• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schweinshaxe, aber richtig!

Master of Burger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich habe hier schon des öfteren im Forum Berichte von Scheinshaxen gelesen, habe es auch schon einmal selber versucht, auf gut Glück, aber war nicht sooooo der Hammer.

Könntet ihr mir vielleicht einen Tip/Rezept geben, wie es richig gut wird.

Also, die Haxe wiegt 1,7kg und ich mache sie komplett indirekt auf dem Weber Master Touch.

Würzen wollte ich sie nur mit Salz und Pfeffer, wobei ich noch nicht weiß, ob ich Meersalz oder normales Salz nehemen sollte. Tendiere zum normalen Salz.

Wie lange soll sie auf dem Grill bleiben, was sollte für eine Gartemperatur herrschen, zwischendurch auch mal einpinseln?


Ich wäre euch sehr dankbar für gute Tipps.

Es gibt auch Bilder, versprochen.

Besten Dank schonmal

der Master
 

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
10+ Jahre im GSV
Als Tip
Köche sie vorher in einem Sud aus Gewürzen und Bier,
ritze die Schwarte ein, reibe Salz in die Schwarte
Und grille sie dann
Alles andere geht in die Hose
 

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
hab auch schon so oft Haxe gemacht und noch nie vorher gekocht. Aber bis auf das Kochen und das ich die Haut nach dem Ritzen mit Salz und Knobi einreibe mache ich es so wie Wildschuetz, auf dem Grill :-)
 
OP
OP
Master of Burger

Master of Burger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für die Info´s. Wie verhält es sich mit der Geschichte, dass man die Haxe zwischendurch immer mal wieder mit Salzwasser einpinseln sollte. Überflüssig oder ist da was dran?
 

Karsten1961

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo,
Ich habe bis jetzt erst einmal Haxen gemacht und würde nie auf die Idee kommen sie vorher zu kochen.Meine hatten allerdings auch nur ca. 750 g und die sind für mich perfekt zum grillen.Wenn es mal passt werde ich aber auch mal eine richtig große kaufen ums sie zu grillen.Jetzt werde ich erst mal meine erste Gans auf der machen am Sonntag.
frohe Ostern
Karsten
 

BerniKarat

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Meine Habe ich in der Elchschale aber im Backofen gemacht , die naechsten werden ordnungsgemäss auf dem WKG verarztet -
sie wurden mit Salz und Pfeffer eingerieben , dann 24 Stunden gekühlt
mit Wurzelgemuese und Zwiebeln in die Elchschale und dann fuer ca 3 Stunden bei knapp 200 Grad ins Rohr geschoben , im 30 Minuten Takt mit dem eigenen Sud gepinselt , die letzten 30 Minuten hoechstmögliche Hitze image.jpg image.jpg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    187,5 KB · Aufrufe: 195
  • image.jpg
    image.jpg
    216,2 KB · Aufrufe: 162

ossigriller

.
10+ Jahre im GSV
Servus Master, meine Haxen mache ich am Spieß. Am besten sind gepökelte Teile. Oder Du legst sie kurz in Salz ein, damit sie das Pöckelaroma bekommen. Am Spieß werden sie saftiger, weil der Saft mit rotiert.
image.jpg
Schmeckt genial und wenn Du die letzte halbe Stunde die Temperatur auf 200 Grad powerst sind sie richtig knackig!!!

Gruß
Ossi
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    219,4 KB · Aufrufe: 2.581
OP
OP
Master of Burger

Master of Burger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ersteinmal euch allen frohe Ostern und besten Dank für die vielen, guten, Tipps und Bilder. Aber ich kann heute die Haxenvergrillung nicht durchführen, da ich mit Freundin auf ne Pinkelparty von nem Grillerkumpel muss. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Es wird zeitnah durchgeführt.

Gruß
der Master
 

Anhalter

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Bei meiner letzten Haxe hab ich geschummelt und im BO bei 250 Grad die Kruste poppen lassen. Das der Nachteil von der Kohlekugel, dass man die Temperatur nur mittelmäßig gut erhöhen kann.
Der Haxe hat das aber in keinem Fall geschadet.
IMG_20141026_142825.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20141026_142825.jpg
    IMG_20141026_142825.jpg
    214,2 KB · Aufrufe: 2.428
Oben Unten