• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schweinshaxn-Frage

choco73

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Heut morgen sind mir beim MdV zwei schöne Haxerln in die Tüte gesprungen, die morgen auf den Grill sollen.

Ich hab schon a bisserl was gelesen und möchte gerne wie folgt vorgehen:

1. Haxn heute nachmittag mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika, Knochlauchpulver (evtl. Thymian) auf der Fleischseite einmassieren (die Haut nur mit grobem Salz)

2. Haxn morgen früh bei ca. 150°-170° auf den Grill (soll ich drunter noch Wurzelgemüse in Weißbier schwimmen lassen? - gäbe noch eine Soss dazu...)
=> soll ich noch räuchern (hätte Hickory, Jack Daniels, Apple und Mesquite da)?

3. nach ca. 2,5-3h mal nachschauen, wie's den Kameraden ergeht

4. zum Schluß evtl. noch eine 1/2h bei 250° die Schwarte aufpoppen (sofern nicht schon vorher passiert)

Welche KT ist denn bei Haxn anzustreben?
Die Haxn werden nicht vorher eingelegt oder gespritzt.
Gegessen werden soll am Mittag, wenn die Kindlein von der Schule kommen.
Sollte ich zu früh fertig sein, dürfte Warmhalten im BO bei 60-70° auch kein Problem sein, oder?

Danke für Eure Ratschläge und Grüße
Choco
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
Hallo,
ich kann dir nicht zu allen Fragen antworten.
Würzen tue ich Haxn erst kurz vor dem Grillen -und zwar mit viel Salz und Pfeffer, Paprika hat für uns da nix verloren, Kümmel mag nur ich - mein Mann nicht... ist aber sicher Geschmackssache. Temperatur würde ich ähnlich wählen - allerdings hab ich keine Erfahrung mit Gasgrills.
Beim BGE dauert - je nach Grösse - so eine hintere Haxe mit ca. 1,5 kg oder bissl mehr in etwa 2,5 STd. - für die knusprige Haut grille ich dann zuletzt ca. 10 Minbei hoher Hitze direkt.
Räuchern käme für mich nicht in Frage -mag ich nicht am Schweinshaxn.
Zur Sosse- ein Bräter mit Gemüse ok - WEissbier - wieder keine Erfahrung. Ich geb Wasser oder Brühe dazu - hier in Bayern wird auch gern dunkles Bier genommen.
KT mess ich nicht bei Haxe - man sieht es eigentlich recht gut, wann sie fertig ist, das Fleisch zieht sich schön vom Knochen zurück. Weg. Warmhalten..geht sicher, aber wird der knusprigen Haut wohl nicht gut tun.
Gutes Gelingen!
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
choco73

choco73

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Griaß Di Holledauerin!

und dankschee für die Antworten.
Gewürzt habe ich die Haxerl jetzt schon mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Majoran, Knoblauch, Kümmel und Ingwer.
Die Haut habe ich nur mit reichlich Salz eingerieben.

Mal schauen, was und ob des was wird!

Grüße vom Choco
 

Birzi

Nix hin
10+ Jahre im GSV
Klingt für mich nach zu viel Gewürzen beim Poppen. In Irland hatte ich mangels Alternativen auch mal n Weißbier in der Schweinsbratensoße, hat ganz gut gepasst. Dunkles wäre besser.

Warmhalten würde ich bei Bedarf eher vorm Poppen der Kruste und dann gegen Ende nochmal drauf zum Poppen, beim warmhalten wird die Kruste lätschert. Hab ich aber selber auch noch nicht probiert, wäre aber meiner Meinung nach den Versuch wert.
 

Camper

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo Choco,

ich nehme für Haxn nur S&P und grille bis 82° KT, was ca. 3 Stunden dauert. Räuchern würde ich nichts, drunter habe ich gerne eine Edelstahlschale mit Sauerkraut, etwas Fleischbrühe und Ananas aus der Dose. Das Poppen der Schwarte ist bei mir eher Glückssache, da ich das ganze auf einem Billigkugelgrill mit Kohle mache. Da hast du es mit dem Gasi leichter. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Gruß Camper
 
OP
OP
choco73

choco73

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Servus Beinand,

oiso, ich hab ja gestern schon gewürzt (hoffe, das war kein Fehler) und werde die Haxerln dann heut gegen 10h30 auf den Grill befördern.
Geräuchert wird nicht, dafür in die Schwedenschale etwas Wurzelgemüse und dunkles Bier, evtl. auch noch Fleischbrühe.
Hoffentlich denk ich an die Bilder...

Dankschee für die Hinweise und Grüße
Choco
 
OP
OP
choco73

choco73

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schweinshaxn - LECKER

So jetzt war's soweit.

Hier nochmal der chronologische Ablauf:

Gestern die Haxerl einmassiert mit S&P, Paprika, Kümmel gemahlen, Knoblauchpulver, Thymian, Mayoran und Ingerpulver und dann über Nacht in die Kühlung.
Die Schwartn habe ich nur mit Chillisalz-Flocken eingerieben

Haxn1.jpg


Haxn2.jpg


Heute vormittag dann gegen 10.30h auf den Grill mit Wurzelgemüse (Zwiebel, Sellerie, Lauch, Karotten) und dunklem Bier verdünnt mit Brühe:

Haxn3.jpg


Nach gut 3h war's dann soweit, etwas mehr Dampf zu geben und zu poppen, mit folgendem Ergebnis:

Haxn4.jpg


Es wurde zwar nicht geräuchert, aber ein leichter Ring war dennoch im Fleisch zu erkennen:

Haxn5.jpg


Die Schwedenschale gab noch genügend Soße her, so dass wir wirklich lekcer gegessen haben und sicherlich noch nicht zum letzten Mal Haxerln gegrillt haben (die Schwarte hätte evtl. noch 5-10 min vertragen, was aber dem Geschmack keinen Abbruch tat)

Danke an Alle für die Unterstützung und lasst's Euch schmecken!
 

Anhänge

  • Haxn1.jpg
    Haxn1.jpg
    33,8 KB · Aufrufe: 636
  • Haxn2.jpg
    Haxn2.jpg
    38,6 KB · Aufrufe: 640
  • Haxn3.jpg
    Haxn3.jpg
    64,9 KB · Aufrufe: 652
  • Haxn4.jpg
    Haxn4.jpg
    52 KB · Aufrufe: 636
  • Haxn5.jpg
    Haxn5.jpg
    49 KB · Aufrufe: 640
Oben Unten