• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Selbst gemachte Pasta und Hirsch Ragù nach Locatelli

G

Gast-JUhGDW

Guest
Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

vermutlich wird das hier mein letzter Beitrag in diesem Forum sein :(
Erklärung folgt später ;)


Angeregt durch die Frage der Holledauerin nach einem guten Pastateig , die übrigens auch dafür verantwortlich sein wird, daß ich aus gesundheitlichen Gründen keine Beiträge mehr verfassen kann, :lol: haben wir gestern auch mal wieder die gute selbst gemachte Pasta aus dem Buch "Made in Italy" probiert.

Dazu sollte es ein Hirschragù geben, welches auf dem "normalen" Bolognese Rezept aufbaut, aber mit anderen Gewürzen gekocht wird.

Der Pastateig nach Locatelli ist eine recht trockene Sache und gerade am Anfang denkt man: "Das geht doch nie durch die Maschine.."

Geht aber doch, wenn man 2 Dinge berücksichtigt, die ich aber vergessen habe, bzw. nicht wusste, zu erwähnen :D

Hätte ich besser mal meine Frau gefragt, die bei uns die Teigspezialistin ist :pfeif:

Bevor ich mit den Bildern anfange........Gnade, liebe Gitte :pray:

Ich teile den Beitrag mal in zwei Teile, da es sonst zu viele Bilder sind....




So sollte die Teigherstellung im Idealfall aussehen



pasta-ragu-1.jpg




Frische große Bio Eier

pasta-ragu-2.jpg




3 ganze Eier kommen zu dem Doppio Zero Mehl

pasta-ragu-3.jpg



Und 2 Eigelb....eins ist schon drin

pasta-ragu-4.jpg





Ach ja, bevor ich es vergesse, ein guter Schuß Olivenöl aus Sizilien macht den Teig etwas geschmeidiger :D
Etwa 1-2 Esslöffel.

pasta-ragu-5.jpg




Dann auf geringer Stufe den Teig mit dem Knethaken für mindestens 10 Minuten kneten lassen.

Geht auch mit der Hand, ist aber so weniger anstrengend.....:rofl:

pasta-ragu-6.jpg





Die Zeit kann man nutzen, um sich schon mal ein Gläschen Spätburgunder zu gönnen, der zum Teil für das Ragù gebraucht wird :saufen2:

pasta-ragu-7.jpg




Fotos der Teigplattenherstellung aus dem Locatelli

pasta-ragu-8.jpg




Der Hirsch wartet auf weitere Zerkleinerung

pasta-ragu-9.jpg





So, der Teig ist fertig. Man sieht aber auch trotz Olivenöl, daß er sehr bröselig ist.

pasta-ragu-10.jpg





Dann wurde doch noch ein wenig mit der Hand geknetet und 2 Kugeln geformt.
Diese wurden dann in ein feuchtes Baumwollküchentuch geschlagen und für mindestens eine Stunde ruhen gelassen.


Achtung, jetzt kommt ein Geheimtipp:

Der Teig war diesmal so gut wie nie zuvor und ließ sich auch top verarbeiten. Was war passiert? Der Teig wurde wie immer zubereitet.....

Die Teigkugeln lagen direkt neben dem Herd, wo es warm war und durch die verdunstende Flüssigkeit des Ragù auch sehr feucht war.

Also, wenn ihr Nudeln selber macht, kann man auch schön noch eine Bolognese kochen :D

pasta-ragu-11.jpg




Schön eingepackt

pasta-ragu-12.jpg





Der Hirsch wurde noch mal zerkleinert

pasta-ragu-13.jpg




Ein Teil der Zutaten
Wir nehmen immer Knollensellerie. Schmeckt uns besser.
Dazu kamen:

Knoblauch, Zwiebeln, Möhren, Salbei, Rosmarin, Nelken, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren.

Tomatenmark und passierte Tomaten wurden auch benötigt.

pasta-ragu-14.jpg




Nelken

pasta-ragu-15.jpg





Wacholderbeeren

pasta-ragu-16.jpg





Das Gemüse, hier der Sellerie, wurde gewürfelt

pasta-ragu-17.jpg





Was nicht benötigt wurde, kam ins Vakuum

pasta-ragu-18.jpg




Dann alles in der Schmorpfanne bei hoher Hitze rühren

pasta-ragu-19.jpg




Wenn das Gemüse schön geschmort ist, wird Platz in der Mitte der Pfanne geschaffen und das Fleisch eingefüllt.
Achtung: Nicht mehr rühren.

