas gut ist.

"Hinzu kommt das ich 18 Euro Versand für ein 19 Euro Messer irgendwie pervers finde." Woher hast du den diesen Versandpreis? Bei Amazon kostet das Messer 16,30 € + 3 € Versand (klickt man auf internationale Versandkosten steht da 3 € pro Sendung in die Schweiz) und bei Grawunder 17,95 € inkl. Versand.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
3 Euro sind bei Amazon für Bücher. Küchenartikel können nur per Amazon Global Express Zustellung versendet werden. Dies kostet 18.50.

Beim Gastronomiebekleidungsshop sind es 22 Euros.

Ich habe am Ende bei Messerspezialist.de bestellt. Dort habe ich 14 Euro Versand und da ich mit PayPal bezahle 11 Euro Rabatt.
Das lohnt sich am Ende, denn ich bezahle auf den Versand wie auch für das Messer die CH Mwst. Darauf kommen noch die Gebühr für die Zollabfertigung von rund 28 Euros. Da bestelle ich mir einfach kein Messer für 20 Euro. Da sind die Nebenkosten schon höher als der Messerpreis.


Diese Schräge zum Griff hin dient blos der Optik. Mir gefällt die.
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
"Beim Gastronomiebekleidungsshop sind es 22 Euros." Stimmt, das habe ich auch gesehen, dass die Versandpreise in die Schweiz utopisch sind. Hätte ich auch nicht gemacht.

"3 Euro sind bei Amazon für Bücher. Küchenartikel können nur per Amazon Global Express Zustellung versendet werden." Du hättest da nicht direkt bei Amazon bestellt, sondern über amazon. Wenn man beim Stahlwaren Grawunder auf internationale und Inlandsversandkosten klickt, dann kommt: Versandkosten für alle Produkte (ausgenommen Buch, Musik, Video und DVD) und bei Schweiz steht da 3€.

Die Zollgebühren sind natürlich immens. Da kann ich deine Überlegung schon nachvollziehen.
 
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
So gestern ist das Messer gekommen. Habe es extra ins Büro bestellt damit ich es auch entgegen nehmen kann. Was macht der Postbote vom DPD? Er quetscht das Paket in den Briefkasten. Kein Beleg bei nichts. Finde ich schon krass. Aber das Messer ist bei mir und alles ist ganz. Soweit so gut.

Nun kurz zum ersten Eindruck:

Für eine Serienküchenmesser ist es sehr Scharf von Haus aus. Das gibt`s meiner Erfahrung nach nicht so oft.
Qualitativ scheint es sehr gut gemacht und es wirkt auf mich Hochwertiger als z.B. die Wüsthofmesser welcher meine Freundin besitzt.

Da ich noch nie ein Messer mit einer flexiblen Klinge besessen habe, weiss ich nun nicht ob der Klingenflex stark oder schwach ist. Für mich ist er etwas gewöhnungsbedürftig.

Schinkenmesser 1.jpg


Der richtige Test an einem Jungen Lachsschinken steht noch aus, aber das Reststück vom Pferdeschinken war ruck zuck runter geschnitten. Sehr dünnen Scheiben liegen problemlos drinnen und es klebte nichts an der Klinge.

Schinkenmesser 2.jpg


Jedoch muss gesagt sein, dass das Stück schon relativ Hart war. Also kein Vergleich zu einem weichen feuchten Lachsschinken.

So bald der Lachsschinken angeschnitten wird, berichte ich nochmals.
 

Anhänge

OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
So vorhin wurde der Lachsschinken als Testobjekt missbraucht.
Ich bin vom Messer sehr angetan, denn es ging zum schneiden viel einfacher als mit meinem Hattori.

image.jpg


Es klebte nichts an der Klinge. Es gibt nur ein Wermutstropfen, die Klinge könnte etwas weniger Flex haben. Ich denke das wäre dann ein bisschen einfacher zum schneiden.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Flamberger

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Irgendwas geht gerdae nicht richtig. Daher zwei post.

image.jpg
 

Anhänge

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Scheiben sehen für mich gut und gleichmäßig aus. Ich denke die Flexibilität der Klinge spielt ihre Stärke eher bei größeren Schinkenstücken aus, wie z.B. Parmaschinken. Die Klinge kann sich so besser an das Schinkenstück anschmiegen, das dann als Anschlag oder Stabilisierung der Klinge dient und damit einen kontrollierten gleichmäßigen Schnitt ermöglicht.
 
Oben Unten