• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schweinefleisch bedenklich?

Firefighter87

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schweinegrippe, MKS, BSE, ....... is doch nix neues....

Da ich selten Mett esse und alles andere Fleisch gebraten wird, mach ich mir da keine großen Gedanken denn nach dem Anbraten sind die eh tot.

Desweiteren denke ich, dass wir täglich so viele Keime und Bakterien jeglicher Herkunft aufnehmen, dass diese hier auch nicht schlimmer sein können.

Immer vorausgesetzt das Imunsystem ist fit und einsatzbereit.


Meine Meinung
Gruß
Stefan
 

Knobi Wahn

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Schweinegrippe, MKS, BSE, ....... is doch nix neues....

Da ich selten Mett esse und alles andere Fleisch gebraten wird, mach ich mir da keine großen Gedanken denn nach dem Anbraten sind die eh tot.

Desweiteren denke ich, dass wir täglich so viele Keime und Bakterien jeglicher Herkunft aufnehmen, dass diese hier auch nicht schlimmer sein können.

Immer vorausgesetzt das Imunsystem ist fit und einsatzbereit.


Meine Meinung
Gruß
Stefan

Du hast den Artikel aber schon gelesen?

Gruß
 

Firefighter87

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schädliche Keime werden vom Imunsystem gekillt. Meines Wissens nach werden die dann ausgeschieden und das Thema is gehalten.


Und Knobi: Was meinst du? Ich habs jetzt zum 3. Mal gelesen und komm immer noch net dahiner was du meinst

Gruß
 

Knobi Wahn

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
ich glaube schon :)

hab ich was überlesen?

Das ganze hat mit Schweinegrippe, BSE sehr wenig zu tun.

Das bedenkliche ist: Was haben Darmbakterien im Fleisch zu suchen?

Imo deutet das auf mangelde Hygiene bei der Fleischverarbeitung hin.

Zu allem Überfluß sind diese Bakterien auch noch resistent gegen Antibiotika.

Du persönlich wirst wahrscheinlich keine direkten Probleme durch den Verzehr
dieses Fleisches bekommen.

Die indirekten durch Antibiotikaresistenz vieler Erreger wirst du hoffentlich nie erfahren.

Gruß
 

Firefighter87

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ok von der Seite aus gesehen hast du recht.

Mit BSE und so meinte ich, dass es eben wieder mal ein weiterer Lebensmittelskandal ist. Mittlerweile bin ich für meinen Teil da eben schon etwas abgestumpft.

Antibiotika brauchts nur wenn das Imunsystem die Bakterien nicht geschafft hat. Ok dann wird's tricky haste recht, aber wie schon gesagt, der Großteil der Konsumenten verfügt über eine intakte Imunabwehr.

Außerdem steht da auch, dass "einige" aber nicht "alle" Antibiotika nicht wirksam sind. Das heist, dass es im Falle einer erfolgreichen Infektion immer noch Möglichkeiten zur Abwehr gibt.

Dem vorausgestellt muss man das Fleisch ja erst mal roh essen damit überhaupt erst mal die 20% Möglichkeit eintreten kann, die Bakterien intakt aufzunehmen.

Was machen Darmbakterien auf meinem Fleisch: Da treibt's einem in der Tat die Farbe ins Gesicht. Keine Frage

Mal off-topic: Mich würde mal interessieren was unsere Sau die wir jedes Jahr beim Bauer gegenüber holen und selbst schlachten für Bakterien und Erreger in sich hat.

Gruß
 

brausi

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hiho,
zunächst mal ist es ein Problem, daß sich überhaupt Darmkeime auf dem Fleisch befinden, ob es nun multiresistente Erreger sind oder nicht.
Daß es sich bei dem genannten Discounterfleisch um solche Problemkeime handelt, zeigt meiner Meinung nach nur, daß dieses unter lngfristigem Einsatz entsprechender Antibiotikamengen "rentabel" zum Zweck eines niedrigen Verkaufspreises produziert wird.
Wer "bewußt" Fleisch kauft, also aus entsprechender Aufzucht, wird sicherlich weniger solcher Risiken ausgesetzt sein.
Grüße
brausi
 

MartinK

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Naja,

Es bleibt eigentlich beim Metzger meines Vertrauens. Dies sind bei mir eigentlich zwei: Der "echte" Metzger ist gut bei Wurst, Fleisch kaufe ich beim Edeka. Der hiesige Edeka hat eine Frischfleisch Theke die von einem hiesigen Metzger betrieben wird, der gutes Fleisch hat aber bei der Wurst nicht so toll ist. Aber man hat ja Auswahl. Was ich allerdings überdenke ist der Einkauf vom "gehackten". Vielleicht sollte ich das in Zukunft doch selber wolfen. Ansonsten: Keine Panik, denn die macht erst recht krank.

Gruß Martin
 

ShadowSAW

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Naja, ich werde wohl fast nur noch Bio-Schweinefleisch kaufen und wohl doch bald mit den Wursten anfangen.

Weiß jemand, ob man so einen Antibiotika Test für gekauftes Fleisch selber machen kann?

Das Biofleisch soll ja nicht so stark mit Antibiotika belastet sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Naja, ich werde wohl fast nur noch Bio-Schweinefleisch kaufen und wohl doch bald mit den Wursten anfangen.

Weiß jemand, ob man so einen Antibiotika Test für gekauftes Fleisch selber machen kann?

Das Biofleisch soll ja nicht so stark mit Antibiotika belastet sein.

jou so tu ich auch. meine hendl hol ich beim bauern, diese geschundenen chemiehühner kommen mir nicht auf den rost ...
und bei schweindl und kuh schau ich auch nach besseren alternativen. lieber weniger und dafür mehr qualität. wobei ein kilo bio-rinderfilet für knapp nen 80er schon heftig ist ...
son heimtest für antibiotika wär ne feine sache, aber obs da was zuverlässiges gibt ? ich glaub fast nicht ... sonst würde wahrscheinlich keiner mehr fleisch essen :devil:

gruß vom doc
 

Beer.Chris

Fleischtycoon
Da bin ich froh in der Lage zu sein Bauern zu kenne die direkt Vermarkten und mich auch in den Ställen umschauen kann wie es die Tiere haben.
:clap2:

Weil wenn dich ein Bauer nicht in den Stall schauen lässt dann kannst davon ausgehen das es nicht mit rechten Dingen zu geht.
:bash:

Darum geht mal zu einem Hof in euer Nähe und fragt ob man bei im direkt Kaufen kann, ist in meinem Fall sogar ein Stück billiger.

:thumb1:

Muss eh schauen was noch in der Tiefkühltruhe ist und dann bestellen.

Schönen Tag

Chris
 
Oben Unten