pasta-ragu-20.jpg




Lorbeer, Nelken und Wacholderbeeren dazu geben

pasta-ragu-21.jpg




Warten bis die Flüssigkeit verdunstet ist

pasta-ragu-22.jpg





Dann mit einer guten halben Flasche Rotwein auffüllen.

pasta-ragu-23.jpg




Einreduzieren lassen

pasta-ragu-24.jpg





Diese passierten Tomaten aus dem Alnatura schmecken sehr gut

pasta-ragu-25.jpg





Ab in die Pfanne....

pasta-ragu-26.jpg





Teil 2 folgt gleich :)
 

Anhänge

OP
OP
G

Gast-JUhGDW

Guest
Selbst gemachte Pasta und Hirsch Ragù nach Locatelli Teil 2

Und weiter geht es....



Die zwei Teigkugeln wurden nochmals geteilt und flach geknetet. Damit sie besser in die Nudelmaschine passen.

Die Walzen werden erst ganz geöffnet und dann nach jedem Durchgang enger gestellt.

pasta-ragu-27.jpg




Erster Durchlauf

pasta-ragu-28.jpg



Zweiter Durchlauf

pasta-ragu-29.jpg




Und nachmal durch. Ganz schön lang.....

pasta-ragu-30.jpg





Man muß die Zeitung durch den Teig lesen können

pasta-ragu-31.jpg




Dann wurde der Aufsatz für die breiten Nudeln angesteckt

pasta-ragu-32.jpg




Das wird :)

pasta-ragu-33.jpg





Zum ersten Trocknen auf Küchentücher. Ich muß mir auch mal so einen schicken Nudelständer kaufen....

pasta-ragu-34.jpg


pasta-ragu-35.jpg




Dann wurden die Nudeln grob in Nester zusammengelegt

pasta-ragu-36.jpg




Das Hirschragù war auch nach ca. 2,5 Stunden fertig.

pasta-ragu-37.jpg





Dann wurden die Nudeln gekocht.
Achtung: Bei Pasta nach Locatelli muß man die Nudeln auch 8-9 Minuten kochen. So trocken sind die :D

Dafür gehen sie aber auch nicht auseinander.

pasta-ragu-38.jpg





Tellerbild 1

pasta-ragu-39.jpg





Tellerbild 2 mit geriebenem Parmesan

pasta-ragu-40.jpg




Gabelbild 1

pasta-ragu-41.jpg





Gabelbild 2

pasta-ragu-42.jpg





Der Star. Da bleibt die Sauce perfekt haften.

pasta-ragu-43.jpg






Guten Appetit :happa:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Saugeiler Bericht mit erstklassigen Bildern !!:respekt::respekt:

Perfektes Teamwork beim Teig durchdrehen. Einer führt den Teig zu, einer nimmt ihn ab und einer Fotografiert.

So muss das sein !:thumb2:

Gruß Matthias
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Gabelbild 2 is der Knaller :thumb1:

Ich bin zum Nudel selbermachen einfach zu faul...
Sieht klasse aus :messer:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Das sieht sehr appetitlich aus :happa:

:prost:
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Seeeehr schön lieber Marcus, du hast mir ja das Olivenöl unterschlagen - ich werde dir noch ein einziges Mal verzeihen.
Umso mehr bin ich stolz, dass unsere Nudeln doch noch was wurden -allerdings hab ich die Hände schon nassgemacht - zuletzt.
Was ist der zweite Grund - den du mir verschwiegen hast... ich find nix?

edit..... jetzt hab ichs - die feuchte Luft... na ja - jetzt trau ich mir die auch wieder machen. Gestern hab ich sie bis zum Abend auf dem Ständer gelassen, plötzlich brachen die teilweise runter, die waren also schon perfekt trocken.
Heute war ich schon Mehl und HW-Griess beim Spina kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich bin zum Nudel selbermachen einfach zu faul...
Pffffz..... du hast ja die Nudelmaschine verschmät.

Marcus, das sieht sehr gut aus. :respekt:

Zwar etwas wenig eigelb in der Pasta, aber sonst.... :top:

Ich habe mir so kleine Teefilter besorgt, die man selbst füllen kann. Da muss man dann nicht mehr die Trockenbeeren rausfischen.
 

ralfdiver

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Klasse Marcus, schöne Doku und lecker Essen!
 

vonBuelo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
OMG - sieht das toll aus. Habe mir zum Glück auch gerade eine Marcato Altas Motor für die Pasta-Zubereitung angeschafft :D
 
Oben Unten