• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Seitan mit grünem Gemüse

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
der selber gemachte Seitan ist nun 2 Tage in Sud im Kühlschrank gelegen.

Weitere Zutaten:

Pak Choi, Gurke, Zucketschoten, Zitronengrass, Ingwer, Knoblauch,weisser Pfeffer
SDC15345.jpg


Alles schneiden, mörsern, microplanen
SDC15349.jpg


Die Gewürze und den Seitan anbraten
SDC15353.jpg


Zuckerschoten
SDC15354.jpg


Pak Choi
SDC15357.jpg


Gurke
SDC15359.jpg


Alles mischen und mit den Sud in dem der Seitan lag aufgiesen, nochmals schwenken
SDC15361.jpg


Der Seitan hat im Kühlschrank sehr stark an Geschmack zugelegt.
Nächstes mal werde ich den Sud etwas weniger würzen.

Die Seitanstücke sind um etwa das 3fache, wie geschnitten aufgegangen, wird nächstes mal auch kleiner gemacht.

Die Konsistenz von Seitan ist sehr schwer zu beschreiben, ist aber interessant.

Alles in allem en gelungenes Experiment. Seitan wird sicher wieder mal gemacht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ofenhexe

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
So, fastride...
da Du nun schon den zweiten, genialen Beitrag zum Thema Seitan gemacht hast werde ich gleich mal Teig waschen ;-)
Das lässt mich jetzt eh nicht mehr los.
Da wir einen Veg. in unserem Kreis haben, ist das mal eine schöne Sache und ich probiere gerne Neues.

Hast Du ein Rezept für Gyros-Sud?
Sonst, bastel ich selbst eins :-D Bin nur am überlegen, wie ich die Flüssigkeit/Träger mache.

;-) Hier noch ein paar Fragen:
Der Seitan, muss dann wirklich nochmal 2 Tage nach aufköcheln, köcheln im Sud ziehen? Möchte, ja keinen Fehler machen.

Könnte man nicht bereits Gewürze im Teig verarbeiten? hast Du das schon ausprobiert?

Könnte man Seitan auch als "Block" machen und dann räuchern? Hast Du da Erfahrung?

Liebe Grüße und Danke für die tollen Seitan-Beitrag!
 
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hast Du ein Rezept für Gyros-Sud?
Sonst, bastel ich selbst eins :-D Bin nur am überlegen, wie ich die Flüssigkeit/Träger mache.

Seitan schmeckt, wie der Sud, mit einer leichten Brot Note. Also einfach ausprobieren.

;-) Hier noch ein paar Fragen:
Der Seitan, muss dann wirklich nochmal 2 Tage nach aufköcheln, köcheln im Sud ziehen? Möchte, ja keinen Fehler machen.

So habe ich es gemacht, der Sud wird danach beim Woken für den Aufguss verwendet. Das Seiten schmeckt nach 2 Tagen im Sud auch intensiver.


Könnte man nicht bereits Gewürze im Teig verarbeiten? hast Du das schon ausprobiert?

Nein, glaub ich nicht, das Gewürz wird beim Waschen eh alles weg gespült, es bleibt nur die Eiweißmasse.


Könnte man Seitan auch als "Block" machen und dann räuchern? Hast Du da Erfahrung?

Keine Erfahrung, sollte aber Rauchgeschmack aufnehmen können.

Anmerkung:

Nach 2 Tagen im Sud war der Geschmack schon sehr intensiv. Nach dem Anbraten wurde der Geschmack nochmals etwas konzentriert. Den Sud also nicht all zu würzig ansetzen.

Die Konsistenz des Seitan ist eher weich, ev könnte man es vor dem Anbraten irgendwie trocknen?
 

Ofenhexe

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Konsistenz, zwecks räuchern:
Dachte vielleicht wie beim Tofu, evtl auspressen?
Aber das kann ja mal ausprobiert werden.
Aber für den Anfang, werde ich jetzt mal den Seitan aus Deinem Rezept machen.

Bin schon gespannt, Danke für's neugierig machen
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin fastride,

das





sieht sehr appetitlich aus :lecker:

:prost:
 
Oben Unten