• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schönes Branding auf dem Ascona... Gussrost?

Thoni

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich habe schon diverse Threads zum Thema Gussrost auf der Kugel gelesen.
Doch... je mehr ich lese desto verunsicherter bin ich.

Ich nutze den ODC Ascona am liebsten in der Trichterstellung da die Reinigung so um einiges einfacher ist. Ausserdem finde ich es bequem einfach alles aufzulegen, Deckel schliessen und nach 10-15 Minuten alles fertig gegart wieder runterzuholen, ggf. mit einmaligem Wenden.

Allerdings bekomme ich mit dem Standardrost so einfach kein ausgeprägtes Branding hin. Das hielt mich seither immer davon ab mal ein schönes Rindersteak in Normalposition des Trichters zuzubereiten.

Also: Ein Gussrost soll her. Aber kein Einteiliger wie der von ODC, sondern ich möchte nur einen Teil der Grilllfläche mit Gussrost ausstatten.

Das Weber Sear Grate... ist ein wenig klein geraten, damit kann ich ja kaum 2 Steaks wirklich "branden". Andererseits ist hier ein 45° Wendung für ein schönes Branding quasi überflüssig. Und im Vulkanmodus ist ja der komplette Vulkan mit Gussrost bedeckt, richtig?

Das Originale von ODC, 2 teilig: Hmm... ist das 2. Teil, die Platte, ganz herausnehmbar?

Das CIG... hier ist man ja durch die 3 oder 4 Teilung sehr flexibel.

Mein Gedanke: Das ODC oder CIG alleine ist nur selten gefragt da ich auf den Standardrost nicht ganz verzichten will. Besteht bei beiden (ODC, CIG) die Möglichkeit das Ganze auf den Originalrost zu legen und dann je nach Bedarf einzelne Teile herauszunehmen?

Habt ihr mir einen Tipp wie ich weiterfahren soll? Wie gesagt, es gibt viele Threads zu dem Thema, aber ich bin nach lesen eher noch verwirrter.

Oder soll ich mich damit abfinden das ein Branding, bzw. ein Rinderfilet beim Ascona nur im Vulkanmodus möglich ist?
 

tomru

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Was spricht dagegen beim Steakgrillen den Originalrost gegen den Guss zu tauschen und wenn du andere Sachen grillst wieder auf den Original zu wechseln? Steaks anbraten am besten im Vulkan Modus und dann Temp runter, sprich kleiner Brenner an, großer Brenner aus und bis auf die gewünschte Temperatur ziehen. Die Steaks natürlich an den Rand legen.
 
OP
OP
T

Thoni

Militanter Veganer
Ich gebe zu: Faulheit.

Ich mag nicht während des Grillens alles runter vom Rost um dann den fettigen heissen Rost auszutauschen.

Daher finde ich eine Lösung charmant wo man gleichzeitig Guss und Normalrost hat und das ganze über Trichter weil der Grill so leichter zu reinigen ist.

Bin da eher bequemer Natur, zugegeben.
 

tomru

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Natürlich kannst du die Guss-Roste über den Emaille-Rost legen.
Der Emaille Rost wird sich nur nicht drüber freuen. Abplatzer etc.
 
OP
OP
T

Thoni

Militanter Veganer
Darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht!

Es ist aber nicht so das der Gussrost alleine vom aufliegen den emaillierten Standardrost beschädigt?

Nur wenn man nicht entsprechende Vorsicht walten lässt?
 

tomru

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Nur vom bloßen drauflegen wird das Emaille natürlich nicht beschädigt. Aber sobald du an dem Gerät arbeitest gibts Reibung da kannst du aufpassen wie du willst.
Du musst den Rost ja nicht 5x beim grillen wechseln. Außerdem sollten die 15s wohl drin sein :smile:
 
OP
OP
T

Thoni

Militanter Veganer
Da kommt mir noch eine andere Idee:
Warum nicht den originalen ODC Gussrost kaufen und DARAUF einen kleinen "Normalrost" legen? Quasi das Spiel umgekehrt? Hat den Vorteil das ich bei Bedarf die gesamte Grillfläche mit Gussrost hätte.
 
Oben Unten